Wieviel Strom verbraucht mein Kühlschrank?

Nicht nur die Energieeffizienzklasse von Waschmaschinen muss ab 2015 angegeben werden  (ja im Internet gibt es für beinahe jedes Thema rein Katzenfoto!) Bild von Pixabay.com © Public Domain

Nicht nur die Energieeffizienzklasse von Waschmaschinen muss ab 2015 angegeben werden (Im Internet gibt es für beinahe jedes Thema ein Katzenfoto!) Bild von Pixabay.com © Public Domain

Diese Frage stellen sich viele Verbraucher nicht nur beim Kauf von Kühlschränken, sondern auch bei Waschmaschinen, Wäschetrocknern und Elektroheizungen. Deshalb sollen Onlineshops, die diese Geräte verkaufen, ab 2015 die Energieeffizienzklasse und ein entsprechendes Datenblatt bereitstellen. So sieht es die Änderung der entsprechenden Verordnung (PDF) durch die EU-Kommission vor. Allerdings gilt die Kennzeichnungspflicht nur für “neue Modelle, einschließlich aktualisierter existierender Modelle“. Das Content Management muss demnach nicht das komplette Sortiment des Elektrohandels bearbeiten, sondern es genügt, neue Artikel und geänderte Artikel entsprechend auszuzeichnen. Um eine einheitliche Darstellung der Informationen zu gewährleisten, wird es in der Praxis jedoch wohl oft auf eine umfassende Änderung hinauslaufen. Nur so können Onlineshops eine Vergleichbarkeit ihrer Produkte ermöglichen. Verbraucher müssen sich dann nicht fragen, warum der Energieverbrauch bei dem einen Kühlschrank-Modell angegeben ist, bei einem anderen aber nicht. Viele Shops stellen derartige Informationen, insbesondere für die sog. Weiße Ware, schon jetzt auf freiwilliger Basis bereit.

 

Veröffentlicht unter eCommerce |

2 offene Stellen: #Jobs bei Profihost!

Eine Lupe vergrößert die Stellenanzeigen in einer ZeitungAb sofort möchten wir auch im Blog über offene Stellen bei uns berichten. Viele nutzen ja inzwischen auch Blogs, Twitter und andere Social Media Kanäle zur Jobsuche. So erreichen wir vielleicht auch die, die wir über die Stellenbörse bei der Arbeitsagentur nicht erreichen. Zur Zeit sind bei uns zwei interessante und abwechslungsreiche Stellen zu besetzen. Nutzen Sie Ihre Chance und bewerben Sie sich gleich!

Mitarbeiter(in) im Bereich Partnervertrieb

Gemeinsam mit unseren Partnern sind wir stark und wachsen. Daher suchen wir einen Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin, die sich mit dem Partnermanagement befassen möchten. Hier sind sie zuständig für die Gewinnung neuer Partner und die Pflege bestehender Kooperationen. Bei uns erwartet Sie ein modernes IT-Dienstleistungsunternehmen. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Potenziale, Erfahrungen und Ideen vollständig einzubringen und sich beruflich zu entfalten.

Zur Stellenausschreibung + allen Einzelheiten

1st Level Support

Ein wichtiges Argument bei unseren Kunden ist die hervorragende Qualität unserer Kundenbetreuung. Vom 1st bis zum 3rd-Level-Support beschäftigen wir ausschließlich qualifizierte IT-Fachkräfte. Für den 1st Level/Help Desk suchen wir eine neue Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter, die unsere Kunden bei ihren täglichen Fragestellungen unterstützen. Sie kommunizieren gerne mit Menschen und haben Spaß beim Helfen? Dann bewerben Sie sich doch gleich bei uns!

Zur Stellenausschreibung + allen Einzelheiten

Veröffentlicht unter Unternehmen | Verschlagwortet mit |

5 Tipps wie Online-Shops Pinterest nutzen können

 

Von Pinterest in den Einkaufswagen ...

