Up in the Cloud – Profihost auf der CeBIT treffen!

Profihost auf der CeBITSichern Sie sich heute Ihr Gratis-Ticket für die CeBIT und besuchen Sie uns am Stand 17 in Halle 6! Für die weltgrößte IT-Fachmesse haben wir 200 Fachbesucher-Tickets reserviert. Klicken Sie einfach auf den Mail-Link und schreiben Sie eine E-Mail an unser Berater-Team: vertrieb@profihost.com, wir schicken Ihnen dann den Ticket-Code für Ihren Messebesuch via E-Mail zu (solange der Vorrat reicht).

Wir würden uns freuen, Sie an unserem Stand begrüßen zu dürfen! Auf der CeBIT präsentieren wir unsere Managed Server Cloud Hosting Serie „FlexServer“ Ausfallsicheres Profihost Cloud Hosting bedeutet Enterprise-Technologie zum Start-up-Preis und ist jederzeit auch im Livebetrieb skalierbar. Mit dem FlexServer kombinieren wir die klassischen und zuverlässigen Managed Server mit den Vorteilen des Cloud Hosting: Jederzeit sind schnellere CPUs, mehr RAM und Rechenleistung zuschaltbar. Cloud Hosting ist dabei ressourcenschonend und wächst ganzheitlich mit den Kundenprojekten mit.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , |

Shopware 4.2 jetzt kostenlos testen

Shopware LogoMit dem Major Release von Shopware 4.1 auf Shopware 4.2 wurden in der Shopsoftware aus Ahaus wichtige Aktualisierungen und praktische Neuerungen für Shopentwickler integriert. So wurde die Einbindung des PHP-Frameworks Symphony 2 ausgeweitet und die Komponenten auf den neuesten Stand gebracht. Auch an der Benutzerfreundlichkeit wurde für zwei Anwendertypen gefeilt: Frontend-Entwickler profitieren von einer neuen Helper-Funktion zur Erstellung der profitablen Einkaufswelten, hierfür ist auch ein neues Tutorial vorhanden. Sysadmins werden sich über eine Shell-Einbindung freuen, die auch die Erstellung benutzerdefinierter Befehle ermöglicht.

Sieht oldschool aus, ist aber praktisch: Die  Shell basiert auf der Symfony 2 Console Component.

Sieht oldschool aus, ist aber sehr praktisch: Die Shell basiert auf der Symfony 2 Console Component.

Auch die internationalisierung von Online-Shops wird mit V 4.2 vereinfacht. So wurde die englishe Übersetzung des Backends optimiert, das Backend kann für internationale Entwicklerteams ab sofort problemlos in andere Sprachen übersetzt werden.

In unseren Shopware Testinstallationen, mit denen wir Interessenten eine vollwertige Shopware-Installation auf einem Shophosting-Paket für den Zeitraum von 30 Tage zum kostenlosen testen zur Verfügung stellen, wird ab sofort die neue Shopware Version 4.2 genutzt. So sind Shopentwickler auf dem neuesten Stand und können bei Gefallen sofort und problemlos mit dem Shopsystem weiterarbeiten.

Links:

Zur Shopware Demo-Installation.
Alle Neuerungen der Version 4.2 im Shopware Wiki.

Veröffentlicht unter Shopware | Verschlagwortet mit , , |

profihost insider 1/2014 als Online-ePaper

Wie bereits bei der letzten Ausgabe gibt es auch die Nr. 1 / 2014 unseres Kundenmagazins „profihost insider“ zum Online-Lesen. Themen dieser Ausgabe u.a.: News: E-Mail Marketing und Recht – Innovation: Cloud Hosting – Qualität & Vision: E-Commerce Förderung.

