Bulgarien setzt auf Open Source

Das Parlament in Sofia, wo über das Open Source-Gesetz abgestimmt wurde Foto: Tony Bowden © CreativeCommons CC BY SA 2.0

„Bulgarien verabschiedet ein Open Source-Gesetz“ – für ein wenig Aufregung hat die Nachricht schon gesorgt, als Bulgarien Anfang Juli ein neues Gesetz zum Einsatz von Open-Source-Software erließ. Hintergrund ist die Idee, dass mit öffentlichen Geldern finanzierte Programme auch der Öffentlichkeit zur Nutzung zugänglich sein sollen. Dies gilt für Anwendungen, die neu in Auftrag gegeben werden. Das neue Gesetzt bedeutet also nicht, dass die öffentliche Verwaltung komplett auf Open Source umgestellt wird. Laut einem Bericht im Linux Magazin sollen die Quelltexte auf Github gespiegelt werden. So sollen sie interessierten Entwicklern zugänglich gemacht werden.

Ein Kommentar in der t3n befürwortet die bulgarische Initiative und zählt eine ganze Reihe weiterer Länder auf, die ähnliche Regelungen erlassen haben – darunter Norwegen, Schweden, Portugal und Brasilien, aber auch die USA. Neben dem Argument, dass der Allgemeinheit auch gehören soll, was von ihr finanziert wurde, ist auch der Sicherheitsaspekt von Bedeutung. Denn es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in proprietärer Software „auf Anordnung von Oben“ Hintertüren eingebaut sind, über welche z.B. Geheimdienste Informationen abziehen können. Auch „normale“ Sicherheitslücken werden von vielen Augen natürlich ebenfalls besser gesehen.

Einen schönen Überblick über den Einsatz von Open-Source-Software in öffentlichen Einrichtungen gibt dieser Eintrag auf der Wikipedia. Demnach gibt es auch in Deutschland vereinzelte Vorstöße, Open-Source-Programmen den Vorzug zu geben. Am bekanntesten ist hier bestimmt die Umstellung der Münchener Stadtverwaltung auf ein Linux-Betriebssystem, dass extra für diesen Zweck angepasste LiMux. Dies sorgt jedoch immer wieder für Unruhe, u.a. weil es den Stadträten nicht möglich ist, Textbearbeitungsprogramme, Skype oder Office selbst nachzuinstallieren. Ob dies für eine sichere IT sinnvoll wäre, steht sicher auf einem anderen Blatt. Nicht zuletzt durch mangelnde Sachkenntnis bei den Nutzern kommt es zu schwerwiegenden Zwischenfällen wie etwa dem Hack des Bundestags-Netzwerks, bei dem sich die Angreifer vermutlich über infizierte E-Mails Zugang verschafften. Das viele Abgeordnete wohl auch private Accounts über die Rechner nutzten, erhöhte das Risiko noch einmal beträchtlich. Zum LiMux-Projekt ist kürzlich eine neue Studie erschienen, die jedoch – so dieser Kommentar – von zweifelhaftem Nutzwert ist. Das Projekt läft also weiter, liefert weiter Stoff für Diskussionen und ist vielleicht ein Schritt hin zu mehr Akzeptanz für quelloffene Software im Einsatz für die Allgemeinheit.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , |

dmexco 2016: Alles schön bunt hier!

logo-dmexcoAlljährlich richtet der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. zusammen mit der Koelnmesse GmbH die dmexco aus, ein wichtiges Datum im Messekalender zum Sommerende. Die Nähe zur Werbewirtschaft bringt es mit sich, dass die Veranstaltung sich in jedem Jahr mit einem buntschillernden Motto auf ihrer farbenfrohen Webseite präsentiert – 2016 lautet es „Digital is everything – not every thing is digital“ und es soll demonstrieren, dass „alles von der Digitalisierung profitiert“.

Die „führende Messe für das digitale Marketing“ bietet neben der Ausstellung ein umfangreiches Programm mit Konferenz, einen Agenturen-Hotspot und selbstverständlich ist mit dem Start-up Village auch eine spezielle Präsentationsmöglichkeit für den digitalen Nachwuchs vorhanden.

Unsere Cloud-Lösungen sind Digitalisierung pur und dürfen deshalb natürlich nicht fehlen. Auch punktet die Messe aus unserer Sicht durch eine familiäre Atmosphäre und damit, dass man viele Freunde und Partner aus der Branche trifft, aber auch immer wieder interessante neue Projekte kennenlernt.

