PreCom: 10 Tickets für Shopbetreiber

Alljährlich gastiert der „E-Commerce-Wandercircus“ gleich mit zwei Veranstaltungen im vielbesungenen Freiburg. Die kleinere ist die PreCom und findet am Vorabend der OXID-Hausmesse statt. Sie ist seit fünf Jahren der inoffizielle Auftakt des E-Commerce Events. Der Fokus der PreCom liegt auf dem Networking in entspannter Atmosphäre.

Wir fangen schon mal an!

Der Veranstalter, die best it – eCommerce solutions group, wird den Abend in der Tradition der Jankowfsky AG fortführen. Profihost ist Hauptsponsor des Networking-Events – gemeinsam mit der best it freuen wir uns, an diesem Abend eine Plattform mit Zeit, Raum und Know-how für einen intensiven Austausch zu bieten.

precom-event

10 Tickets zu vergeben!

Die PreCom findet am Mittwoch, den 01.06.2016, in Tom´s Restaurant in Freiburg statt. Beginn ist um 17:30 Uhr, Unterlinden 3. Für interessierte Shopbetreiber haben wir 10 Tickets zu vergeben – hier gilt: wenn weg, dann weg!

Am besten gleich eine Mail schreiben an vertrieb@profihost.com. Wir freuen uns auf Sie und einen interessanten, anregenden Abend mit den Experten des E-Commerce und vielen guten Ideen & Gesprächen!

precom2016.bestit-online.de

preCom2013_185

Blick zurück: So stimmungsvoll war es auf der PreCom (Foto © Jankowfsky AG)

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , |

Die Commons kommt: wir sind dabei!

Ein fixer Termin im Messejahr ist die OXID Commons, die Hausmesse der OXID eSales AG. Alljährlich findet das Branchentreffen des E-Commerce in Freiburg statt. 2016 steht das Event unter dem Motto „Dealing with Digital Transformation“: das macht sich natürlich auch im Programm bemerkbar – es geht um den vernetzten Handel, optimierte Prozesse und die richtige Story für den passenden Channel.

oxidcommons2016

Viele Experten werden als Vortragende Einblicke in ihre tägliche Arbeit im und mit dem E-Commerce geben. Darunter sind etwa OXID CEO Roland Fesenmayr, TRIGEMA Geschäftsführer Wolfgang Grupp, Senior Softwarearchitektin Dr. Carola Lilienthal (Workplace Solutions GmbH) sowie Kore Nordmann, Mitbegründer der Qafoo GmbH. Ein Messehighlight wird, wie bereits im Jahr zuvor, die Verleighung des „Golden Card Award“ sein, des „Goldenen Einkaufswagens“ für herausragende Online-Shops. Am Vorabend findet zum Auftakt übrigens in schöner Tradition wieder die PreCom statt.

Foto © OXID eSales AG

In vielen Vorträgen wird Expertenwissen vermittelt (Foto © OXID eSales AG)

Wer, wann und wo?

Die OXID Commons findet am 2. Juni statt. Veranstaltungsort ist die Messe Freiburg.

Wir sind für Sie vor Ort!

Frederik NiemeyerFrederik NiemeyerDas Profihost-Team ist auf der OXID Commons in Freiburg für Sie da. Nehmen Sie Kontakt mit Martin Beck oder Michael Schwarze auf!

+49 511 51518118
vertrieb@profihost.com

2. Juni 2016 — Messe Freiburg — www.oxid-commons.de

Neugierig? Testen Sie den OXID eShop mit dem Hosting für den OXID Demoshop ! Im OXID Hosting bieten wir Shophosting auf speziell für die Shopsoftware optimierten Servern.

 

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , , |

econda & Friends zum Sommeranfang

econda ist eine Alternative zu Google Analytics, die einen tieferen und umfassenderen Einblick darin gibt, wie Webangebote bei den Besuchern ankommen – natürlich anonym & 100 % datenschutzkonform! Pünktlich zum Sommeranfang findet das Networking-Event „econda & friends Beach Barbecue“ in der Technologieregion Karlsruhe für Kunden und Partner statt. Bei dem entspannten Get-together darf man auf Vorträge von Johannes Altmann (Shoplupe GmbH), Nana Lohmanns (Shop-Apotheke Service B.V.) und dem Geheimdienstler a.D. Leo Martin gespannt sein.