Veröffentlicht unter Unternehmen | Verschlagwortet mit , , |

Cloud Hosting – die „Ability“ in „Datability“

Profihost auf der CeBIT Mit dem Wort „Datability“ hat die CeBIT ein griffiges Kunstwort geschaffen, in welchem drei wichtige Branchentrends zusammengefasst werden: Die Verarbeitung von großen Datenmengen („Big Data“) in der Cloud zum nachhaltigen Vorteil für Unternehmen und Organisationen sowie ihren Kunden oder Nutzern. Bei „Big Data“ handelt es sich um ein besonders sensibles Thema, da es im Normalfall die „Data“ der Verbraucher sind, die hier in großen Mengen verarbeitet werden sollen. Denn auf der einen Seite müssen die erhobenen Daten in angemessener Weise geschützt werden, auf der anderen Seite erwarten die Verbraucher in immer größerem Umfang den Zugang zu individualisierten Services, wo auch immer sie sich aufhalten. Dieses von der Unternehmensberatung Forrester als „mobile mind shift“ beschriebene Phänomen umfasst z.B. personalisierte Informationen zu Abflugzeiten, die direkt von der Fluggesellschaft an die Passagiere eines bestimmten Fluges geschickt werden: „Durch eine intelligente Analyse von bereits vorhandenen Daten ergeben sich auf der einen Seite für Unternehmen neue Geschäftspotenziale, die eigenen Prozesse effizienter zu organisieren und den Einsatz von Ressourcen zu optimieren. Auf der anderen Seite kann jedermann von Datability profitieren, sei es als Patient im Gesundheitswesen, als Reisender im Luft- oder Straßenverkehr oder als Kunde beim Online-Shopping.“, so CeBIT Vorstand Oliver Frese.

Datenschutz vs. „Big Data“?

Auch wenn ein gemeinsames europäisches Datenschutzrecht, wie es derzeit vom EU-Parlament und dem Europa-Rat beraten wird, nicht vor Mitte 2014 zu erwarten ist, steht bereits jetzt fest, was mit der neuen Bestimmung insbesondere angestrebt wird. Mit dem neuen Gesetz soll der Datenschutz für Unternehmen europaweit einfacher gehandhabt werden können und für Verbraucher soll es verbesserte Schutzmechanismen geben, gerade auch im Hinblick auf Netzwerke wie Facebook, die zu diesem Thema immer wieder in der Kritik stehen. In Bezug auf die Verarbeitung großer Datenmengen unter dem Aspekt der „Datability“ müssen sich Unternehmen, die über den Geschäftstag hinausdenken, bereits jetzt auf die neuen Rahmenbedingungen einstellen. Dies gilt insbesondere auch für global agierende IT-Konzerne, die Social Media und große Marktplätze des E-Commerce, die auf der international ausgerichteten CeBIT zahlreich vertreten sind. „Die fortschreitende Digitalisierung führt zur Entstehung riesiger Datenmengen, die sinnvoll genutzt und verantwortungsvoll geschützt werden müssen“, so der Präsident des Branchenverbandes BITKOM, Prof. Dieter Kempf, in einer Pressemitteilung anlässlich des Mega-Branchenevents in Hannover.

 

Datability und Online-Shopping

Für den Bereich Online Shopping gibt es neben der „Big Data“, die in der Summe ihrer einzelnen Teile Rückschlüsse auf die Vorlieben der Shopbesucher zulässt, außerdem die großen Datenmengen, die die Nutzer auf den jeweiligen E-Commerce-Plattformen erzeugen. Unser Cloud Hosting befähigt Unternehmen, beispielsweise im Bereich Online Handel, dazu, beides in einer Lösung zusammenzufassen. Denn neben dem Besucheransturm zum Saisongeschäft, wie jetzt im Frühjahr für den Blumenhandel zum Valentinstag, zu Ostern und zum Muttertag, gibt es für jeden Online-Shop charakteristische Visitor Peaks. Zum Beispiel werden diese – bei starker crossmedialer Ausrichtung – u.a. von Fernsehauftritten beeinflusst. Daneben sind aber noch viele weitere Einflussfaktoren denkbar, die für jedes Projekt unterschiedlich sind.

Das Schlüsselwort für den Austausch von Informationen im Internet heißt Konnektivität. Durch eine gute Konnektivität werden rückkopplungsstarke, multidirektional angelegte Webapplikationen ermöglicht, u.a. wichtigstes Merkmal der Social Media, die inzwischen in fast alle „konventionellen“ Internetseiten integriert sind. Je dichter und gleichzeitig umfangreicher die Netzwerkstruktur ist, desto besser muss die Verbindung innerhalb der einzelnen Netzwerkpunkte und nach „außen“, also zu den gekoppelten Netzwerken, sein. Zu denken wäre dabei z.B. an Plattformen wie Facebook, aber auch – abseits von Social Media – an in ein Shopsystem integrierte Payment-Module, CRM-Tools wie plentymarkets und und und.