Profihost auf der dmexco

Martin BeckMichael SchwarzeWir sind für Sie vor Ort und beraten zu unserem Cloud-Hosting für Start-ups,  Onlinehandel und Agenturen. Vereinbaren Sie am besten jetzt Ihren Beratungstermin und nehmen Sie Kontakt mit Martin Beck oder Michael Schwarze auf!

+49 511 51518118 # vertrieb@profihost.com

14-15 September 2016 – Messegelände Köln – Halle 6 / D040 – www.dmexco.de

dmexco Tickets kostenlos bis 15.8.!

Für die Ausstellung und Konferenz gibt es bis einschließlich 15.8. kostenlose Tickets.

 

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , |

Shopanbieter-Buch: Beiträge gesucht!

Laufen den Onlinehändlern die Kunden weg?

Laufen den Onlinehändlern die Kunden weg?

Das Blog Shopanbieter.de ist eine gerne und oft besuchte Informationsquelle für Neuerungen und Trends im E-Commerce. Um die Vielfältigkeit des Onlinehandels im deutschsprachigen Raum aufzuzeigen, plant Herausgeber Peter Höschl nun ein Buch, in dem innovative und erfolgreiche Online-Shops präsentiert werden sollen.

Den Online-Handel nicht kaputtreden

Höschl ist es ein Anliegen, dem oft beschworene Aussterben der Spezies Online-Händler entgegenzutreten. Der Branchenkenner ist der Meinung, dass der Online-Handel sehr wohl gegen die Macht der großen Marktplätze antreten kann — zum Beispiel mit einem einzigartigen Angebot oder einer tollen Dienstleistung. Wie das jetzt schon funktioniert, soll in dem neuen Buch gezeigt werden. Händler und alle Branchenteilnehmer, denen ein unabhängiger Onlinehandel am Herzen liegt, können sich an dem Projekt beteiligen. Alle weiteren Infos gibt es auf Anfrage bei shopanbieter.de

Individualität gewinnt!

In einer Zeit, in der es ein Überangebot gibt, möchten Kunden etwas besonderes kaufen – wenn es Ihnen als Shopbetreiber gelingt, dies zu vermitteln, haben sie schon fast gewonnen! Der T-Shirt-Shop, bei dem ich oft Shirts kaufe, legt z.B. eine handgeschriebene Karte in die Pakete (und hat außerdem eigene Motive, die es oft nur hier gibt). Ob Shirts oder Unterwäsche: Individualität gewinnt! Wenn dann die Performance passt, kaufen die Menschen zufriedener ein und kommen gerne wieder. Denn das Wichtigste von allem ist die technische Erreichbarkeit. Wenn der Laden nicht geöffnet hat, kann logischerweise auch niemand einkaufen.

Damit der Shop nicht absäuft … gutes Hosting!

Die Elbphilharmonie im Hamburger Hafen

Elbphilharmonie – zum Verkaufsstart streikte der Server. Foto: daspunkt © CreativeCommons CC BY 2.0

Die Elbphilharmonie ist das Renomeé-Projekt der Hansestadt Hamburg. Viel Geld wurde in den neuen Tempel der Hochkultur gesteckt, wofür es oft genug Kritik gab. All das ist nun Geschichte und im nächsten Jahr beginnt die Saison auf dem ehemaligen Kaispeicher A, am oberen Ende des Hamburger Hafens. Als jedoch kürzlich der Kartenvorverkauf im Online-Shop startete, staunten die Seitenbetreiber nicht schlecht. Der Ansturm auf die begehrten Tickets war so groß, dass dem Server zeitweise die Puste wegblieb und Tickets nicht verkauft werden konnten. Zeitungen berichteten bundesweit vom holprigen Start, und in Hamburg hätte man sich wohl wieder einmal bessere Presse gewünscht. Das Beispiel zeigt: Ohne ein gutes Hosting nützt die schönste Seite und das begehrteste Produkt garnichts. Deshalb sollten Online-Händler hier auf „Nummer Sicher“ gehen. Worauf sie achten müssen, haben wir in unserer Hoster-Checkliste aufgeführt!

Veröffentlicht unter E-Commerce | Verschlagwortet mit , |

Erster Hoster mit „Trusted Cloud“

Trusted Cloud GütesiegelMit dem Serverstandort Deutschland und Profihost als unabhängigem Hoster können sich unsere Kunden darauf verlassen, dass Datenschutz groß geschrieben wird. Als erster Hoster haben wir nun das  offizielle „Trusted Cloud“ Gütesiegel erhalten.

