Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - F. Sievers - Profihost

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 7
31
In der Vergangenheit waren unsere Filter für Pfadangaben in ServerCon ein wenig zu restriktiv, wodurch es nicht möglich war, im Fehlerseitenpfad den Unterstrich zu verwenden. Dies wurde nun korrigiert, sodass Sie nun auch Pfade wie z.B. /fehler_seite/error_404.html verwenden können.

32
Updates / ServerCon Update 19.04.2017
« am: 19.04.2017 10:04 »
Wir möchten Sie über ein Update unserer Account Verwaltungsoberfläche ServerCon Informieren.

ServerCon Update vom 19.04.2017

Eine detaillierte Liste aller Änderungen finden Sie wie immer im ServerCon Forum unter ServerCon Changelog.

33
Ab sofort stehen Ihnen auf der Shell der Dateimanager 'mc' (Midnight Commander) und der Terminalmultiplexer 'screen' zur Verfügung.

Mit dem Midnight Commander haben Sie eine komfortable Möglichkeit sich durch Ihre Dateien und Ordner zu bewegen, diese zu editieren oder an andere Orte zu kopieren/verschieben. Weitere Informationen zur Verwendung des Midnight Commanders finden Sie unter http://midnight-commander.org/wiki/doc

Mit Screen haben Sie ein mächtiges Tool zur Hand, mit dem Sie Ihre Shell Session z.B. in mehrere Fenster unterteilen können oder auch das Abtrennen einer Session, um diese zu einem späteren Zeitpunkt fortzuführen. Weitere Informationen zur Verwendung von Screen finden Sie unter https://www.gnu.org/software/screen/manual/screen.html

34
Wenn Sie für Ihre Domain über ein Wildcard Zertifikat verfügen, können Sie nun selbst Subdomains, Aliase und Zielverzeichnisse für Ihre SSL Domains festlegen.

Neue Subdomains können Sie für alle erlaubten Domains für Ihr Zertifikat anlegen. Wenn Sie also ein Wildcard Zertifikat für *.example.com besitzen, können Sie z.B. eine neue Subdomain für z.B. ssl.example.com anlegen und hierfür auch ein separates Zielverzeichnis angeben.

Für jede existierende Subdomain Ihres Zertifikates können Sie nach belieben Aliase erstellen und löschen.

Für jede existierende Subdomain Ihres Zertifikates können Sie ein Zielverzeichnis Ihrer Wahl angeben.

Hinweis: Diese Option steht Ihnen nur zur Verfügung, wenn für Ihren Account "Let's Encrypt" aktiviert ist.

35
ServerCon / Zielverzeichnis für SSL Domains
« am: 19.04.2017 10:01 »
In ServerCon unter dem Menüpunkt 'SSL / Let's Encrypt' können Sie nun das Zielverzeichnis Ihrer SSL Domain einstellen. Dies ist dabei unabhängig vom Zielverzeichnis der Domain ohne SSL.

Somit können Sie für Ihre Domain unterschiedliche Zielverzeichnisse für den Aufruf mit HTTP und HTTPS definieren.

Hinweis: Diese Option steht Ihnen nur zur Verfügung, wenn für Ihren Account "Let's Encrypt" aktiviert ist.

36
In ServerCon haben Sie nun die Möglichkeit für Ihre Domains, Subdomains und Extradomains Let's Encrypt Zertifikate einzurichten. Mit nur wenigen Klicks können Sie so eine sichere Verbindung für Ihre Seitenbesucher zur Verfügung stellen.

Bei Let's Encrypt handelt es sich um ein Projekt, dass Ihnen kostenlos SSL Zertifikate zur Verfügung stellt, die Sie in für Ihre Domains nutzen können.
Dabei ist folgendes zu beachten:
  • Let's Encrypt Zertifikate sind immer nur 90 Tage gültig
  • Zertifikate werden automatisch drei Tage vor Ablauf erneuert
  • Wildcardzertifikate sind mit Let's Encrypt nicht möglich
  • Es gibt nur Domainvalidierte Zertifikate, eine Inhabervalidierung ist nicht möglich

Des Weiteren gibt es einige Limitierung, die bei der Verwendung von Let's Encrypt beachtet werden müssen, auf die wir auch keinen Einfluss nehmen können:
  • Es können maximal 20 Zertifikate pro Domain in einer Woche beantragt werden. Der Zähler bezieht sich immer auf die 2nd-Level-Domain. D.H., dass ein Zertifikat für www.example.org zu example.org gezählt wird. Wenn Sie nun noch ein Zertifikat für ssl.example.org beantragen, wird dies auch zum Zähler von example.org hinzugefügt.
  • Für eine Domain inkl. Subdomain können maximale 5 Zertifikate pro Woche beantrag werden. Wenn Sie also z.B. für www.example.org 5 Mal ein Zertifikat beantragen, können Sie 7 Tage lang kein neues Zertifikat für www.example.org beantragen.
  • Maximal 5 fehlerhafte Validierungen pro Domain innerhalb einer Stunde. Validierungsfehler können z.B. auftreten, wenn der DNS Eintrag noch nicht auf Ihren Server zeigt oder es zu sonstigen Fehlfunktionen oder Ausfällen kommt.


37
Updates / ServerCon Update 24.01.2017
« am: 23.01.2017 16:17 »
Wir möchten Sie über ein Update unserer Account Verwaltungsoberfläche ServerCon Informieren.

ServerCon Update vom 24.01.2017

Unsere größte Aufmerksamkeit lag diesmal in der Überarbeitung des Spamfilters, der Ihnen zukünftig die Option bietet, Ihre E-Mails automatisch in einen Spam-Ordner zu verschieben, wenn sie als Spam erkannt wurden. Auch das automatische Löschen alter Spam E-Mails übernimmt unser Server auf Wunsch für Sie.

