Autor Thema: Spam anderer art  (Gelesen 27393 mal)

Stephan

  • Gast
Spam anderer art
« am: 13.09.2003 15:12 »
hi

seit gestern den 12.sep. wird massig spam mit meiner domain (baukrowitz.de) in der from zeile versendet.
auch bekomme ich antwortmails auf anfragen oder anmeldungen unter meinem domainnamen.
der text vor dem @ in der emailadresse des senders ändert sich permanent.
ich bekomme unmengen emails von mail-dämonen bei denen die empfänger nicht richtig adressiert waren oder weil das posfach voll war.
habe die falsch addresierten emails jetzt auf ein eigenes posfach verlegt, und die header der bereits bekommenen emails gespeichert und ausgedruckt.

hatte mich heute dafür entschlossen den gram mal zur anzeige zu bringen (vorhin auch schon getan) muss aber am montag damit nochmal zur kripo.
das lustige an der sache ist ich soll denen rechtliche sachen vorlegen das es nicht erlaubt ist auf meinem namen zu spammen zu verkaufen und sonstiges zu machen.

(habe jetzt in ca. 27 Stunden schon von ca. 100 unterschiedlichen massenspams rückläufe, die meisten mit attachment)

dazu einige fragen an euch,

1.) ist das einigen von euch auch schon passiert ?

2.) habt ihr ein paar gute links für mich (natürlich zu dem thema)?

3.) was genau bedeuten die X-SpamAssassin + zeichen und zahlenangaben ?

4.) sonstigte tips ?

so gleich mal ein danke im voraus, stephan.

Offline Markus

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
    • Profil anzeigen
    • Gehen Sie sicher ins Internet!
Re: Spam anderer art
« Antwort #1 am: 14.09.2003 02:21 »
Zitat von: "Stephan"
seit gestern den 12.sep. wird massig spam mit meiner domain (baukrowitz.de) in der from zeile versendet.

Das geht nicht nur dir so - unzählige Domaininhaber sind ebenfalls betroffen, unabhängig vom jeweiligen Webhoster.

Zitat von: "Stephan"
der text vor dem @ in der emailadresse des senders ändert sich permanent.

Auch das hat System - so kann nicht aufgrund eines einzelnen, bestimmten Absenders eine Spamflut gefiltert werden - durch den steten Wechsel (nicht nur jenen der verwendeten Second-Level-Domains, denn wie gesagt, es sind etliche Domaininhaber davon betroffen) wird es schwierig zu reagieren.

Zitat
ich bekomme unmengen emails von mail-dämonen bei denen die empfänger nicht richtig adressiert waren oder weil das posfach voll war.
habe die falsch addresierten emails jetzt auf ein eigenes posfach verlegt, und die header der bereits bekommenen emails gespeichert und ausgedruckt.

Habe ich ähnlich gemacht.

Zitat
hatte mich heute dafür entschlossen den gram mal zur anzeige zu bringen (vorhin auch schon getan) muss aber am montag damit nochmal zur kripo.

Die Chancen auf Erfolg dürften zwar nicht sonderlich gut stehen, allerdings - je mehr Leute darauf aufmerksam machen, um so sensibler wird man vielleicht insgesamt bezüglich des Spam-Problemes und des Adressenmissbrauchs. Ich denke daher auch darüber nach.

Zitat
das lustige an der sache ist ich soll denen rechtliche sachen vorlegen das es nicht erlaubt ist auf meinem namen zu spammen zu verkaufen und sonstiges zu machen.

Bitte spezifiziere das! Was genau möchte die Kripo haben?

Zitat
1.) ist das einigen von euch auch schon passiert ?

Etlichen, Lies mal hier:
news:de.admin.net-abuse.mail

Zitat
2.) habt ihr ein paar gute links für mich (natürlich zu dem thema)?

Schau in o.g. Newsgroup sowie Foren... Spotlight.de, helpers.de,... Da haben viele das Problem.

Zitat
3.) was genau bedeuten die X-SpamAssassin + zeichen und zahlenangaben ?

Je mehr "+", um so höher ist die "Spamwahrscheinlichkeit". Ist also ein Filtermerkmal zur Nutzung für dein E-Mail-Programm. Dort erstellst du eine Filterregel, dass, sobald in der entsprechenden Header-Zeile z.B. mindestens fünf Plus-Zeichen stehen, diese Mails in den vordefinierten Spamordner verschoben werden.

Grüße, Markus

Offline Profihost - Technik

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2017
    • Profil anzeigen
Mit freundlichen Grüßen
Ihr ProfiHost Team

Stephan

  • Gast
Spam anderer art
« Antwort #3 am: 14.09.2003 13:40 »
erstmal danke für die informationen.

die kripo selbst wollte noch keine infos von mir da gehe ich erst montag (morgen) hin da erst dann leute anwesend sind die "hoffentlich" etwas ahnung vom internet haben.
da gestern nur eine wochenenbesetzung da war, für die internet off-topic ist.
da wurde mir empfohlen das ich belegen sollte das zB spam verboten ist.
(wobei das senden von spam über fremde namen, adressen ja eigentlich mehr unter betrug oder urkundenfälschung, und angriff auf den namen sind, bzw. imageverlust) und vor allem die spam-filter die ganze domains sperren.