Unsere FlexServer wurden nach den Kriterien von Trusted Cloud, z.B. hinsichtlich Datenschutz, Technik, Sicherheit und Management, erfolgreich zertifiziert. Die „Trusted Cloud“ ist eine Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie BMWi. Mit dem Kompetenznetzwerk sollen Anwender nützliche Informationen zu Cloud Computing und geprüften Cloud Services erhalten. Aufgenommen wurden die im Cloud Hosting betriebenen FlexServer. Dazu gehören unsere  Managed Server sowie die Root Server.

Das Gütesiegel soll vertrauenswürdige Cloudservices und cloudbezogene Dienstleistungen auszeichen. Wir freuen uns, als erster Hoster in Deutschland am Kompetenznetzwerk Trusted Cloud teilzunehmen. Neben der Allianz für Cybersicherheit engagieren wir uns mit der „Trusted Cloud“ in einem weiteren, von öffentlicher Hand initiierten, unabhängigen Netzwerk für „Hosting made in Germany“.

Veröffentlicht unter Webhosting |

Konferenz, Ausstellung & Networking – SoftENGINE Solution Days 2016

SoftENGINE ist der Profihost Partner im Bereich ERP-Software und ein mittelständisches Unternehmen mit Sitz aus der Pfalz. Alljährlich veranstalteten die ITler aus Landau die Hausmesse Solution Days, in diesem Jahr am 16. und 17. Juni. Für uns ist die Veranstaltung in der Jugendstil Festhalle ein fester Bestandteil des Messejahres. Hier passen die Mitaussteller, die Organisation und der gemeinschaftliche Austausch perfekt zusammen.

Rückblick 2015

SoftENGINE SolutionDays 2016

Wir bringen die eigene Cloud für Systemhäuser und IT-Outsourcing mit zu dem Event. Damit lösen mittelständische Unternehmen IT-Fragen bis zu 80% günstiger – flexibel, sicher und wirtschaftlich. Unsere Partner, von denen sicherlich auch wieder einige vor Ort vertreten sein werden, schätzen die Verlässlichkeit der echten Hardware-Cloud. Sie können sie fragen – oder sie wenden sich direkt an das Profihost Messeteam!

solutiondays-1

Wir sind für Sie vor Ort!

Martin Beck, Michael Schwarze und Philipp Reger sind auf den SolutionDays in Landau für Sie da. Nehmen Sie Kontakt auf!

16.+17. Juni 2016
Jugendstilhalle Landau
+49 511 51518118
vertrieb@profihost.com

solutiondays.softengine.de/

 

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , |

PreCom: 10 Tickets für Shopbetreiber

Alljährlich gastiert der „E-Commerce-Wandercircus“ gleich mit zwei Veranstaltungen im vielbesungenen Freiburg. Die kleinere ist die PreCom und findet am Vorabend der OXID-Hausmesse statt. Sie ist seit fünf Jahren der inoffizielle Auftakt des E-Commerce Events. Der Fokus der PreCom liegt auf dem Networking in entspannter Atmosphäre.

Wir fangen schon mal an!

Der Veranstalter, die best it – eCommerce solutions group, wird den Abend in der Tradition der Jankowfsky AG fortführen. Profihost ist Hauptsponsor des Networking-Events – gemeinsam mit der best it freuen wir uns, an diesem Abend eine Plattform mit Zeit, Raum und Know-how für einen intensiven Austausch zu bieten.

precom-event

10 Tickets zu vergeben!

Die PreCom findet am Mittwoch, den 01.06.2016, in Tom´s Restaurant in Freiburg statt. Beginn ist um 17:30 Uhr, Unterlinden 3. Für interessierte Shopbetreiber haben wir 10 Tickets zu vergeben – hier gilt: wenn weg, dann weg!

Am besten gleich eine Mail schreiben an vertrieb@profihost.com. Wir freuen uns auf Sie und einen interessanten, anregenden Abend mit den Experten des E-Commerce und vielen guten Ideen & Gesprächen!

precom2016.bestit-online.de

preCom2013_185

Blick zurück: So stimmungsvoll war es auf der PreCom (Foto © Jankowfsky AG)

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , |

Die Commons kommt: wir sind dabei!

