ServerCon Update vom 23.11.2016

Unterstützung für neue TLDs im ServerCon Reseller.

ServerCon unterstützt nun folgende neue TLDs:

  • apartments
  • auction
  • band
  • bid
  • bingo
  • business
  • cafe
  • casa
  • casino
  • chat
  • click
  • cloud
  • coach
  • college
  • comco
  • cool
  • courses
  • cricket
  • date
  • degree
  • delivery
  • design
  • diet
  • dog
  • download
  • earth
  • energy
  • express
  • faith
  • family
  • fans
  • fashion
  • feedback
  • film
  • fit
  • flowers
  • football
  • forsale
  • game
  • garden
  • gifts
  • gives
  • global
  • gmbh
  • gold
  • golf
  • group
  • help
  • hockey
  • hosting
  • jewelry
  • legal
  • live
  • loan
  • lol
  • love
  • ltd
  • memorial
  • men
  • mobi
  • money
  • network
  • nrw
  • one
  • party
  • pizza
  • plus
  • property
  • racing
  • restaurant
  • review
  • rip
  • run
  • saarland
  • sale
  • salon
  • sarl
  • school
  • science
  • shop
  • show
  • site
  • space
  • store
  • stream
  • studio
  • study
  • style
  • taxi
  • team
  • tech
  • tennis
  • theater
  • tires
  • tours
  • video
  • vin
  • vip
  • wedding
  • win
  • wine
  • work
  • yoga

Wenn eine Datenbank das Ziel einer Wiederherstellung oder einer Duplizierung ist, wird dies im Kommentar angezeigt.

Wenn eine Datenbank dupliziert wird oder ein Datenbankdump eingespielt wird, erhält die Zieldatenbank einen entsprechenden Kommentar, sodass in ServerCon ersichtlich ist, dass eine neue Datenbank für einen dieser Prozesse erstellt wurde.

Beim E-Mail Import kann als Benutzername nun auch ein einfacher Benutzername ohne '@domain.tld' angegeben werden.

Beim Import von E-Mail Postfächern war es bisher nicht möglich den Domainpart im Benutzernamen wegzulassen. Da dies bei einigen E-Mail Anbietern allerdings der Standard ist, konnten diese Postfächer bisher nicht importiert werden. Dies wurde nun korrigiert, sodass auch Benutzernamen ohne Domainpart verwendet werden können.

Wenn für den Autoresponder ein Text mit Umlauten hinterlegt wird, wird die Autoresponder E-Mail mittels UTF-8 Kodierung versandt.

Wenn im Autoresponder ein Text mit Umlauten hinterlegt wurde und auf eine UTF-8 kodierte E-Mail regiert wurde, kam es in der Vergangenheit fast immer zu Kodierungsfehler. Dies wurde nun behoben, sodass der Autoresponder versucht das Encoding eingehender E-Mails herauszufinden und dann ggf. mit einer UTF-8 kodierten E-Mail antwortet.

Wenn die Einstellungen für eine E-Mail Adresse geändert werden und dabei das Passwort nicht geändert wird (Passwort Eingabefeld ist leer), wird nicht mehr angezeigt, dass dies ein schwaches Passwort sei.

Wenn die Einstellungen für eine E-Mail Adresse geändert werden und dabei das Passwort nicht geändert wird (Passwort Eingabefeld ist leer), wird unter dem Passworteingabefeld kein Indikator für die Passwortsicherheit mehr angezeigt. Wenn kein Passwort eingegeben wird, wird selbiges auch nicht geändert.

Behebung eines Fehlers, der verhindert hat, dass Datenbanken, deren Passwort eine Raute ('#') enthält, nicht dupliziert werden konnten.

Durch einen Filter in ServerCon war es bisher nicht möglich eine Datenbank zu duplizieren, deren Passwort eine Raute (‚#‘) enthielt. Dieser Fehler wurde nun beseitigt, sodass solche Datenbank nun problemlos dupliziert werden können.

Aktualisiert am 21. November 2017

War dieser Artikel hilfreich?

Ähnliche Artikel

Nach Oben scrollen