Die Veranstaltung ist einem geschlossenen Teilnehmerkreis vorbehalten, daher freuen wir uns sehr, eines der begehrten Tickets erhalten zu haben.

www.econda.de/bbq

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , |

Schneller und sicherer – Neues CDN!

Wie ein CDN oder Content Delivery Network praktisch genutzt werden kann, haben wir bereits in diesem Artikel und auch hier beschrieben. Grundsätzlich macht es die Auslieferung der Seite schneller, indem die Inhalte über ein Netzwerk verteilt und vom nächstgelegenen Server ausgeliefert werden. Je enger dieses Netzwerk von Servern ist, desto kürzer werden logischerweise auch die Entfernungen und Auslieferungszeiten. Mit einem Anbieterwechsel konnten wir jetzt die Zahl der Netzknoten erhöhen, so dass unsere CDN-Lösung in Zukunft die Seiten noch ein Quentchen schneller macht.

Schnelle Seitenauslieferung vom nächstgelegenen Server - CDN macht's möglich.!

Schnelle Seitenauslieferung vom nächstgelegenen Server – CDN macht’s möglich!

Noch mehr Geschwindigkeit gibt es dank erweiterter Bandbreite. Außerdem ist ab sofort auch CDN mit SSL möglich, so dass die Datenauslieferung nicht nur schneller, sondern auch sicherer wird.

Veröffentlicht unter Webhosting | Verschlagwortet mit , |

Schlappe Digitalisierung

Die Begriffe „Digitalisierung“ und „Industrie 4.0“ sind in den Wirtschaftsnachrichten mittlerweile inflationär im Gebrauch. Sie werden oft mit einem umfassenden Wandel der Arbeitswelt und der Bedingungen industrieller Produktion in Zusammenhang gebracht. Die unter diesen Begriffen zusammengefassten Vorgänge sind Teil der in enger Beziehung zueinander stehenden Metaprozesse der Mediatisierung und Globalisierung. Auf lange Sicht, das ist ziemlich sicher, wird sich kein Unternehmen diesem Wandel entziehen können.

Um so mehr verwundert es, dass viele Entscheider sich dem Thema weiterhin nur zögerlich stellen. So  sieht dieser Artikel in der Computerwoche noch viel Nachhilfebedarf bei der Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Der Vergleich mit einem Schulabschluss, der in dem Artikel aufgemacht wird, ist jedoch kaum geeignet, die tatsächlichen Anforderungen zu beschreiben. Ein „Abschluss“ lässt ein Ende des Prozesses vermuten — die jetzt bereits laufenden Mechanismen werden sich aber auch in Zukunft weiter verändern und einem steten Wandel unterworfen sein. Das die Firmen dennoch Ihre Hausaufgaben machen müssen, stellt auch ein Beitrag auf Finanzen.net fest und sieht erhebliche Defizite beim Umgang mit der Digitalisierung.

Digitalisierung nur bei 6% der Großunternehmen Thema #1

Den beiden Artikeln liegen zwei verschiedene Studien zugrunde. In der von Finanzen.net herangezogenen Untersuchung hat die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) eine Befragung von rund 2.000 Führungskräften und Vorständen von Großunternehmen in Deutschland durchgeführt. Demnach ist der Stellenwert der digitalen Transformation in den vorangehenden 12 Monaten zwar deutlich gestiegen, das Thema ist jedoch nur bei 35% eines von drei Topthemen und hat bei nur 6% der Unternehmen ab 250 Millionen Umsatz Top-Priorität.

Die zweite Untersuchung, an der auch viele deutsche Unternehmen teilnahmen, zeigt in der Tendenz ein ganz ähnliches Ergebnis — aus einer anderen Perspektive. In der von Arthur D. Little durchgeführten Studie wurden 100 Global Player unter dem Gesichtspunkt ihrer Transformationsmaßnahmen unter die Lupe genommen. Hier haben unter anderem BMW, Volkswagen, die RWE, der Versicherer Allianz und Airbus teilgenommen. Die Unternehmensberatung hat hierfür einen „Digital Transformation Index“-

definiert. Der Mittelwert liegt hier bei 3,92 von 10 möglichen Punkten. Mit den Zahlen nimmt es der Artikel in der Computerwoche nicht so genau, diese Grafik aus der Studie selber (PDF) zeigt jedoch auch hier einen ungefähren Wert von 35% für den Wert „Advanced Use“ — vergleichbar mit den Top-3 aus der GfK-Befragung.

a-d-little-digitaltransformation

Woran liegt es?