PS: gestrige erfahrung durch gespräche mit einfachen anwendern.
der spam wurde "nicht" über diesen provider versendet auch "nicht" über mein postfach.
es wurde ledigtlich die absenderadresse gefälscht und wurde vermutlich von servern im ausland verteilt.

grüsse, stephan

Offline Profihost - Technik

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2017
    • Profil anzeigen
Spam anderer art
« Antwort #4 am: 14.09.2003 13:55 »
Zitat
vor allem die spam-filter die ganze domains sperren.

Aber nicht in so einem Fall. Es wird schon lange nicht mehr nach Absender gesperrt, sondern nach beworbener Domain oder aber nach SMTP-Server / RBL-Listen.

Imageverlust ist so eine Sache, die meisten interessiert der Absender nicht wirklich, zumal bekannt ist, dass diese meistens gefälscht sind, sondern eher der Inhalt / beworbene URL.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr ProfiHost Team

Stephan

  • Gast
Spam anderer art
« Antwort #5 am: 14.09.2003 20:58 »
habe eben etwas sehr interessantes gefunden

http://kups.ub.uni-koeln.de/volltexte/2003/933/

Offline windowskiller

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 62
    • Profil anzeigen
Spam anderer art
« Antwort #6 am: 15.09.2003 11:39 »
hatte ich auch mal.

Ein Punkt ist aber (durchaus) wichtg:

Anzeige erstatten. Warum?

Schnappen werden Sie wohl kaum einen, aber man Schützt sich dadurch von Ansprüchen durch Dritte.
Wenn ich z.B. ein Werbemail bekomme, könnte ich dagen vorgehen, dann hat der Domaininhaber unter Umständen Probleme.
Hat er aber eine Anzeige erstattet, so kann belegen, dass er gegen den Übeltäter vorgeht.

Leider ist das rechliche sehr komplex geworden, dass man keine generellen Aussage mehr treffen kann.

Offline windowskiller

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 62
    • Profil anzeigen
Spam anderer art
« Antwort #7 am: 15.09.2003 17:16 »
Hier noch einen Artikel bei der C'T http://heise.de/newsticker/data/uma-15.09.03-000/

Offline Carsten

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 51
    • Profil anzeigen
Re: Spam anderer art
« Antwort #8 am: 16.09.2003 00:15 »
Zitat von: "Stephan"
seit gestern den 12.sep. wird massig spam mit meiner domain (baukrowitz.de) in der from zeile versendet.

Hi Stephan,
ich habe genau das gleiche Problem wie du, auch seit dem 12. oder 13.09.
Falls du Ideen hast, was man dagegen machen kann (ich hab da wenig Hoffnungen) oder dafür noch andere Betroffene suchst, dann melde dich doch einfach noch mal in diesem Thread.
Gruß, Carsten

Stephan

  • Gast
Spam anderer art
« Antwort #9 am: 16.09.2003 08:53 »
das ganze hat sich als schwieriger rausgestellt als ich dachte.
anzeige kann man nur erstellen wenn man dadurch finanziellen schaden hat, also nicht unvorbereitet etwas unternehmen. habe jetzt noch ne menge papierkram zu erledigen und abzugeben damit versucht wird den oder die verantwortlichen ausfindig zu machen, was aber leider auch nur dann was nützt wenn sich die entsprechenden server nicht im ausland befinden.
auch wurde mir von der internetkriminologie gesagt das spammen in deutschland legal sei.
selbst die fälschung von adressen als täuschung auszulegen ist nicht einfach.
da man hier auch erst aufwendig erklären muss das es garantiert nicht durch einen virus enstanden ist oder das "mein smtp passwort geknackt wurde".
nur wenn ich mir die gerichtsurteile die im netz zu finden sind, ansehe, bin ich da anderer meinung.
aber da ich hier in der umgebung anscheinend der erste oder einzigste bin der die beamten darauf aufmerksam macht, kann es sicher nicht schaden wenn auch andere betroffene etwas unternehmen.

ich bleibe aber an der sache dran auch wenn ich vermutlich nichts weiteres über die ermittlungen erfahren werde.

Offline windowskiller

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 62
    • Profil anzeigen
Spam anderer art
« Antwort #10 am: 20.10.2003 00:19 »
Anzeige kannst du unter umständen auch wegen Urkundenfälschung oder Missbrauch von Markennamen machen.

Ist allderings immer etwas komplex, höre da immer unterschiedliche Ansichten.

Offline aston3277

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Re: Spam anderer art
« Antwort #11 am: 17.05.2011 12:54 »
What I want to know is why I should care? I mean, not to say that what you’ve got to say isn’t important, but I mean, it’s so generic. Everyone is just talking about this man. Give us something more, something that we can get behind so we can feel as passionately about it as you do.
Hi, my name is Sander from Groningen, Holland. I’ve two small creative company called Web4Starters website laten maken and Webwinkelx webwinkel beginnen. Feel free to visit my web