Von Pinterest in den Einkaufswagen …

Pinterest ist für Onlineshops in puncto Kundengewinnung interessanter als Twitter. Auf der Seite können Nutzer sich Bilder aus dem Netz merken, eigene hochladen und teilen. Grund genug, hier aktiv zu werden und Ihren Besuchern die Möglichkeit zu bieten, Ihre Produktfotos zu teilen! Wie können Shopbetreiber  Pinterest gewinnbringend nutzen? Unsere Tipps im Überblick:

1. Ermöglichen Sie die Nutzung!

Verstecken Sie Ihre Bilder nicht in Flash-Filmen oder als Hintergrundgrafiken, sondern binden Sie sie in den Shop mit dem üblichen Bilder-Tag ein. Wenn Sie nicht wissen, wie es auf Ihrer Seite gehandhabt wird, fragen Sie bei Ihrer Agentur oder in der Entwicklung nach!

2. Helfen Sie Teilen!

Menschen sind oft bequem. Auch wenn Ihre Bilder richtig eingefügt sind, sollten Sie Ihre Besucher zusätzlich zum Teilen ermuntern: Binden Sie Share-Buttons auf den Produktseiten ein, die mit der Seiten-URL verknüpft sind und neue Besucher so direkt zur Produktseite bringen.

3. Machen Sie einen Anfang

Viele Pinterest-Nutzer teilen auch direkt auf der Plattform für sie interessante Bilder, um sie sich für später zu merken und ihren Followern zu zeigen. Sie müssen nicht gleich ihr ganzes Sortiment zeigen, aber laden Sie doch ein paar Highlights in den Bilderdienst hoch — so ermöglichen Sie auch hier die Weiterverbreitung Ihrer Links + Fotos!

4. Ordnung = ½ Leben

Wenn Sie mit einem eigenen Account aktiv werden, halten Sie ein wenig Ordnung im Sortiment. Dafür gibt es z.B. die Möglichkeit, sog. Boards anzulegen. Diese können sich etwa an Produktkategorien (Gummistiefel, Damenschuhe, Jacken …) orientieren.

5. Nehmen Sie selber Teil

Folgen Sie ruhig Menschen, die Ihre Fotos schön finden. Sie können sich auch am Gespräch beteiligen und hier und da, wenn es passt, einen weiteren Link hinterlassen. Auch Promoaktionen oder kleine Wettbewerbe können helfen, Sie weiter bekannt zu machen.

Veröffentlicht unter eCommerce | Verschlagwortet mit |

Root Server, gibt’s die auch mit Windows?

Ja, es gibt! Als Microsoft-Partner bieten wir unsere Root Server auch mit Windows Server-Betriebssystem an. Im Angebot sind die Server-Versionen Windows Server 2012 R2 Standard sowie der bereits etwas ältere Windows Server 2008 R2 Standard with SP1. Die 2008er version des Serversystems basiert auf dem Windows7 Betriebssystems, die 2012er Version verfügt hingegen über ein an Windows 8 angelehntes grafisches User-Interface, welches zur Verwendung mit einem Touchscreen ausgelegt ist. In der Standard-Installation wird der Server jedoch klassisch über eine Shell administriert. Einen guten Überblick über beide Systeme bieten die jeweiligen Wikipedia-Artikel:

de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Windows_Server_2008_R2

de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Windows_Server_2012

Windows Server selber bauen!

Microsoft-Server können bei Profihost bequem und individuell über einen Konfigurator zusammengestellt werden. Dabei wählen Sie aus, wieviel Leistung Sie für die einzelnen Komponenten (CPU, RAM, Speicher, Speicher-Geschwindigkeit) benötigen. Die im Cloud Hosting betriebenen Server sind flexibel ausbaubar und verfügen über voll redundante Bauteile für größtmögliche Ausfallsicherheit. So können Projekte, die einen Windows-Server erfordern, flexibel ausgestaltet und geplant werden.

Veröffentlicht unter root Server | Verschlagwortet mit , |

Blogschau August

Die August-Blogschau ist etwas techniklastig ausgefallen und behandelt die Themen Elasticsearch, die neue Shopware-Version sowie eine Sichtbarkeitsstudie der PR-Agentur Aufgesang. Diese hat die 177 größten Online-Shops auf ihre Findbarkeit hin untersucht.

Elasticsearch

Sehr ausführlich widmet sich das PHP-Magazin dem Thema Elasticsearch. Dabei geht es nicht so sehr um die Vorteile, die diese Anwendung für Webseitenbesucher bietet, sondern vielmehr um eine Installationsanleitung und Hinweise zum Betreiben der Software in Verbindung mit der eigenen Webanwendung. Am Beispiel einer generischen Lösung wird Schritt für Schritt die Vorgehensweise erklärt.

Zum Artikel im PHP Magazin.

Die neue Shopware

Ebenfalls im PHP Magazin erschienen ist ein Artikel zur neuen Version von Shopware. Detailliert werden hier Weiterentwicklungen der Shopanwendung erläutert und anhand von Code-Beispielen vorgestellt. Das Fazit des Autoren zum Shopware-Update fällt durchweg positiv aus, insbesondere was die Internationalisierung von Webshops anbetrifft.

Zum Artikel im PHP Magazin.

Studie: Sichtbarkeit von Onlineshops

Organische Suchergebisse sind weiter die wichtigste Traffic-Quelle für Onlineshops, so ein Beitrag in der Ecommerce Lounge. Die von der Agentur Aufgesang erstellte Untersuchung stellt gleichzeitig fest, dass die Social-Media Kanäle an Bedeutung zunehmen. Jedoch bleibt Google mit einem Anteil von rund 80% die wichtigste Seite für den E-Commerce.

Weitere Details im Artikel der Ecommerce Lounge.

Veröffentlicht unter Webhosting |

Super-Noten für Super-Azubis!

Sommerzeit ist Zeugniszeit, das ist auch auf der Berufsschule noch so. Für den einen oder die andere war diese Zeit nicht immer der erwünschte Ponyhof und mit viel Zähneklappern verbunden … Unsere Auszubildenden sehen das Thema Schulnoten aber ganz entspannt — und die Durchschnittsnote gibt ihnen recht. Wir freuen uns und sind stolz darauf, dass in diesem Jahr alle eine überdurchschnittliche Bewertung bekommen haben: Firmendurchschnitt 1,7!

gruppenbild_klein-cut

Bei Profihost können viele interessante und unterschiedliche Berufe gelernt werden. Wir haben natürlich Auszubildende zum Fachinformatiker und seit kurzem auch eine angehende Fachinformatikerin. Daneben machen Azubis bei uns aber auch eine Ausbildung zum IT-Systemkauifmann, IT-Systemelektroniker oder zur Kauffrau für Büromanagement! Aktuell ausgeschriebene Ausbildungs-Stellen finden sich übrigens immer auch auf unserer Webseite …

Veröffentlicht unter Unternehmen | Verschlagwortet mit |

Wettbewerb Europioneers 2014

Europeen Web Entrepreneur of the Year Awards” — so lautet die offizielle Bezeichnung dieses interessanten Webbewerbs, der in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission veranstaltet wird. Neben der etwas bürokratisch geratenen Benennung gibt es den leichter zu merkenden Namen “Europioneers”. Dieser fasst die Idee sehr gut zusammen: Es geht darum, besondere europäische Startups auszuzeichnen und für ihre guten Ideen zu belohnen! Die Teilnahmeliste wird am 31.8. geschlossen, noch können also Unternehmen nominiert werden. Das “Public Voting” zur Shortlist beginnt ab dem 31. August und geht bis 19. September. Und ja, Twitter ist abonniert, bei der nächsten Runde informieren wir Euch früher, versprochen.

Mitmachen dürfen Unternehmen, deren Geschäftsidee darauf aufbaut, neue, über das Internet vertriebene Services oder Produkte und zu etablieren. Die Firma muss ihren Hauptsitz in der EU haben und mindestens 50% der Beschäftigten sollten ihren Wohnsitz in einem der Mitgliedsländer haben.

www.europioneers.eu

Veröffentlicht unter Webhosting |

Fachinformatiker is the new Lokführer

Tux geht zur Schule

Bild: Public Domain

Erstmals seit 2008 hat die Zahl der IT-Azubis die Marke von 40.000 übersprungen, so meldet der Fachverband BITKOM. Viele Firmen setzen vermehrt darauf, selber ihr zukünftiges Fachpersonal auszubilden und engagieren sich verstärkt im Bereich Berufsausbildung. Laut Prof. Dieter Kempf, Präsident des Branchenverbandes, haben außerdem viele junge Menschen das Potential der IT-Branche erkannt und streben auch deshalb eine Ausbildung in diesem Bereich an. Zwei Drittel davon möchten Fachinformatiker oder Fachinformatikerin werden. Auf Platz zwei folgen die kaufmännischen IT-Berufe, gefolgt von den Systeminformatikern oder IT-Systemelektronikern. Verglichen mit der Gesamtzahl an Ausbildungsverträgen im Jahr 2013 (530.714) liegt der Anteil der IT-Azubis bei knappen 8%.

Weibliche Azubis sind weiterhin eher weniger oft vertreten. Mit einem Anteil von 8,5% ist hier noch viel Luft nach oben. Wir bei Profihost freuen uns deshalb besonders, dass in diesem Jahr auch wieder zwei Frauen bei unseren neuen Azubis dabei sind!

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit |

Initiative Cloud Services Made in Germany

Eine Alpenhütte vor einem Berg-Panorama

Auch der Datenbunker in den Alpen ist nur so sicher wie die Leitung, die hinein- und hinausführt.
Foto © CreativeCommons BY 2.0 von foto G.HAAS

In einem Artikel über die sog. “Deutsche Cloud” in der “Internet World Business” (Nr. 21 vom 21.7.2014) wird das neue Hochsicherheits-Cloud-Rechenzentrum von T-Systems mit Fort Knox verglichen, weil der Zugang nur über gesicherte Schleusen usw. möglich ist. Aber ob die Daten nun in einem Berg in den Schweizer Alpen liegen oder auf dem Grund des Meeres: Wenn Informationen nicht nur eingelagert und konserviert werden sollen, sondern genutzt, müssen Sie übertragen werden. Es gilt also, die Übertragung abzusichern, da die Schlapphüte doch eher selten persönlich zu Spionagezwecken in die Rechenzentren eindringen. Hochentwickelte Technologien wie das von uns genutzte Forward Secrecy Verfahren sind hier sicherlich der richtige Weg.

Aber auch wenn beim T-Systems RZ sicherlich viel Psychologie in der Architektur mitschwingt, so ist doch der Trend zur einheimischen Cloudlösung zu Recht ungebrochen. So fordert Thilo Weichert, Datenschutzbeauftragter in Schleswig Holstein, in dem Artikel auch folgerichtig die Entwicklung eigener Technologien zur Datensicherung. Bezeichnend ist, dass der von der Zeitschrift eigentlich als Contra-Geber eingeplante Datenschützer auch nur ein “Jein” zur deutschen oder europäischen Cloud formuliert, mit den hier genannten Argumenten. Hier treten Initiativen wie Cloud Services Made in Germany auf den Plan, die Interessenten Hinweise auf verlässliche Partner im unübersichtlicher werdenden Cloud-Markt bieten. Die Profihost AG als Anbieter von Cloud Hosting Produkten hat sich der Initiative ebenfalls angeschlossen. Dabei geht es uns, wie auch den anderen Beteiligten, um eine verlässliche Qualität auf hohem Niveau, um den Datenstandort mit deutschem Rechenzentrum und natürlich um die Sicherheit der angebotenen Produkte und Dienstleistungen.

Veröffentlicht unter Cloud Hosting | Verschlagwortet mit , |

Bratwurst & Brause …

… gab es vorletzten Freitag für all unsere Büro-Nachbarn im Deutschen Pavillon. Wir hatten zum Mittagessen abseits der Kantinen eingeladen, um uns in der Runde vorzustellen und die anderen Mieter ein wenig kennenzulernen. So wurde eine längere Regenpause genutzt, um am Imbiss-Stand bei Bratwurst & Brause gemeinsam zu Essen.

Imbissstand vor dem Deutschen Pavillon

Zwei Monate nach dem Büroumzug hat sich das Profihost-Team gut eingelebt und alle fühlen sich wohl in den neuen Büros. Die Azubis an der MMBBS freuen sich über die Nähe zur Schule, der Getränkelieferant hat jetzt auch die neue Adresse an den Fahrer weitergegeben und auch die Zusteller von den Paketdiensten kennen die Gesichter mittlerweile. Alles in allem: Es war eine gute und richtige Entscheidung, etwas Neues zu wagen und wir freuen uns auf spannende Jahre hier an der Expo Plaza, am grünen Stadtrand von Hannover.

Veröffentlicht unter Unternehmen |