Neben Sicherheitsbedenken und mangelhaftem Know-how bei den Entscheidern setzt die erfolgreiche Umsetzung bspw. der Digitalisierung von Geschäftsprozessen das Vorhanden-Sein einer entsprechenden Infrastruktur voraus. Denn ohne einen Breitband-Anschluss kann das Unternehmen auf der „Grünen Wiese“ nur schwerlich davon überzeugt werden, z.B. die eigene IT in die Cloud auszulagern und somit für mehr Flexibilität für die eigene Ausstattung zu sorgen. Hier tut sich zwar etwas, jedoch ist das Konzept, in dem insbesondere die Deutsche Telekom eine wichtige Rolle spielt, bei weitem nicht unumstritten. Durch die Möglichkeit, bisher nicht näher definierten Spezialdiensten bevorzugt mehr Bandbreite einzuräumen zeigte sich bereits im Oktober letzten Jahres ein Problem, dass sich mit dem möglichen De-Facto-Monopol über die Kupferdrähte und die „Letzte Meile“ noch verschärfen könnte. Für Innovationstreiber, wie z.B. Start-ups, würde ein solcher Wegezoll mit Sicherheit ein Entwicklunngs-Hemmnis darstellen. Nach anhaltendem Widerstand aus der Branche prüft jetzt auch die EU-Kommission die deutschen Pläne zum Breitbandausbau.

Die Studien:

Arthur D. Little: Digital Transformation – How to become Digital Leader

http://www.adlittle.de/uploads/tx_extthoughtleadership/ADL_HowtoBecomeDigitalLeader_01.pdf

etventure mit GfK Nürnberg: Deutschlandstudie Digitale Transformation in Großunternehmen

http://www.etventure.de/blog/deutschland-studie-digitale-transformation/

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , |

Auf zum Shopware Community Day!

scd-logoDer 20. Mai ist bei Profihost rot im Kalender angestrichen — dann findet der Shopware Community Day statt, seit Jahren ein Pflichttermin für unsere Messeteam. Der „E-Commerce Wandercircus“ gastiert in Ahaus und man darf gespannt sein, welche Kunststücke die Besucher in diesem Jahr erwarten. Die Veranstalter begeben sich auf eine Entdeckertour unter Wasser — von kleinen Haien bis zu großen Fischen wird alles dabei sein!

Rückblick 2015

Ausblick 2016

Angekündigt sind Referenten aus vielen Bereichen des Onlinehandels, die wieder interessante Themen in den Vorträgen besprechen werden. Für die Entwickler-Riege sollen Trends für die Zukunft der Webentwicklung verortet und diskutiert werden. Daneben wird das Wort „Community“ auch 2016 durchaus ernst zu nehmen sein, denn bekanntermaßen hat die Shopware-Veranstaltung immer einen recht familiären Charakter.

Als Shopware-Hostingpartner präsentieren wir unser vielfältiges Angebot für den E-Commerce — vom Shopware Hosting bis zur großen Managed Server Lösung.

Sie wollen uns vor Ort besuchen und benötigen noch ein Ticket?

Frederik NiemeyerFrederik NiemeyerWir sind auf dem Community Day für Sie da. Nehmen Sie Kontakt mit Martin Beck oder Michael Schwarze auf!

+49 511 51518118
vertrieb@profihost.com

20. Mai 2016 — Forum der Tobit Software AG — Ahaus — scd.shopware.com

shopwareNeugierig? Mit dem Hosting für den Shopware Demoshop können Sie Shopware und Profihost unverbindlich testen!

 

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , , |

Das ist also WordPress 4.5!

wp45-1
eine Liste von Artikeln hier im Blog. Die ist chronologisch von neu nach alt geordnet, was sich vermutlich als praktisch erweisen wird. Im Editor gibt es einen neuen Knopf  „als Text einfügen“ — auch nicht schlecht, besonders für Menschen, die gerne Textteile aus der Textverarbeitung (z.B. Word — immer schwierig!) rauskopieren. Bisher musste man hierfür einen Shortcut nutzen. Einen bekannten Link, wie etwa zu diesem Artikel zur neuen Version bei T3N, kann ich einfach reinkopieren. Das war bisher genauso. Die Link-Optionen erreicht man jetzt bei einem Klick auf das Zahnrad. Das bedeutet ein Klick mehr, wenn das Zielfenster eingestellt werden soll, was ich wirklich oft mache — ein Minuspunkt.

Einen Artikel zu WordPress 4.5 „Coleman“ gibt es natürlich auch bei WordPress. Neben diversen weiteren Punkten wird hier auch eine interessante Neuerung im Customizer vorgestellt, mit der das Aussehen des WordPress-Blogs auf Tablet und Smartphone (Responsiveness) simuliert wird.

Für den Einstieg ins WordPress-Hosting bzw. für ambitionierte Privatanwender und Vereine empfehlen wir unser Webhosting Privat Medium.

Veröffentlicht unter Webhosting | Verschlagwortet mit , |

Das neue Newsletter2Go ist da!

E-Mail-Marketing ist eine sehr gute Möglichkeit, flexibel und kostengünstig potenzielle Kunden und Interessenten zu erreichen. Unser Partner für das E-Mail-Marketing ist Newsletter2Go, die sichere Webanwendung für das Versenden von individuellen Werbemails. Whitelisting und die heimischen  Datenschutzbestimmungen sorgen dafür, dass die Aussendungen gut und rechtskonform bei den Empfängern ankommen. Das Berliner Unternehmen hat jetzt die Anwendung überarbeitet und ein paar interessante Neuerungen hinzugefügt.

Einen 20%-Rabatt Gutscheincode finden Sie übrigens am Ende dieses Artikels!

Was ist neu nach dem Update?

Social_Media_Post_NL2GO

Geld-Zurück für gutes Marketing

Dieses Prinzip kennen wir von Adwords: Gut gemachte Anzeigen, die zu den Suchworten passen, „funktionieren“ besser und werden daher bevorzugt eingesetzt. Bei Newsletter2Go ist man offenbar auch an guter Werbung interessiert und belohnt daher Newsletterversender, die hohe Öffnungsraten erzielen, ab sofort mit einem Bonusprogramm.

Editor überarbeitet

Der Editor kommt nach dem Update mit einem neuen Design und einem neuen Baustein-Navigator. Außerdem erleichtert eine Vorschau die Anpassung der Inhalte für mobile Endgeräte wie Smartphones usw.

Mit Credit-Payback wird gutes E-Mail Marketing belohnt.

Mit Credit-Payback wird gutes E-Mail Marketing belohnt.

Empfänger noch gezielter ansprechen

Ein Statistik-Tool ermöglicht das Erstellen einer Empfänger-Typologie: „Stapelleser“ und Mail-Löscher können so noch besser ausgemacht und möglicherweise gezielter angesprochen werden.

A/B Test

welche Art von Mailing erzeugt den größten Effekt? Die neue Version von Newsletter2Go verfügt über ein integriertes Werkzeug zum A/B-Testing. Damit kann die Nutzeransprache optimiert werden. Es wird automatisch die erfolgreichere Version verschickt.

Mehr Infos & 20% Rabatt

Wir haben hier nur eine kleine Auswahl der neuen Features von Newsletter2Go gegeben. Alle neuen Funktionen werden ausführlich in diesem Blogartikel erklärt. Auf der Relaunch-Seite gibt es außerdem Videos, in denen die Neuerungen nach dem Major-Update erklärt werden. Bei Profihost kann das E-Mail-Marketing Tool ebenfalls bestellt werden – bei uns  erhalten Sie 20% Rabatt auf die erste Bestellung!