Ein fixer Termin im Messejahr ist die OXID Commons, die Hausmesse der OXID eSales AG. Alljährlich findet das Branchentreffen des E-Commerce in Freiburg statt. 2016 steht das Event unter dem Motto „Dealing with Digital Transformation“: das macht sich natürlich auch im Programm bemerkbar – es geht um den vernetzten Handel, optimierte Prozesse und die richtige Story für den passenden Channel.

oxidcommons2016

Viele Experten werden als Vortragende Einblicke in ihre tägliche Arbeit im und mit dem E-Commerce geben. Darunter sind etwa OXID CEO Roland Fesenmayr, TRIGEMA Geschäftsführer Wolfgang Grupp, Senior Softwarearchitektin Dr. Carola Lilienthal (Workplace Solutions GmbH) sowie Kore Nordmann, Mitbegründer der Qafoo GmbH. Ein Messehighlight wird, wie bereits im Jahr zuvor, die Verleighung des „Golden Card Award“ sein, des „Goldenen Einkaufswagens“ für herausragende Online-Shops. Am Vorabend findet zum Auftakt übrigens in schöner Tradition wieder die PreCom statt.

Foto © OXID eSales AG

In vielen Vorträgen wird Expertenwissen vermittelt (Foto © OXID eSales AG)

Wer, wann und wo?

Die OXID Commons findet am 2. Juni statt. Veranstaltungsort ist die Messe Freiburg.

Wir sind für Sie vor Ort!

Frederik NiemeyerFrederik NiemeyerDas Profihost-Team ist auf der OXID Commons in Freiburg für Sie da. Nehmen Sie Kontakt mit Martin Beck oder Michael Schwarze auf!

+49 511 51518118
vertrieb@profihost.com

2. Juni 2016 — Messe Freiburg — www.oxid-commons.de

Neugierig? Testen Sie den OXID eShop mit dem Hosting für den OXID Demoshop ! Im OXID Hosting bieten wir Shophosting auf speziell für die Shopsoftware optimierten Servern.

 

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , , |

econda & Friends zum Sommeranfang

econda ist eine Alternative zu Google Analytics, die einen tieferen und umfassenderen Einblick darin gibt, wie Webangebote bei den Besuchern ankommen – natürlich anonym & 100 % datenschutzkonform! Pünktlich zum Sommeranfang findet das Networking-Event „econda & friends Beach Barbecue“ in der Technologieregion Karlsruhe für Kunden und Partner statt. Bei dem entspannten Get-together darf man auf Vorträge von Johannes Altmann (Shoplupe GmbH), Nana Lohmanns (Shop-Apotheke Service B.V.) und dem Geheimdienstler a.D. Leo Martin gespannt sein.

Die Veranstaltung ist einem geschlossenen Teilnehmerkreis vorbehalten, daher freuen wir uns sehr, eines der begehrten Tickets erhalten zu haben.

www.econda.de/bbq

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , |

Schneller und sicherer – Neues CDN!

Wie ein CDN oder Content Delivery Network praktisch genutzt werden kann, haben wir bereits in diesem Artikel und auch hier beschrieben. Grundsätzlich macht es die Auslieferung der Seite schneller, indem die Inhalte über ein Netzwerk verteilt und vom nächstgelegenen Server ausgeliefert werden. Je enger dieses Netzwerk von Servern ist, desto kürzer werden logischerweise auch die Entfernungen und Auslieferungszeiten. Mit einem Anbieterwechsel konnten wir jetzt die Zahl der Netzknoten erhöhen, so dass unsere CDN-Lösung in Zukunft die Seiten noch ein Quentchen schneller macht.

Schnelle Seitenauslieferung vom nächstgelegenen Server - CDN macht's möglich.!

Schnelle Seitenauslieferung vom nächstgelegenen Server – CDN macht’s möglich!

Noch mehr Geschwindigkeit gibt es dank erweiterter Bandbreite. Außerdem ist ab sofort auch CDN mit SSL möglich, so dass die Datenauslieferung nicht nur schneller, sondern auch sicherer wird.

Veröffentlicht unter Webhosting | Verschlagwortet mit , |

Schlappe Digitalisierung

Die Begriffe „Digitalisierung“ und „Industrie 4.0“ sind in den Wirtschaftsnachrichten mittlerweile inflationär im Gebrauch. Sie werden oft mit einem umfassenden Wandel der Arbeitswelt und der Bedingungen industrieller Produktion in Zusammenhang gebracht. Die unter diesen Begriffen zusammengefassten Vorgänge sind Teil der in enger Beziehung zueinander stehenden Metaprozesse der Mediatisierung und Globalisierung. Auf lange Sicht, das ist ziemlich sicher, wird sich kein Unternehmen diesem Wandel entziehen können.

Um so mehr verwundert es, dass viele Entscheider sich dem Thema weiterhin nur zögerlich stellen. So  sieht dieser Artikel in der Computerwoche noch viel Nachhilfebedarf bei der Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Der Vergleich mit einem Schulabschluss, der in dem Artikel aufgemacht wird, ist jedoch kaum geeignet, die tatsächlichen Anforderungen zu beschreiben. Ein „Abschluss“ lässt ein Ende des Prozesses vermuten — die jetzt bereits laufenden Mechanismen werden sich aber auch in Zukunft weiter verändern und einem steten Wandel unterworfen sein. Das die Firmen dennoch Ihre Hausaufgaben machen müssen, stellt auch ein Beitrag auf Finanzen.net fest und sieht erhebliche Defizite beim Umgang mit der Digitalisierung.

Digitalisierung nur bei 6% der Großunternehmen Thema #1

Den beiden Artikeln liegen zwei verschiedene Studien zugrunde. In der von Finanzen.net herangezogenen Untersuchung hat die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) eine Befragung von rund 2.000 Führungskräften und Vorständen von Großunternehmen in Deutschland durchgeführt. Demnach ist der Stellenwert der digitalen Transformation in den vorangehenden 12 Monaten zwar deutlich gestiegen, das Thema ist jedoch nur bei 35% eines von drei Topthemen und hat bei nur 6% der Unternehmen ab 250 Millionen Umsatz Top-Priorität.

Die zweite Untersuchung, an der auch viele deutsche Unternehmen teilnahmen, zeigt in der Tendenz ein ganz ähnliches Ergebnis — aus einer anderen Perspektive. In der von Arthur D. Little durchgeführten Studie wurden 100 Global Player unter dem Gesichtspunkt ihrer Transformationsmaßnahmen unter die Lupe genommen. Hier haben unter anderem BMW, Volkswagen, die RWE, der Versicherer Allianz und Airbus teilgenommen. Die Unternehmensberatung hat hierfür einen „Digital Transformation Index“ definiert. Der Mittelwert liegt hier bei 3,92 von 10 möglichen Punkten. Mit den Zahlen nimmt es der Artikel in der Computerwoche nicht so genau, diese Grafik aus der Studie selber (PDF) zeigt jedoch auch hier einen ungefähren Wert von 35% für den Wert „Advanced Use“ — vergleichbar mit den Top-3 aus der GfK-Befragung.

a-d-little-digitaltransformation

Woran liegt es?

Neben Sicherheitsbedenken und mangelhaftem Know-how bei den Entscheidern setzt die erfolgreiche Umsetzung bspw. der Digitalisierung von Geschäftsprozessen das Vorhanden-Sein einer entsprechenden Infrastruktur voraus. Denn ohne einen Breitband-Anschluss kann das Unternehmen auf der „Grünen Wiese“ nur schwerlich davon überzeugt werden, z.B. die eigene IT in die Cloud auszulagern und somit für mehr Flexibilität für die eigene Ausstattung zu sorgen. Hier tut sich zwar etwas, jedoch ist das Konzept, in dem insbesondere die Deutsche Telekom eine wichtige Rolle spielt, bei weitem nicht unumstritten. Durch die Möglichkeit, bisher nicht näher definierten Spezialdiensten bevorzugt mehr Bandbreite einzuräumen zeigte sich bereits im Oktober letzten Jahres ein Problem, dass sich mit dem möglichen De-Facto-Monopol über die Kupferdrähte und die „Letzte Meile“ noch verschärfen könnte. Für Innovationstreiber, wie z.B. Start-ups, würde ein solcher Wegezoll mit Sicherheit ein Entwicklunngs-Hemmnis darstellen. Nach anhaltendem Widerstand aus der Branche prüft jetzt auch die EU-Kommission die deutschen Pläne zum Breitbandausbau.

Die Studien:

Arthur D. Little: Digital Transformation – How to become Digital Leader

http://www.adlittle.de/uploads/tx_extthoughtleadership/ADL_HowtoBecomeDigitalLeader_01.pdf

etventure mit GfK Nürnberg: Deutschlandstudie Digitale Transformation in Großunternehmen

http://www.etventure.de/blog/deutschland-studie-digitale-transformation/

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , |