Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - B. Seiffert - Profihost

Seiten: [1]
1
Hallo Sebastian,

vielen Dank für deine Anfrage und den netten Ansatz dies auch anderen Zugänglich zu machen.

Ich habe mir auf einem Testserver ein Skript angelegt um den Cache aufzuwärmen.

touch sw_cache_warm.sh && chmod 755 sw_cache_warm.sh
Hier ein Beispiel für das aufwärmen des Caches.
Als erstes definiere ich "bash" als Interpreter.
Mit dem Pfad zu der gewünschten php-Version und unter Angabe des Ortes der phpX.X.ini kann dann der Shopware spezifische Befehl ausgeführt werden.
Auch bei diesem gebe ich den Absoluten Pfad mit an.
Aussehen könnte das wie folgt:

#!/bin/bash

/usr/local/php7.0/bin/php -c /home/USER/ /home/USER/INSTALLDIR/bin/console sw:warm:http:cache

Voraussetzung ist, dass auch bin/console ausführbar ist.

Wenn es weiterhin noch konkrete Fragen hierzu gibt, würde ich mir das gern auf Ihrem Server einmal im Detail ansehen.
Sollte das Skript im falschen Datenformat vorliegen, könnte das schon dafür sorgen, dass es nicht richtig interpretiert wird und die Ausgabe 1 zu 1 per Mail zugeschickt wird.
Dazu können Sie gern einmal bei uns durchrufen oder ein Ticket erstellen.
Die Informationen, die daraus entstehen, pflege ich hier dann nach.

PS: Danke dir auch für deinen Verbesserungsvorschlag.
Ich werde mal mit unseren Entwicklern darüber sprechen, wie man häufig wiederkehrende Automatismen einfach konfigurieren kann.

2
Hallo nochmal dschu,

gern schauen wir uns das einmal an. Allerdings bräuchten wir dazu weitere und genauere Informationen.

Ich fürchte für diese Thematik ist das Forum aber nicht das optimale Medium.
Darf ich Sie bitten diese Anfrage nochmal mit konkreten Server/Domain-namen zu versehen und über den Kundenlogin zu erstellen?
Dann können wir agiler und ohne "Schwärzungen" direkt miteinander kommunizieren.

3
Wünsche und Kritik / Re: Shell PHP aktualisieren
« am: 13.06.2017 13:38 »
Hallo dschu,

da viele Kunden keine feste php-Version definieren, können wir leider nicht den Standard des Servers verändern.

Ich bitte Sie daher per Shell immer den konkreten Pfad zu der php-Version mit anzugeben.

So zum Beispiel bekommen Sie die Ausgabe der Version 5.6 zurück:
/usr/local/php5.6/bin/php -v

Eine Liste der Pfade ist hier dokumentiert:
https://www.profihost.com/forum/skriptsprachen-(php-perl-python)/wie-lauten-die-pfade-zu-perl-php-und-python-auf-dem-server/msg8117/#msg8117

4
Vor großen Änderungen und speziell vor Shop-Updates ist es
ratsam eine manuelle Datensicherung anzulegen.

Im Folgenden ist das Vorgehen Schritt für Schritt beschrieben:

Vorbereitung

1.) Prüfen Sie, ob sich der aktuelle Stand für eine Sicherung eignet oder
evtl. Fehler enthält, die vorher behoben werden sollten.

2.) Melden Sie sich im ServerCon-Admin an - URL: ihredomain.de/config
(Alternativ auch über den Kundenlogin erreichbar)

3.) Klicken Sie in ServerCon auf "MySQL DB" und kopieren Sie sich dort den
Datenbanknamen und das entsprechende Passwort ab, diese Informationen werden später benötigt.


Sicherung anlegen

4.) Unter Datensicherung wählen Sie bitte im Bereich "Manuelle
Sicherung" die Punkte "Webordner", "MySQL" und "FTP in Ihren
Root-Ordner" aus. (Es genügt auch "Webordner" und die entsprechende
Datenbank einzeln auszuwählen). Mit "Sicherung jetzt durchführen!" wird
das Backup erstellt.

5.) Laden Sie sich diese Sicherung zur Archivierung per FTP auf Ihren PC
herunter.

Datenbanksicherung einspielen

Beachten Sie, dass in Ihrer Shop-Software per Konfigurationsdatei ein Datenbankname und auch das Passwort hinterlegt sind.
Um das Backup so zu gestalten, dass Sie diese Datei nicht anpassen müssen, gehen Sie bitte wie folgt vor:

6.)  Löschen Sie die Datenbank des Shops. Dies ist relevant um ein sauberes Backup zu gewährleisten.

7.) In dem Abschnitt "Datenbank hochladen" können Sie die
heruntergeladene (und entpackte) .sql Datei der Sicherung auswählen. Mit
"Backup einspielen" starten Sie den Import.
Je nach Größe der Sicherung kann dieser Vorgang einige Minuten in Anspruch nehmen.

8.) Nach Abschluss des Imports wird eine neue Datenbank mit dem Namen
der zuvor gelöschten angelegt. Ändern Sie nun das Passwort zu dem aus
Ihren Notizen aus Schritt 3.)

Webordner zurückspielen

9.) Nach dem Entpacken der Sicherungsdatei steht Ihnen nun auch der Inhalt
des Webordners zur Verfügung. Dieser muss lediglich per FTP auf Ihren Server
hochgeladen werden. Achten Sie darauf, dass hierbei alle Daten
überschrieben werden.

Damit ist der Stand zu dem Zeitpunkt der Sicherung wiederhergestellt.

5
Hallo Herr Ruppert,

das Thema "Let's Encrypt" ist auch für uns sehr interessant.
Unsere Entwicklung arbeitet bereits an einer Implementierung in unsere Administrationsoberfläche.
Es soll allen Kunden eine Verschlüsselung Ihrer Domain ermöglicht werden.
Die Einrichtung auch für Shared-Hosting-Systeme läuft daher bei uns parallel.
Leider kann ich aber aktuell noch keinen genauen Termin nennen.

Um die Frage klären zu können, ob Sie die Zertifikate bereits jetzt konfigurieren können, wenden Sie sich bitte direkt an unseren Support.
So können wir die nötigen Schritte direkt klären.

Seiten: [1]