Veröffentlicht unter E-Mail Dienste | Verschlagwortet mit , |

Eine Allianz für Cybersicherheit

Allianz_Teilnehmer_283x113_webSeit Mitte März ist die Profihost AG Mitglied in der Allianz für Cybersicherheit. Damit engagieren wir uns in einem weiteren Bereich für Datenschutz & Datensicherheit. Die Allianz ist eine Initiative des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Gemeinsam mit dem BITKOM e.V. gab das BSI 2012 den Anstoß zur Formierung des Netzwerkes aller wichtigen Akteure in diesem Bereich. Die Allianz für Cybersicherheit hat das erklärte Ziel, den Standort Deutschland gegenüber Cyber-Attacken zu stärken und die Sicherheit des weltweiten Datenverkehrs zu verbessern.

Neben den TÜV-Prüfsiegeln für „Geprüfte Managed Services“ unserer Managed Server, „Geprüfte Cloud Sicherheit“ und „Geprüften Datenschutz“ ist unser Engagement in diesem Verbund ein weiterer Baustein für mehr Sicherheit im Internet. Denn nicht nur für Startups ist Datenschutz eine Chance – alle Betreiber von Internetseiten sollten großen Wert auf Privatsphäre für die Kundendaten und die Sicherheit ihrer Anwendungen legen!

Veröffentlicht unter Unternehmen | Verschlagwortet mit , , |

Besuch beim Nachbarn – „Forschung & Entwicklung“ auf der CeBIT (2/2)

Teil 1 | Teil 2

In der CeBIT-Woche war die Profihost-Entwicklungsabteilung auf der Messe unterwegs und hat sich verschiedene Vorträge angesehen. Dies ist der zweite Teil unseres Berichts von der großen IT-Fachmesse.

So die Themen der Vorträge, die auf dem Programm standen. Los ging es mit

Daten-Analyse mit MongoDB

Der Referent Alexander Hendorf zeigte einige Techniken, mit denen die NoSQL Datenbank MongoDB dazu genutzt werden kann, um Informationen aus bestehenden Datensätzen herauszufiltern.

Inhaltlich ging es in dem 30 minütigen Vortrag nicht all zu sehr in die Tiefe. Für SQL-Erfahrene bildete der Vortrag allerdings eine gute Grundlage zum Einstieg in NoSQL. In den ersten 30 Minuten ging es hauptsächlich um das Erstellen „einfacher“ Abfragen aus einer Beispieldatenbank, die einen kleinen Teil des Katalogs von iTunes wiederspiegelt. Anhand dieser Datenbank wurde gezeigt, dass es mit wenigen Anweisungen möglich ist, von einem Interpreten sämtliche Alben herauszufiltern und das Ergebnis mittels weiterer Filter zu verfeinern. Bei vielen der Beispiele wurde der entsprechenden Lösungsweg mit einer relationalen Datenbank und SQL gegenüber gestellt.

In den letzten 10 Minuten gab es dann noch einen tieferen Einblick in das Pipelining von MongoDB, mittels dem es mit wenigen Anweisungen möglich ist, Abfragen zu erstellen, für die man bei relationalen Datenbanken viele Joins bzw. kombinierte Abfragen benötigt.

Auch wenn der Titel etwas mehr Tiefgang erhoffen lies, war der Vortrag solide und gab Anwendern von SQL Datenbanken einen Einblick in die dokumentenbasierte Datenbank MongoDB.

Blick vom Profihost-Büro aus zum Messegelände

Blick vom Profihost-Büro aus zum Messegelände

KIX – ein OTRS Fork muss her

Parallel dazu fand am anderen Ende des Messegeländes ein Vortrag über einen OTRS Fork – KIX statt. In diesem Vortrag wurden einige Gründe dafür geliefert, wieso die Firma CapeIT der Meinung ist,  dass es an der Zeit für einen Fork des Ticket Systems OTRS ist. Die Firma beschäftigt sich seit Jahren mit der Entwicklung der OTRS-Erweiterung KIX4OTRS, die als freie Software zur Verfügung gestellt wird. Da es Kommunikationsschwierigkeiten mit der OTRS AG und einem großen Feature-Stau gebe, habe man sich zum Fork entschieden. Durch die langjährige Erfahrung mit OTRS und KIX4OTRS, sieht man sich in der Lage dieses Projekt zu stemmen. Auf Basis der aktuellen OTRS Version 5 und der aktuellen Version von KIX4OTRS wird nun der Fork entwickelt. Für Nutzer von OTRS oder OTRS in Verbindung mit KIX4OTRS wird für den Umstieg ein einheitlicher Migrationspfad zur Verfügung gestellt.

