Autor Thema: Jemand verschickt E-Mails mit dem Absender meiner Domain. Was kann ich tun?  (Gelesen 50411 mal)

Offline Profihost - Technik

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2017
    • Profil anzeigen
Dagegen können Sie leider nichts unternehmen, lediglich die Folgen dieses Adressmissbrauchs lassen sich ein wenig abmildern.

Es gibt es zwei mögliche Ursachen:

1. Ein Computerwurm

Sie müssen selbst keinen Wurm auf Ihrem Computer haben und trotzdem werden E-Mails mit Ihrer Absenderadresse versandt. Aktuelle Computerwürmer durchsuchen nach einem Befall auf einem Computer den gesamten Rechner nach E-Mail-Adressen (z. B. Adressbücher). Dann verschicken sie sich selbst per E-Mail an alle diese Adressen. Als Absender werden im Zufallsprinzip ebenfalls diese E-Mail-Adressen genutzt.

Wichtig
Der Versender hat in diesem Fall nicht Ihre Zugangsdaten und verschickt auch nicht über Ihren Mailserver.

Beispiel
Ein Bekannter von Ihnen hat sich einen Wurm auf seinem Computer eingefangen. Er hat Ihre E-Mail-Adresse im Adressbuch seines E-Mail-Programms. Der Wurm verschickt dann möglicherweise E-Mails an Sie mit der Absenderadresse Ihres Bekannten oder sogar mit Ihrer eigenen Adresse.

Fazit
Gegen diese Fälschung können Sie leider nichts unternehmen, da Absenderadressen im Internet beim SMTP nicht überprüft werden / werden können.

2. Spammer

Versender von Werbe-E-Mails (sogenannter Spam) nutzen oft gefälschte Absenderkennungen. Da der Versand automatisch durchgeführt wird, kann es passieren, dass eine Spam-E-Mail mit Ihrer Absenderadresse verschickt wird. In den meisten Fällen werden Fantasieabsender in Verbindung mit einer gültigen Domain angegeben. Beispiel: hanadkjhf(at)domain-bei-profihost.de

Wichtig
Der Versender hat in diesem Fall nicht Ihre Zugangsdaten und verschickt auch nicht über Ihren Mailserver.

Beispiel
Sie haben die Domain "domain-bei-profihost.de". Sie erhalten Rückmeldungen (meist Mail Delivery Notifications), dass E-Mails nicht zugestellt werden konnten. Als Absender wird z. B. rudi55678(at)domain-bei-profihost.de angegeben. Diese Adresse gibt es natürlich in den meisten Fällen nicht.

Fazit
Hiergegen können Sie leider nichts unternehmen, da Absenderadressen im Internet beim SMTP nicht überprüft werden / werden können. Damit Sie nicht alle "failure notice" Meldungen erhalten, entfernen Sie die Catch-All-Adresse (default Weiterleitung) im ServerCon (Administrationsbereich), so dass E-Mails an zufall(at)domain-bei-profihost.de nicht mehr an Sie zugestellt werden.

Um zu Überprüfen, ob die E-Mails über Ihren Mailserver bei uns verschickt wurden, sehen Sie sich den Quelltext der "failure notice-E-Mails" an. Unter dem Punkt "Received" steht eine IP. Sollte diese IP nicht mit der Server-IP - auf welchem Ihr Webhosting Account liegt - übereinstimmen, wurden diese E-Mails nicht über den Mailserver versendet.

Wie sie die IP-Adresse Ihrer Domain herausfinden, können Sie hier nachlesen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr ProfiHost Team