Konnektivität als Voraussetzung für performanten Datenaustausch

Je besser die Verbindungsqualität, insbesondere auch auf der technischen Seite, gewährleistet werden kann, je besser also u.a. die technische Infrastruktur wie die Rechnerkapazität und die Geschwindigkeit der Datenübertragung ist, desto besser sind die Voraussetzungen für einen gelingenden Daten- und Informationsaustausch. Durch Messung der Besucherströme – unter Berücksichtigung der Faktoren, die sie beeinflussen – können präzise Einschätzungen über zu erwartende Serverlasten und Traffic getätigt werden. Auch hier werden, anhand von Stichproben, Prognosen zum vermuteten Nutzerverhalten erstellt. Sollte es zu unvorhergesehenen Aktivitäten kommen, so können die Cloud Hosting FlexServer im Livebetrieb in ihrer Leistung angepasst werden. Für den E-Commerce bedeutet das, dass auch anspruchsvollste Projekte, die den veränderten Erwartungen der Nutzer an Service und Indivdualisierbarkeit entsprechen, kostengünstig umgesetzt werden können. Denn mit dem flexiblen Cloud Hosting wird nur die Serverleistung gebucht, die zur Zeit benötigt wird. Die Nutzer des Cloud Hosting werden so befähigt, ganzheitliche Webanwendungen zu entwickeln, zu optimieren und performant zu betreiben.

Veröffentlicht unter Cloud Hosting | Verschlagwortet mit , , , |

Gemeinsame Sache: Profihost, shopware, plentymarkets auf der Internet World Messe

Werbebanner der Internet World Messe 2014Vom 25.-26. Februar stellen wir, gemeinsam mit unseren Messepartnern shopware und plentymarkets, auf der B2B-Messe Internet World aus. Der E-Commerce Event der gleichnamigen Fachzeitschrift ist seit 1997 die Fachmesse für den Online-Handel in Deutschland. Auf dem Münchener Messegelände präsentieren wir unser Shop Hosting Produkt-Portfolio. Für umfangreichere Lösungen empfehlen wir interessierten Gästen an unserem Messestand das Managed Server Cloud Hosting mit FlexServer. Diese sind im Livebetrieb skalierbar, anpassbar an unregelmäßige Besucheraufkommen und bieten alle Merkmale eines klassischen Managed Server, kombiniert mit der Flexibilität und Sicherheit der Cloud.

Wer wo wann?

Internet World Messe
25.-26.2.2014
Messegelände München
Stand D 178
www.internetworld-messe.de

Für Fachbesucher ist der Messebesuch kostenlos – Hier geht’s zur Besucher-Registrierung!

Rückblick 2013

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , |

Neue Domainnamen zu teuer?

Jasmiley_oops250x250, stimmt. Aus Versehen hatten wir gestern für die neuen Domainnamen falsche Preise eingesetzt. So erhielten wir einige verwunderte Mails, in denen sich unsere Kunden nach der Preisgestaltung erkundigten.

Für die bereits verfügbaren neuen Domainnamen stimmt die Preisauszeichnung jetzt. Für alle Weiteren müssen wir Sie auf das entsprechende Veröffentlichungsdatum vertrösten! Dann reichen wir unsere gewohnt günstigen Preise für die neuen Domainnamen aber sofort und zeitnah nach.

www.profihost.com/domains

Wer gestern dennoch schon bestellt hatte: Natürlich berechnen wir den günstigeren Preis für Ihre neue TLD!

Veröffentlicht unter Domains | Verschlagwortet mit , |

Profihost Blogschau Januar

Die Themen in der Rückschau auf den Januar: Vorsicht vor verseuchten FileZilla-Programmen – Mail-Erinnerung bei Wiederverfügbarkeit im Online-Shop – Preis für unternehmerische Verantwortung

FileZilla Malware

Bestimmt nutzen viele unserer Kunden den FileZilla FTP-Client, um ihre aktualisierten Daten auf den Webspace oder den Server hochzuladen. Bei kürzlich heruntergeladenen Versionen des Programms ist jedoch laut einem Bericht im Heise Newsticker Vorsicht angeraten: Demnach übertragen die gefälschten, aber voll funktionsfähigen Programme Zugangsdaten für die Homepages an einen in Deutschland gehosteten Server auf eine Seite mit der Topleveldomain .ru.

Hier steht, woran die schadhafte Software zu erkennen ist!

Kundenservice-Plugin bei xt:Commerce

Kunden, die auf der Suche nach einem speziellen Produkt (z.B. Schuhe…) endlich fündig geworden sind, sind oft enttäuscht, wenn dieses gerade nicht verfügbar ist. Häufig verschickt der Kundenservice auf Wunsch eine E-Mail, sobald das Gesuchte wieder vorrätig ist. Im xt:Commerce Shop ist nun ein Plugin verfügbar, mit welchem dies automatisch geschieht: „xt_notify_on_restock“.

Direkt zum Plugin im xt:Commerce Store.

Preis für unternehmerische Verantwortung

Drüben im GO.de-Blog wurde auf einen interessanten und – wie wir finden – sinnvollen Unternehmenswettbewerb hingewiesen: Mit dem CSR-Preis der Bundesregierung wird ein Preis für unternehmerische Verantwortung ausgelobt. Die Ausschreibung richtet sich an Unternehmen in vier Größenklassen. Noch bis 22. Februar können interessierte Firmen an der ersten Wettbewerbsrunde teilnehmen. In Management- und Stakeholder-Befragungen werden die teilnehmenden Unternehmen evaluiert, im Oktober wird der Preis an einen von 5 Nominierten pro Gruppe verliehen.

www.csr-preis-bund.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit |

Unsere Web App Charts Januar

Im Januar haben wir die Auswertung der App Installer Installationen „Sonstige“ unter die Lupe genommen. Dahinter verbirgt sich eine bunte Mischung unterschiedlichster kleinerer und größerer Helfer-Tools für die Webanwendung und das Backoffice. Da die einzelnen Anwendungen hier eher nicht allzu bekannt sein dürften, stellen wir sie Euch kurz in drei Sätzen vor.

Platz Web-App Trend
01 4images Chartplatzierung gleich
02 eGroupWare Chartplatzierung gleich
03 Gallery Chartplatzierung gleich
04 SugarCRM Chartplatzierung gleich
05 nmsformmail Chartplatzierung gleich

4images


4images ist eine Bilddatenbank, die als Webanwendung betrieben wird. Sie ist neben der Funktionalität für die gängigen Bildformate wie .jpg, .png, .gif, .bmp u.s.w. erweiterbar zu einer Mediendatenbank. 4images lässt sich mit Templates auf das eigene Homepage-Design anpassen.

eGroupWare


eGroupWare ist eine umfangreiche Backoffice-Suite, die neben E-Mail-Verwaltung, Kalender, Teammanagement und Wissensdatenbank auch ein Wiki und eine Projektmanagement-Funktion umfasst. Neben der Standard-Version existiert auch eine kostenlose Open-Source Community Edition.

Gallery


Gallery ist ein Tool zur Erstellung von Bildergalerien auf der Webseite und zur Verwaltung von Bildern für größere oder kleinere Web-Projekte.

SugarCRM


Mit dem Kundenbeziehungs-Programm / Verwaltungstool SugarCRM, dass sich insbesondere an mittelständische Unternehmen (KMU) wendet, halten Firmen Informationen zu ihren Kunden auf Stand und haben so immer aktuelle Daten über das jeweilige Kundenprojekt, Anfragen etc. SugarCRM gibt es ebenfalls in einer kostenlosen Community Edition.

nmsformmail


Bei diesem Skript handelt es sich um ein altbewährtes Werkzeug zum Verschicken von Formulareinträgen auf einer Webseite via E-Mail. nmsformmail ist mit perl geschrieben und sorgt im Hintergrund dafür, dass die Informationen und Anfragen Ihrer Webseiten-Besucher an die richtige Adresse gelangen.

Veröffentlicht unter Webhosting | Verschlagwortet mit , |

eCommerce Camp Jena mit Profihost Shop Hosting

Nach der gelungenen Premiere 2013 findet auch in diesem Jahr wieder das eCommerce Camp Jena statt. Vom 6. – 8. März treffen sich Webentwickler und Dienstleister aus dem E-Commerce Umfeld in der thüringischen Universitätsstadt, um im Barcamp-Style eine offene Konferenz zum Informations- und Erfahrungsaustausch abzuhalten. Das Tagesprogramm wird bestimmt durch Vorträge, Workshops und Diskussionsrunden, die von und mit den Teilnehmern abgehalten werden. Die Themen der einzelnen Sessions werden dabei von den Teilnehmenden selber festgelegt, außerdem werden einzelne Vorträge von geladenen Profis aus der Branche angeboten.