Für die "Global Conference" stand 2016 die komplette Halle 8 zur Verfügung

Für die „Global Conference“ stand 2016 die komplette Halle 8 zur Verfügung

Events am laufenden Band – Programmierung mit Event-Streams

Am Donnerstag gab es in Halle 11 außerdem einen Vortrag zum Thema „Reactive Programming“ von Marko Beelmann. Wie der Titel des Vortrags bereits erahnen lässt, ging es hierbei um die Verarbeitung von Events und dem relativ neuen Programmierparadigma der Reaktiven Programmierung.

Zunächst gab es einen kurzen geschichtlichen Exkurs zu Reactiv Programming. Das Paradigma dahinter wurde bereits vor ca 12 Jahren entwickelt und ca. 2008 das erste Mal von Microsoft für .Net implementiert.

Die Grundidee dahinter ist, dass man sich, wie z.B. beim Observer Pattern, für einen Ereignistypen registriert und fortan bestimmte Filter und Methoden auf diese Ereignisse anwendet. Dabei bieten die Bibliotheken für Reactive Programming bereits eine Menge Methoden an, die auf die Events angewandt werden können. Ein Paradebeispiel hierzu ist ein Textfeld, das mittels der bereits getätigten Eingaben eine Autocomplete-Liste von einem Server abfragt. Hierbei soll vermieden werden, dass nach jedem eingetippten Buchstaben ein Request an den Server erfolgt, da dies unnötig Ressourcen verbraucht und viele Abfragen wieder verworfen werden müssen, da sie nicht mehr der Eingabe des Benutzers entsprechen. Also bedient man sich hierbei z.B. der Debounce Methode einer Rx Bibliothek. Die Abkürzung Rx steht für „Recipe“ im Sinne eines Rezeptes für Medikamente. Eine solche Bibliothek stellt also in gewisser Weise ein Programmier-Kochbuch dar. Ein entsprechendes Rezept – die Debounce Methode – sorgt dafür, dass man nur ab einer festzulegenden Tipppausenlänge Vorschläge erhält. Dank der Rx Bibliothek muss diese Aufgabe also nicht mehr gesondert implementiert werden.

Messe Vortrag

Auf der Messe gibt es eine große Vielfalt an Vorträgen rund um das Oberthema „IT“

Im späteren Verlauf wurde außerdem gezeigt, wie man die Eingabeevents mit den Requests/Responses der Serverabfragen kombiniert, um Abfragen für alte Eingaben zu verwerfen, sollte der Benutzer bereits Änderungen im Eingabefeld vorgenommen haben.

Alles in allem war dieser gut vorgetragene Beitrag eine gelungene Einführung in das Thema Reactive Programming. Auch Interessierte mit geringen Vorkenntnissen erhielten ein kleines Basiswissen zum Thema, auf welchem weitere Recherchen aufgebaut werden können.

Dies galt grundsätzlich für alle Redebeiträge, die wir uns auf der diesjährigen CeBIT angeschaut hatten. Mit dem „Headliner“ Global Conferences und den vielen kleineren Vortragsbühnen bietet die Messe eine Fülle von Informationen, die auch für Software-Entwickler, Sysadmins und andere IT-Fachleute Interessant sind.

„Forschung & Entwicklung“ bei Profihost

DSC02782

Diesen Bericht haben Timo Grodzinski, Alex Pankoff und Florian Sievers aus unserer Abteilung „Forschung & Entwicklung“ (FuE) geschrieben. Sie sind zuständig für die Weiterentwicklung und Anpassung der bei uns eingesetzten Software. Durch „FuE“ werden z.B. die Anwendungen sowohl für interne Betriebsabläufe als auch für unsere Kunden stetig verbessert und aktualisiert. Der Root Server Konfigurator ist etwa ein Beitrag der FuE. Unser Ticketsystem, das in dem Artikel ebenfalls erwähnte OTRS, wurde unseren Erfordernissen entsprechend modifiziert. Es sorgt dafür, dass keine Kundenanfrage verloren geht.

 

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , , |