Installation von Nextcloud

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie manuell Nextcloud installieren.

Voraussetzungen

  • FTP-Zugangsdaten
  • Datenbank Zugangsdaten

Weiterführende Informationen erhalten Sie in den folgenden Artikeln:

Wie verbinde ich mich mit der Adminoberfläche Servercon?

Wie lege ich eine MySQL oder MariaDB Datenbank an?

Wie verbinde ich mich über FTP mit meinem Server?

Start der Installation

Schritt 1

Installation

  1. Laden Sie sich Nextcloud unter folgender Adresse herunter:
    https://download.nextcloud.com/server/installer/setup-nextcloud.php
  2. Die Datei muss nach erfolgreichem Download auf Ihren Speicherplatz per FTP in einen neuen Ordner hochgeladen werden.
  3. Anschließend muss die Domain im ServerCon auf das jeweilige Verzeichnis geändert werden.
  4. Öffnen Sie nun in ihrem Browser:  ihreDomain.de/setup-nextcloud.php  und klicken auf next. Da bereits ein Verzeichnis angelegt wurde, tragen Sie dort einen “ . “ ein und klicken erneut auf den Button – next.

Schritt 2

Administrator-Konto anlegen

Unter dem Punkt „Speicher & Datenbank“ können Sie zum einen das Verzeichnis angeben welches als Speicherort für Ihre Cloud verwendet werden soll und zum anderen die gewünschte Datenbank auswählen.

  1. Bei der Auswahl der Datenbank gibt es zwei Optionen:
    Sie wählen die Datenbank MySQL/MariaDB aus und geben die Datenbankdaten aus Ihrem Administrationsbereich (ServerCon) an.
    Die benötigten Informationen finden Sie im ServerCon direkt unter „Allgemeines“ → „MySQL“ .
    Als Datenbank-Host geben Sie bitte folgendes ein (standardmäßig ist „localhost“ vor ausgefüllt): 127.0.0.1:3307
  2. Sie können auch SQLite nutzen, dies können wir allerdings aufgrund der Performance nicht empfehlen.

Wählen Sie nun noch einen Benutzernamen sowie sicheres Passwort und beenden Sie die Installation über den Button – Installation abschließen.

Empfehlung

Um die Sicherheit beim Umgang mit der Nextcloud zu steigern empfiehlt sich der Aufruf über die verschlüsselte Verbindung per https:// .
Um diese Verbindung zu ermöglichen muss ein SSL-Zertifikat für Ihren Domainnamen auf dem Server installiert werden.
Sofern Sie bereits ein SSL-Zertifikat verwenden können Sie den Aufruf per https:// erzwingen. Folgender Artikel erklärt Ihnen wie: Wie leite ich alle Anfragen von http auf https um?

Falls Sie ein SSL-Zertifikat benötigen, finden Sie eine Übersicht über die angebotenen SSL-Zertifikate auf der Profihost Webseite unter: https://www.profihost.com/ssl/

Hinweis

Verwendung von PHP 7.2

Um die Performance zu steigern empfehlen wir die Verwendung von PHP 7.2:

Empfohlene php.ini für PHP 7.2

Dateiupload von großen Dateien ermöglichen

Um gößere Dateien hochladen zu können als 512MB ergänzen Sie Ihre php.ini um folgende Zeilen:

php_value upload_max_filesize 16G
php_value post_max_size 16G

Update von Nextcloud

Wenn Sie Nextcloud über das Webinterface updaten, wird automatisch die .htaccess auf default gesetzt. Diese muss also vorab gesichert werden oder nachträglich erneut ergänzt werden für die HTTPS Weiterleitung sowie die jeweilige PHP-Version.

Schritt 3

Installation der Clients

Neben dem Zugriff über den Browser können auch die Clients für das gewünschte Betriebssystem installiert werden. Für Windows, Mac und Linux können die Clients kostenfrei auf der Hersteller-Webseite heruntergeladen werden.

  • Die App für Android können Sie über den Play-Store beziehen
  • Die App für iOS finden Sie im App-Store.

Aktualisiert am 5. Dezember 2018

War dieser Artikel hilfreich?

Ähnliche Artikel

Nach Oben scrollen