Eine detaillierte Liste aller Änderungen finden Sie wie immer im ServerCon Forum unter ServerCon Changelog.

38
Bisher gab es bei MySQL 5 Datenbanken immer eine Fehlermeldung, wenn eine Datenbank mit Views dupliziert werden sollte. Dieser Fehler ist nun behoben und die Views werden nun auch dupliziert.

39
Wenn Ihr Webhosting Account über eine eigene IP Adresse verfügt, wird für den Link zu einer phpMyAdmin Installation nun nicht mehr die Vorabdomain des Servers verwendet, sondern Ihr Domainname, um zu gewährleisten, dass phpMyAdmin auch gefunden wird.

40
Aus Sicherheitsgründen ist es nicht mehr möglich, dass das Zielverzeichnis der Hauptdomain auf '/' gesetzt werden kann. Dies soll verhindern, dass versehentlich sensible Dateien zugänglich gemacht werden.

41
Bisher war es nach einer Änderung des Datenbankpassworts notwendig, dass ein bereits installiertes phpMyAdmin gelöscht und wieder angelegt werden musste, damit das neue Passwort dort hinterlegt werden konnte. Dies ist nun nicht mehr notwendig. Bei einer Änderung des Passworts gibt es nun eine Rückfrage, ob das Passwort für phpMyAdmin auch geändert werden soll.

42
ServerCon / Update von phpMyAdmin auf Version 4.6.5.2
« am: 23.01.2017 16:08 »
Beim Einrichten eines phpMyAdmin wird nun die Version 4.6.5.2 verwendet, die einige Fehler aus älteren Versionen beseitigt.

Wenn ein bereits vorhandenes phpMyAdmin aktualisiert werden soll, können Sie wie folgt vorgehen:
  • Melden Sie sich in ServerCon an
  • Klicken Sie auf MySQL DB oder MariaDB (je nachdem, für welche Datenbank Sie die Installation erneuern wollen)
  • Selektieren Sie die gewünschte Datenbank
  • Klicken Sie unter 'phpMyAdmin' auf den 'löschen' Button (ACHTUNG: nicht auf den 'Löschen' Button unter der Tabelle klicken, da dies die Datenbank löscht)
  • Selektieren Sie anschließend erneut die gewünschte Datenbank
  • Klicken Sie unter 'phpMyAdmin' auf den 'einrichten' Button, um eine neue phpMyAdmin Installation einzurichten

43
Bisher war es nicht möglich, als FTP-Zielverzeichnis ein Verzeichnis anzugeben, dass einen Unterstrich enthält. Dies wurde nun korrigiert, sodass nun die Verwendung von Unterstrichen im FTP-Zielverzeichnis möglich ist.

44
Um den Einstellungsdialog für die E-Mail Postfächer ein wenig übersichtlicher zu gestalten, wurden einige Platzoptimierungen vorgenommen.
  • Das Eingabefeld zur Passwortbestätigung wird nur angezeigt, wenn das Passwort geändert wurde
  • Für zusätzliche E-Mailweiterleitungen können nun dynamisch neue Eingabefelder hinzugefügt oder vorhandene Felder entfernt werden
  • Die Textfelder für E-Mail Blacklisten und den Benachrichtigungstext für den automatischen Autoresponder werden nun verkleinert dargestellt und werden bei Aktivierung automatisch vergrößert
  • Wenn der Spamfilter deaktiviert ist, werden die zusätzlichen Optionen für den Spamfilter automatisch ausgeblendet
  • Wenn der Autoresponder deaktiviert ist, werden die zusätzlichen Optionen und das Nachrichteneingabefeld automatisch ausgeblendet
  • Wenn der automatische Autoresponder deaktiviert ist, werden die zusätzlichen Optionen für den automatischen Autoresponder automatisch ausgeblendet

45
ServerCon / Neue Spamfilter Optionen in ServerCon
« am: 23.01.2017 16:07 »
In den Einstellungen für die E-Mail Postfächer besteht nun die Möglichkeit, dass E-Mails automatisch in den Spam-Ordner verschoben werden, wenn sie als Spam erkannt wurden. Zusätzlich kann angegeben werden, nach wie vielen Tagen Spam E-Mails aus dem Spam-Ordner gelöscht werden sollen. Hier stehen die Optionen 'nie', '90 Tage' und '365 Tage' zur Verfügung.

Um das Auftreten von Komplikationen bei der Migration zu minimieren, werden die bisherigen AntiSpam Einstellungen wie folgt umgewandelt:
  • Wenn der Spamfilter bisher nicht genutzt wurde, wird er auch weiterhin nicht benutzt ('aus' => 'aus')
  • Wenn für den Spamfilter bisher die Option 'Ja (nur Outlook-Express)' aktiviert war, werden als Spam markierte E-Mails nun in den Spam-Ordner verschoben ('Ja (nur Outlook-Express)' => 'AntiSpam aktivieren: Ja; Spam-Ordner aktivieren: Ja')
  • Wenn für den Spamfilter bisher die Option 'Ja' aktiviert war, werden E-Mails zukünftig auf Spam gescannt und zusätzliche Mailheader für die Spamerkennung hinzugefügt, die E-Mails werden aber nicht in den Spam-Ordener verschoben ('Ja' => 'AntiSpam aktivieren: Ja')

Beim Neuanlegen von Postfächern sind standardmäßig folgende Einstellungen vorausgewählt:
  • AntiSpam aktivieren: Ja
  • Spam-Ordner aktivieren: Ja
  • Spam E-Mails löschen nach: 90 Tage

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 7