Los geht’s am Donnerstag ab ca. 18:00h mit einem lockeren GetTogether in einer netten Kneipe in Jena. Am Freitag ist ab 9:00h Einlass und Sessionplanung. Freitagabend findet eine Networking-Party statt, der zweite Tag startet vermutlich ein wenig später!

Profihost als Sponsor mit dabei

Als professioneller Shop Hosting Anbieter darf das Profihost-Team auf der Veranstaltung natürlich nicht fehlen. Wir freuen uns, in diesem Jahr als Gold Sponsor mit dabei zu sein und sind gespannt auf eine tolle Veranstaltung!

Wann und wo?

eCommerce Camp Jena 2014
6. bis 8. März

Ernst-Abbe-Fachhochschule
Carl-Zeiß-Promenade 2
07745 Jena


Größere Kartenansicht

Rückblick auf 2013

Wie in dem Video vom letztjährigen eCommerce Camp gut zu sehen ist, gab es viel zu Essen und viele Vorträge in lockerer Atmosphäre. Die Teilnehmenden tragen offenbar gerne Kapuzenpullis ;-)

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , |

GfK misst die Twitter-Quote

Seit 1963 werden in Deutschland die Fernsehquoten gemessen, seit 1985 werden diese für den deutschen Werbemarkt durch die Gesellschaft für Konsumforschung GfK erhoben. In einem großen Panel von 5.000 Haushalten wird mit einem speziellen Gerät die Fernsehnutzung direkt gemessen und Nachts auf einen Zentralrechner übertragen, der die aktuellen Quoten ermittelt. Damit neue GfK-Haushalte keine Programmbeeinflussung nach Gusto betreiben, etwa durch gezieltes Einschalten einer Sendung, laufen sie zunächst zwei Monate „blind“ im Panel mit und werden erst nach dieser Eingewöhnungsphase in die Statistik übernommen.

Parallele Nutzung von TV + Internet

Durch die Popularität von Tablet und Smartphone kommt es während des Fernsehens in den letzten Jahren zu einer zunehmenden Paralellnutzung verschiedener Medien, die Veränderungen sowohl für Internetanbieter als auch für die Fernsehsender mit sich bringen. Bei Profihost gibt es aus diesem Grunde beispielsweise die Möglichkeit, die Leistung eines Servers im Cloud Hosting gezielt zum Sendetermin den gesteigerten Zugriffszahlen anzupassen, um die Nutzer hier nicht vor verschlossenen Türen stehen zu lassen. Um eine bessere Messbarkeit dieser synchronen Mediennutzung zu ermöglichen, sollen jetzt zusätzlich zur Fernsehquote auch die Aktivitäten der Zuschauer auf Twitter erhoben werden.

Fernsehen + Twitter: Sonntagabend geht’s rund beim #tatort …


Das rituelle sonntägliche Tatort-Schauen ist ein gutes Beispiel für die Twitter-Nutzung auf dem Sofa!

GfK Twitter TV Ratings

Zu diesem Zweck haben die beiden Unternehmen, laut einem Bericht des Medienmagazins Kress, eine exklusive Kooperation vereinbart. Mit den „GfK Twitter TV Ratings“ soll es z.B. Agenturen und Fernsehmachern ermöglicht werden, das Geschehen auf dem „Second Screen“ besser einschätzen und so auch medienübergreifende Werbekampagnen besser analysieren und bewerten zu können.

„Twitter hat sich als „Social Soundtrack“ von Live-Veranstaltungen und Fernsehsendungen bewiesen. Die Wechselwirkung zwischen unterschiedlichen Medien ist äußerst interessant. Gemeinsam mit Twitter, unserem innovativen neuen Partner, arbeiten wir daran, Erkenntnisse über crossmediale Effekte liefern zu können“, so der GfK-Vorstandsvorsitzender Matthias Hartmann zur Kooperation der beiden Unternehmen, welche die Erhebungen in diesem Jahr zunächst für Deutschland, Österreich und die Niederlande einführen werden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , |