• Hosting & Domains
  • Dienstleistungen
  • Sicherheit
  • Performance-Optimierung
  • Server-Software
  • Events
  • Partnerprogramm
Produkte & Services
Lösungen
Unsere vielfältigen Lösungen
Erfahren Sie mehr über unsere maßgeschneiderten Hosting-Lösungen für Shopware, Oxid und Pimcore.

In diesem dynamischen Umfeld ist die Wahl des richtigen E-Commerce-Systems eine wichtige Entscheidung für jedes Unternehmen. Mit diesem Artikel möchten wir Ihnen eine umfassende Anleitung an die Hand geben, um den Übergang von Shopify zu Shopware zu meistern. Der Artikel bietet praxisnahe Schritte und wertvolle Einsichten, die Ihnen den Weg zu einem reibungslosen und effektiven Wechsel ebnen. 

Dabei stehen wir von profihost, ein renommierter Anbieter professioneller Hosting-Lösungen mit über 25 Jahren Erfahrung in der Branche, Ihnen bei dieser Transformation zur Seite. Als führendes Unternehmen im Bereich Managed-Hosting in Deutschland, haben wir uns dem Erfolg und dem Wachstum unserer Kunden verschrieben. Mit einem Team von Experten, die maßgeschneiderte Lösungen entwickeln, stehen wir für höchste Sicherheit, Anpassungsfähigkeit an dynamische Marktveränderungen und zuverlässige Leistungen. 

Bei uns geht es um das Schaffen eines Raumes für Entwicklung und Wachstum, um Sie dabei zu unterstützen, Ihre Visionen im E-Commerce zu verwirklichen. Seit 1998 begleiten wir unsere Kunden als zuverlässiger Partner auf dem Weg zum Erfolg. 

In diesem Leitfaden werden Sie nicht nur Schritt für Schritt durch den technischen Prozess der Migration Shopify zu Shopware geführt, sondern erhalten auch Einblicke in die strategischen Überlegungen, die einen Wechsel zu Shopware sinnvoll machen. 

Vorteile von Shopware gegenüber Shopify 

Shopware 6 hebt sich durch seine maßgeschneiderte Flexibilität und Skalierbarkeit im dynamischen Umfeld des E-Commerce deutlich von Shopify ab. Die Plattform bietet eine unübertroffene Anpassungsfähigkeit, die es Händlern ermöglicht, ihren Online-Shop perfekt auf individuelle Bedürfnisse und die ihrer Kunden zuzuschneiden. Von der Architektur über den Funktionsumfang bis hin zur Skalierbarkeit sind alle Elemente darauf ausgerichtet, Geschäftsmodelle umfassend zu unterstützen und an die sich ständig verändernden Marktbedingungen anzupassen. 

Ein besonders hervorzuhebender Aspekt von Shopware 6 ist die weitreichende Freiheit in der Individualisierung und im Design. Die Plattform erlaubt eine umfassende grafische Gestaltung des Online-Shops, einschließlich der Erstellung und zentralen Verwaltung von Landingpages, Shop-Seiten und Kategorie-Layouts. Diese Gestaltungsfreiheit ermöglicht es Händlern, ein unverwechselbares und ansprechendes Einkaufserlebnis zu kreieren, das weit über die oft standardisierten Layouts anderer Plattformen hinausgeht. Die Funktion "Erlebniswelten" in Shopware 6 unterstützt die Erstellung von Layouts mit intuitiven Drag-and-Drop-Tools, was die Gestaltung eines ästhetisch ansprechenden und funktionalen Online-Shops vereinfacht. 

Darüber hinaus spielt die Rechtskonformität eine zentrale Rolle bei Shopware, insbesondere im Hinblick auf die Einhaltung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Shopware, mit seinem Hauptsitz in Deutschland, bietet durch seine Serverstandorte im Land eine hohe Konformität mit der DSGVO. Diese geografische und rechtliche Nähe ist für Unternehmen innerhalb der EU von entscheidender Bedeutung und stellt einen wichtigen Unterschied zu Shopify dar, dessen Server sich in den USA befinden. Dieser Aspekt der DSGVO-Konformität ist für viele Händler in der EU ein ausschlaggebender Faktor, da die Einhaltung dieser Datenschutzvorschriften nicht nur rechtlich notwendig, sondern auch für das Vertrauen der Kunden von großer Bedeutung ist. 

Insgesamt macht die Kombination aus Flexibilität, individueller Gestaltungsfreiheit und strenger Rechtskonformität Shopware 6 zu einer attraktiven Option für Onlinehändler, die ihre Präsenz im E-Commerce ausbauen und dabei die gesetzlichen Anforderungen in der EU erfüllen möchten. Shopware 6 steht damit als eine zukunftssichere und anpassungsfähige Plattform für Unternehmen jeder Größe, die ihre Online-Verkaufskanäle individuell und rechtskonform gestalten wollen. 

Technische Aspekte und Innovationen 

Die technologischen Aspekte und Innovationen von Shopware 6, gepaart mit der Unterstützung durch unsere Managed Server, bieten eine zukunftsweisende Lösung für die Herausforderungen des modernen E-Commerce. 

Shopware 6 präsentiert sich als eine zukunftsweisende Lösung im E-Commerce-Bereich, maßgeblich durch seine innovative API-First-Architektur. Diese Architektur bedeutet eine grundlegende Veränderung durch die Einführung einer völlig neuen Softwarebasis, die alle Shop-Funktionalitäten über APIs steuert. Dieser Ansatz ermöglicht es Online-Händlern, ihre Systeme effizient zu integrieren und sich auf zukünftige digitale Handelsanforderungen vorzubereiten. Die Flexibilität, die durch die API-First-Strategie ermöglicht wird, erleichtert die Anbindung an Drittsysteme und fördert die Automatisierung von Prozessen, was für die Skalierung und Anpassung an zukünftige E-Commerce-Szenarien entscheidend ist. 

Mit unseren Managed Servern erhält die technologische Basis von Shopware eine starke Unterstützung. Wir von profihost bieten spezialisierte Hosting-Lösungen, die perfekt auf Shopware 6 abgestimmt sind, an. Diese Lösungen umfassen maximale Leistung, Skalierbarkeit und Sicherheit, wobei ein besonderer Fokus auf Datenschutz gelegt wird, was insbesondere für Online-Händler in der EU von großer Bedeutung ist. Durch skalierbare Ressourcen und angepasste Serverkonfigurationen können wir von profihost Spitzenzeiten und Geschäftswachstum ohne Leistungsengpässe unterstützen. Zusätzlich bieten tägliche Backups, dreifache Redundanz und physisch getrennte Datensicherung ein hohes Maß an Sicherheit für Shopware 6 Online-Shops. 

Die Kombination von Shopware 6 mit unseren Managed Servern stellt eine ideale Lösung für Online-Händler dar, die eine leistungsstarke, flexible und zukunftssichere E-Commerce-Plattform suchen. Mit uns als Partner können Sie von Shopware 6 das volle Potenzial ihrer Online-Shops ausschöpfen, indem sie von der technischen Expertise, der hohen Performance und der zuverlässigen Sicherheit profitieren, die profihost bietet. 

Vor der Migration 

Bevor Sie den Schritt von Shopify zu Shopware wagen, gibt es einige wichtige Überlegungen, die Sie im Vorfeld bedenken sollten. Es ist entscheidend, eine genaue Bestandsaufnahme Ihres aktuellen Shopify-Shops durchzuführen und zu verstehen, welche Daten, Funktionen und Designelemente in das neue Shopware-System übertragen werden müssen. Eine gründliche Planung und Vorbereitung können potenzielle Herausforderungen während der Migration minimieren. In dieser Phase ist die Unterstützung durch einen erfahrenen Partner wie profihost von unschätzbarem Wert. 

Wir bieten nicht nur technische Expertise in der Handhabung von Shopware, sondern auch spezialisierte Hosting-Lösungen, die speziell für Shopware optimiert sind. Diese professionelle Unterstützung ist entscheidend, um eine nahtlose und effiziente Migration zu gewährleisten, sodass Sie die Vorteile von Shopware schnell nutzen und gleichzeitig Ausfallzeiten minimieren können. 

Durchführung der Migration 

Bei der Durchführung einer Migration von Shopify zu Shopware 6 gibt es zwei wesentliche Phasen, die sorgfältig geplant und umgesetzt werden sollten: 

Phase 1: Vorbereitung und Datensicherung 

In dieser entscheidenden Phase liegt der Fokus auf der Sicherung aller relevanten Daten aus Ihrem Shopify-Shop. Dies beinhaltet Produktdaten, Kundeninformationen, Bestellhistorie und andere wichtige Geschäftsdaten. Eine detaillierte und umfassende Datensicherung ist unerlässlich, um einen nahtlosen Übergang zu ermöglichen und das Risiko eines Datenverlustes zu minimieren. Diese Phase erfordert akribische Aufmerksamkeit, da sie die Grundlage für den erfolgreichen Verlauf der gesamten Migration bildet. 

Phase 2: Design und Datentransfer 

Sobald die Daten gesichert sind, konzentriert sich die zweite Phase auf die Gestaltung des neuen Shopware-Shops und den eigentlichen Datentransfer. Hier geht es darum, ein neues, ansprechendes und markengetreues Design für Ihren Shopware-Shop auszuwählen. Dies ist eine Gelegenheit, das visuelle Erscheinungsbild Ihres Online-Shops zu überdenken und gegebenenfalls zu verbessern. Nach der Auswahl des Designs folgt der Datentransfer, bei dem die zuvor gesicherten Daten in das Shopware-System übertragen werden. Hierbei ist es wichtig, eine sorgfältige Organisation und Reihenfolge der Datenübertragung sicherzustellen, um eine nahtlose Funktionalität des neuen Shops zu gewährleisten. 

Für eine erfolgreiche Migration müssen Produkte, Kategorien, Produktvarianten und -attribute manuell übertragen werden. Dies erfordert zuerst einen Export der bestehenden Daten aus Shopify. Die Export-Funktionen von Shopify sind möglicherweise nicht optimal für E-Commerce-Aktivitäten ausgelegt. Es wird empfohlen, spezialisierte Export-Tools zu verwenden, die besser auf die Bedürfnisse des Online-Handels abgestimmt sind. 

Nachdem die Daten aus Shopify importiert wurden, ist es sinnvoll, in Shopware 6 für jeden Datentyp (Produkt, Kundenkonto, etc.) ein Beispiel zu erstellen und dieses dann zu exportieren. Diese Vorlage finden Sie im Shopware 6 unter Einstellungen → Import/Export. 

In den CSV-Dateien, die aus Shopware 6 exportiert wurden, können Sie genau erkennen, welche Informationen in der Tabelle erforderlich sind, um die Daten reibungslos zu importieren. Vor dem eigentlichen Import ist es ratsam, einen Testlauf durchzuführen, um sicherzustellen, dass alle Datensätze korrekt übertragen werden. Sollten Fehler auftreten, bietet Shopware eine Datei an, die genau angibt, welche Datensätze fehlerhaft sind und warum. Dies ermöglicht es, schrittweise Korrekturen vorzunehmen und letztendlich saubere Daten zu importieren. 

Vor dem Import von Kundendaten ist es wichtig, den Flow "Kundenkonto registriert" im Flow Builder zu deaktivieren. Dieser Flow löst standardmäßig den Versand einer Bestätigungsmail aus, wenn ein Konto registriert wird, auch bei einem Import über eine CSV-Datei. Um Verwirrung bei den Kunden zu vermeiden, sollte dies unbedingt vermieden werden. 

Um möglichen Herausforderungen bei der Integration der Systeme zu begegnen, ist es ratsam, erfahrene Experten hinzuzuziehen. Diese Spezialisten verfügen über umfangreiche Kenntnisse in Shopware und bieten Unterstützung bei der Migration und den notwendigen individuellen Anpassungen. 

Unterstützung durch profihost 

Für beide Phasen der Migration ist die Unterstützung durch einen erfahrenen Partner von unschätzbarem Wert. Obwohl profihost keinen Migrationsservice von Shopify zu Shopware anbietet, tritt es an dieser Stelle als entscheidende Quelle in den Vordergrund. 

Was uns nämlich von anderen Anbietern unterscheidet, ist ein weitreichendes Netzwerk von über 350 Agenturen. In diesem Fall übernimmt eine unserer Partneragenturen auch die Migration von Shopify zu Shopware. Durch strategische Partnerschaften mit einem Pool von Experten, die maßgeschneiderte und persönliche Beratung für jedes E-Commerce-Projekt ermöglichen. Ganz gleich, ob es sich um einen kleinen Online-Shop handelt oder um eine komplexe Lösung, die Spitzenlasten während TV-Kampagnen bewältigen kann – wir bei profihost und unser Agenturnetzwerk sind darauf vorbereitet, maßgeschneiderte Unterstützung zu leisten. 

Diese Kombination aus tiefgreifender technischer Expertise, einem umfassenden Verständnis für die E-Commerce-Branche und einem starken Netzwerk von Agenturen macht uns zu einem idealen Partner für Ihr Shopify-zu-Shopware-Migrationsprojekt. Mit profihost an Ihrer Seite können Sie sich darauf verlassen, dass jede Phase des Migrationsprozesses sorgfältig begleitet wird, um sicherzustellen, dass Ihr Online-Shop nicht nur erfolgreich migriert wird, sondern auch für zukünftiges Wachstum und Erfolg optimiert ist. 

Nachbereitung und Optimierung 

Nach der Migration von Shopify zu Shopware 6 ist die sorgfältige Überprüfung und Optimierung des Online-Shops ein entscheidender Schritt, um sicherzustellen, dass alles reibungslos funktioniert. Zunächst ist es unerlässlich, alle Grundfunktionen des Shops zu testen – von der Suchfunktion und Navigation bis hin zum Hinzufügen von Produkten zum Warenkorb und dem Checkout-Prozess. Es ist wichtig, dass jede dieser Funktionen nicht nur fehlerfrei funktioniert, sondern auch eine positive Benutzererfahrung bietet. 

Darüber hinaus sollten Sie die Gelegenheit nutzen, um Workflows und Automatisierungen in Ihrem Shop zu überarbeiten. Überlegen Sie, welche Prozesse automatisiert werden können, um die Effizienz zu steigern und den Verwaltungsaufwand zu reduzieren. Dies könnte beispielsweise das Einrichten automatischer E-Mail-Benachrichtigungen für Bestellbestätigungen oder Versandinformationen umfassen. 

Ein weiterer wichtiger Aspekt nach der Migration sind die SEO-Optimierungen und URL-Umleitungen. Es ist entscheidend, die Meta-Tags und URLs Ihres Shops zu überprüfen und anzupassen, um die Sichtbarkeit in Suchmaschinen zu erhöhen. Zudem sollten 301-Weiterleitungen für alte URLs eingerichtet werden, um bestehende Suchmaschinenrankings zu erhalten und Ihre Kunden nicht mit Fehlerseiten zu konfrontieren. 

Nachdem Ihr Shop von Shopify auf Shopware 6 migriert wurde, bieten Ihnen unsere Managed Server eine breite Palette von vielen weiteren Dienstleistungen. Diese optimieren die Performance und Sicherheit Ihres Onlineshops. Dazu gehören regelmäßige Datensicherungen und schnelle Wiederherstellungsoptionen, um den Schutz Ihrer wertvollen Daten zu gewährleisten. Durch Webseitenüberwachung und Leistungsprofilierung können Sie kontinuierlich die Leistung Ihres Shops verbessern und somit eine optimale Benutzererfahrung gewährleisten. Technische Probleme können durch den 24/7 Notfall-Support sofort behoben werden. 

Mit unseren umfangreichen ServerCon ServerAdmin- und Account Admin-Services nehmen wir Ihnen die Verwaltungsaufgaben ab. Zusätzlich bietet der Cyberkriminalitätsschutz Ihrem Shop Schutz vor Online-Bedrohungen und gibt Ihnen und Ihren Kunden zusätzliche Sicherheit. Durch die Nutzung der Managed Server wird sichergestellt, dass Ihr Shopware 6-Shop nach der Migration auf höchstem Niveau funktioniert. 

Fazit 

Zum Abschluss dieser Anleitung zur Migration von Shopify zu Shopware möchten wir die wichtigsten Punkte noch einmal zusammenfassen und die Bedeutung einer Partnerschaft mit uns hervorheben. Die Migration zu Shopware 6 erfordert eine sorgfältige Planung und Durchführung, einschließlich der Datensicherung, Designanpassung und Optimierung nach der Migration. 

Wir, als erfahrener Partner, stellen Ihnen optimierte Serverlösungen bereit, die speziell für Shopware 6 entwickelt wurden, um maximale Leistung, Sicherheit und Skalierbarkeit zu gewährleisten. Eine Partnerschaft mit profihost ermöglicht es Ihnen, sich auf den Ausbau Ihres Geschäfts zu konzentrieren, während Sie von professioneller technischer Unterstützung und Beratung profitieren. 

Nächstes Kapitel
Woocommerce zu Shopware umziehen
Weitere passende Themen