Spendenempfänger unserer Weihnachtsspendenaktion – Teil 3: SOS Kinderdorf

Die dritte gemeinnützige Organisation, die bei unserer Facebook-Umfrage im Rahmen der Weihnachtsspendenaktion genügend Stimmen erhalten hat, um einen Teil der Spendensumme zu bekommen, lautet:

SOS Kinderdorf

Der deutsche SOS-Kinderdorf-Verein engagiert sich seit 1955 für das Wohl von Kindern, Jugendlichen und Familien und das sowohl im Inland als auch weltweit. Was mit der Vereinsgründung in München begann, entwickelte sich zu einem umfassenden Netzwerk von Angeboten der Kinder-, Jugend-, Behinderten- und Familienhilfe.

Der Verein unterstützt Kinder und Jugendliche in den ärmsten Ländern der Welt direkt vor Ort und langfristig. In den SOS-Einrichtungen erhalten sie und ihre Familien fachliche Betreuung und medizinische Versorgung. Viele Mädchen und Jungen besuchen zum ersten Mal überhaupt eine Schule. Ziel ist es, die Kinder auf die Anforderungen des Lebens vorzubereiten und ihnen eine echte Chance auf eine lebenswerte Zukunft zu geben!

Mit 4 Stimmen in unserer Abstimmung belegt das SOS Kinderdorf gemeinsam mit UNICEF den 3. Platz und darf sich über unsere Spende von 900,00 EUR freuen. Diese wird in Kürze auf das Spendenkonto von SOS Kinderdorf überwiesen.

Veröffentlicht unter Webhosting |

Spendenempfänger unserer Weihnachtsspendenaktion – Teil 2: Unicef

Heute stellen wir euch eine weitere gemeinnützige Organisation vor, die bei unserer Facebook-Umfrage im Rahmen der Weihnachtsspendenaktion genügend Stimmen erhalten hat, um einen Teil der Spendensumme zu bekommen:

UNICEF

UNICEF ist das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UN). In rund 150 Ländern, überall auf der Welt, ist UNICEF jeden Tag für Kinder im Einsatz.

Die Aufgabe von UNICEF Deutschland ist es, die Arbeit für Kinder bekannt zu machen und Menschen zum Spenden zu bewegen. Denn erst die Unterstützung der Spender macht diese Hilfe möglich. Das Deutsche Komitee für UNICEF wurde 1953 als Verein gegründet und ist heute eine der wichtigsten Stützen der weltweiten UNICEF-Arbeit.

Mit 4 Stimmen in unserer Abstimmung belegt UNICEF den 3. Platz und darf sich über unsere Spende von 900,00 EUR freuen. Diese wird in Kürze auf das Spendenkonto von UNICEF überwiesen.

Veröffentlicht unter Webhosting |

Spendenempfänger unserer Weihnachtsspendenaktion – Teil 1: WWF

Wie bereits in unserem letzten Blogartikel berichtet, ist dank der zahlreichen Teilnehmer bei unserem Fotowettbewerb eine Spendensumme von 3.600 EUR entstanden. Unsere Kunden, Partner und Facebook-Follower haben abgestimmt, an welche vier gemeinnützigen Organisationen wir jeweils 900 EUR spenden werden.

Heute stellen wir euch die erste Organisation vor, die einen Teil der Spendensumme erhält:

Der WWF

Der WWF ist die größte und einflussreichste Umweltorganisation in Deutschland.

Er leistet national und international in ausgewählten ökologischen Schlüsselregionen einen wirkungsvollen Beitrag zur Bewahrung der biologischen Vielfalt, Einzigartigkeit und Schönheit der Natur. In Deutschland setzt er sich besonders für den Schutz von Nord- und Ostsee, Küsten, Flusssystemen, Feuchtgebieten und Wäldern ein und will erreichen, dass bedrohte Arten wie Wolf, Luchs, Bär, Fischotter, Adler und Stör ihre Lebensräume ungestört besiedeln können und als Bewohner und Indikatoren einer intakten Natur geachtet werden.

Mit 8 Stimmen in unserer Abstimmung belegt der WWF den 2. Platz und darf sich über unsere Spende von 900,00 EUR freuen. Diese wird in Kürze auf das Spendenkonto des WWF überwiesen.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Profihost spendet 3.600 EUR durch Weihnachtsspendenaktion

Alle Pakete für unsere Partner wurden von Hand gepackt.

In diesem Jahr haben unsere Partner von uns nicht nur Weihnachtskarten erhalten, sondern gleich einen ganzen Weihnachtskarton. Der Inhalt: Glühwein, Tassen, Bommelmützen, Pappnasen und viele weitere Gadgets. Dazu gab es eine konkrete Aufgabenstellung an unsere Partner: Mit dem Glühwein sollte man sich mit seinen Arbeitskollegen ein wenig Mut antrinken und sich dann mit den beiliegenden Utensilien möglichst glamourös und weihnachtlich verkleiden.  Davon sollten dann Fotos gemacht und auf unserer Facebookseite gepostet werden. Wir von Profihost haben versprochen, dass wir für jedes gepostete Foto 100 EUR an einen gemeinnützigen Verein spenden um so einigen Menschen zu helfen, denen es nicht so gut geht wie uns. Insgesamt sind 26 wirklich tolle Fotos bei uns eingegangen. Hier eine kleine Übersicht:

Abstimmung über den Spendenzweck:

Nicht nur unsere Partner konnten bei der Spendenaktion mitmachen, auch unsere Kunden und Social-Media-Follower hatten einen Auftrag:

Über eine Umfrage auf unserer Facebookseite konnte abgestimmt werden, an welche drei gemeinnützigen Vereine die erreichte Spendensumme zu gleichen Teilen ausgezahlt werden soll. Dabei konnte man nicht nur unter von uns vorgeschlagenen Vereinen auswählen, sondern auch eigene Vorschläge unterbreiten.

Da es bei der Abstimmung auf Platz 3 und 4 zu einem Gleichstand kam, haben wir uns zu folgendem entschlossen: Wir werden die Spendensumme von 2.600 EUR auf 3.600 EUR aufstocken. So erhalten die vier am häufigsten gewählten gemeinnützigen Vereine jeweils eine Spende von 900 EUR.

Die Vereine, die eine Spende erhalten werden, werden wir hier innerhalb der nächsten zwei Wochen einzeln vorstellen.

Wir bedanken uns bei allen Partnern, Kunden und Fans für die Teilnahme an unserer Weihnachtsaktion und freuen uns, das wir – dank eurer Unterstützung – nun hoffentlich vielen Menschen helfen können.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Der Profihost Jahresrückblick 2016

Wie war das Jahr? Im Dezember stellen sich viele die Frage, was gut lief und was hätte besser sein können und nehmen sich vor, im nächsten Jahr ein paar Dinge anders zu machen. Zeit, auch bei uns einen Rückblick zu starten auf die letzten 365 Tage. Rasant ging es los im Januar mit 100% Leistung: Hosttest bescheinigt uns die 100-prozentige Verfügbarkeit der Hosting Dienste — so kann’s weitergehen! Gesagt, getan: Im Februar kommt die nächste gute Nachricht, denn Profihost konnte das Ranking beim Linux Professional Institute (LPI) verbessern.

Preisverleihung "Great Place to Work"

Preisverleihung „Great Place to Work“

Im März berichtet das T3N-Magazin über sicheres Hosting, u.a. bei uns. Außerdem wurde Profihost als „Great Place to Work“ ausgezeichnet, dem Preis für die besten Arbeitgeber in Niedersachsen und Bremen. Auch auf der CeBIT waren wir wieder vertreten, in diesem Jahr mit einem eigenen Stand.

Im April berichten wir von unserem Engagement in der Allianz für Cybersicherheit, mit dem wir uns für Datenschutz & Datensicherheit einsetzen. Der nächste Messetermin  stand im Mai an und führte uns nach Ahaus zum Shopware Community Day. Erst kurz davor war unser Shop-Hosting auf der Hosting & Service-Provider Summit mit dem Hosting-Award in Gold für das Application-Hosting ausgezeichnet worden.

Auf dem Shopware Community Day

Auf dem Shopware Community Day

Im Juni erhielt Profihost als erster Hoster das Gütesiegel der Trusted-Cloud-Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Im Juli wird Profihost-Vorstand Sebastian Bluhm zum Handelsrichter ernannt. Davon unabhängig, aber dennoch passend, ziehen wir im August ein Fazit nach einem Jahr IT-Sicherheitsgesetz: Was hat sich für den Online-Handel geändert, welche neuen Regelungen müssen Online-Händler beachten?

Profihost auf der dmexco 2016

Profihost auf der dmexco 2016

Das Thema E-Commerce war natürlich auch auf der dmexco wieder allgegenwärtig. mit der  im September die zweite Hälfte der Messesaison begann. Bereits im Oktober stand mit dem A-Commerce Day auch schon der nächste Messetermin an, auf welchem wir als frisch ausgezeichneter Shop-Hoster des Jahres auftraten.

Auszeichnungen wie diese sind Ansporn, jeden Tag ein wenig besser zu werden. Damit dies auch in Zukuft weiter gut gelingt, haben wir im November alle unsere Abteilungen abgeschafft und neue Business-Zellen erschaffen, in denen Kundenanfragen im Team nun noch schneller und besser bearbeitet werden.

Das neue Shophosting Business-Team

So weit die kleine Rückschau auf das Jahr bei Profihost. 2016 ist übrigens nicht nur ein Schaltjahr, sondern bekommt zum Jahreswechsel im Dezember auch noch eine Sekunde mehr als andere Jahre… ganz ehrlich, das ist auch notwendig ;-)

Veröffentlicht unter Allgemein, Unternehmen |

Profihost im Wandel – ein Interview mit dem Vorstand

Wenn Sie in letzter Zeit mit uns telefoniert haben, haben Sie es vielleicht schon bemerkt: Wir haben unseren Strukturen umgekrempelt und Ihre bei uns gebuchten Produkte in den Mittelpunkt gestellt. Das bedeutet, dass Sie jetzt nicht mehr mit „Abteilungen“ sprechen sondern immer gleich mit dem Team verbunden werden, das sich mit Ihrer Hostinglösung am besten auskennt.

Christoph Bluhm, Vorstand Profihost AG

Cristoph Bluhm, Vorstand Profihost AG

Alle Hintergründe zu dieser Verbesserung erklärt uns Cristoph Bluhm, der als Vorstand die Bereiche Personal, Organisation & Finanzen bei der Profihost AG verantwortet, in einem kleinen Interview:

Cristoph, bei Profihost gab es ja in der jüngsten Vergangenheit einige Änderungen. Was genau habt ihr gemacht?

Das ist richtig, wir haben alle unsere Abteilungen abgeschafft und neue Business-Zellen erschaffen.

Wow, das klingt nach einer wirklich großen Neuausrichtung. Wie kam es dazu? Gab es bestimmte Gründe für eine so „radikale“ Umstellung?

Wir sind in den letzten Jahren schnell gewachsen, was natürlich sehr erfreulich ist. Die klassischen Abteilungen (Technik, Vertrieb, Service etc) wurden somit größer. Dabei fiel auf, dass wir viel Energie für interne Kommunikation aufwendeten, um die hohe Kundenorientierung aufrecht zu erhalten. Es bedurfte vieler Meetings, um sich abzugleichen. Des Weiteren mussten Kollegen zwischen den Abteilungen und dem Kunden vermittelten. Wir sind zum Schluss gekommen, dass die funktionale hierarchische Arbeitsweise nicht passend zu unserem Dienstleistungsanspruch „absolute Kundennähe“ war. Wir mussten etwas verändern.

Wie seit ihr mit diesem Wunsch nach Änderung umgegangen? Wie stand die Belegschaft dem gegenüber?

Uns war es ganz wichtig, die Mitarbeiter bei diesem Wandel aktiv einzubeziehen. Wir haben zuerst alle über unsere aktuelle Einschätzung informiert und somit das Ziel klar formuliert: Wir brauchen eine neue Organisationsstruktur. Den Weg haben wir bewusst offen gehalten, denn diesen wollten wir gemeinsam mit den Mitarbeitern herausarbeiten. Hierfür haben wir ein Team gebildet, dass den ganzen Änderungsprozess entwickelt und kommuniziert. Die große Mehrheit hat die Notwendigkeit einer Veränderung gesehen und sich – trotz Ungewissheit – offen gegenüber diesem Prozess gezeigt und sich auch aktiv beteiligt.

Und wie setzt man so eine Neuausrichtung um, ohne das Tagesgeschäft zu sehr zu belasten? Habt ihr das Konzept auch vor dem Go-Live getestet?

Zuerst wurden einige Modelle theoretisch durchgespielt. Nachdem das Team ein passendes Modell (Business-Zellen) gefunden hatte, haben wir dies im Parallelbetrieb einen Monat getestet. Dies war nicht ganz einfach, da zwei Arbeitsweisen parallel liefen, allerdings wollten wir so Erfahrungen sammeln und prüfen, ob die Business-Zellen wirklich so einen Mehrwert bieten, wie in der Theorie.

Was versteht ihr unter „Business Zelle“ und wo ist der Unterschied zur Abteilung? Oder ist es nur ein Namenstausch?

Die Abteilung waren bisher speziell für fachliche Anliegen zuständig und zwar für das gesamte Kunden- und Dienstleistungsspektrum. Die Business-Zellen sind vom Grundgedanken her fähig, alle Anliegen eines Kunden zu sehen und zu lösen. Somit besteht ein Team aus Mitarbeitern aus verschiedenen Spezialisten – von der Technik über den Vertrieb bis hin zur Buchhaltung. Die Vorteile liegen auf der Hand: wir haben eine schnellere interne Kommunikation und unsere heterogenen Spezialisten sehen den Kunden und nicht nur das Fach-Problem. Der Kunde profitiert so von einem eigenen Betreuungsteam mit festen Ansprechpartnern und einer schnelleren Beantwortung von Anfragen. Antworten und Lösungen kommen aus einer Hand.

Und als der Test erfolgreich abgeschlossen war wurde dann alles von jetzt auf gleich umgestellt? Welche unterschiedlichen Teams sind entstanden?

Der Test war sehr vielversprechend, obwohl die Teststellung nicht vollständig dem späteren Realbetrieb entsprach. Nach dem erfolgreichen Test wurde ein Termin zur vollständigen Umstellung festgelegt und es begannen die Vorarbeiten. Aktuell gibt es Produktteams für die Bereiche Webhosting, Shop-Hosting, Managed Server– und Enterprise-Lösungen. Die Kunden landen abhängig von ihrem Produkt nun automatisch bei dem für sie richtigen Team – egal über welchen Kommunikationsweg die Anfrage rein kommt.

Vielen Dank Cristoph für die ausführlichen Informationen. Wir werden in unserem Blog in den nächsten Wochen noch einmal berichten, wie sich die Änderungen auf die Effizienz der Teams ausgewirkt haben.

shophosting-zelle

Wie alle neuen Teams sitzt auch das Shop-Hosting-Team direkt beieinander um sich zeitnah und schnell zu aktuellen Anfragen austauschen zu können.

 

Veröffentlicht unter Unternehmen | Verschlagwortet mit , |

Ausgezeichnet: 100% Hosting!

Grafik 100% Verfügbar im Oktober 2016Monat für Monat 100% – das bescheinigt uns das Portal Hosttest.de! In dem Verfügbarkeitstest wird die Webseite alle 15 Minuten überprüft. Das passierte nicht zum ersten Mal, sondern Hosttest testet unser Hosting regelmäßig mit 100% Verfügbarkeit. So kann’s weiter gehen!

Screenshot von Hosttest.de

Screenshot von Hosttest.de

Veröffentlicht unter Auszeichnungen | Verschlagwortet mit |

Wie Firmen ownCloud als Dokumentenserver nutzen können

ownCloud ist eine Webanwendung, die das Ablegen und Verwalten von Dateien auf einem Webserver erheblich vereinfacht. Mit der Anwendung lassen sich Nutzer einrichten und unterschiedliche Freigaben erstellen. Mit Desktop-Clients z.B. für Windows kann die „eigene Cloud“ mit stationären Rechnern synchronisiert werden.

Insbesondere für private Anwender, aber auch für kleine Firmen und KMU bietet ownCloud eine gute Alternative zu aus Datenschutzsicht fragwürdigen Lösungen wie der Dropbox und Google Drive. Die Software wird auf dem eigenen Speicherplatz gehostet und von der Nürnberger ownCloud GmbH entwickelt.

In den FAQ haben wir in einer Installationsanleitung beschrieben, wie die ownCloud auf einem Webhosting-Account installiert werden kann. Bei Profihost ist das ab dem Medium-Paket mit PHP und MySQL möglich. Damit haben die Nutzer administrativen Zugriff auf die eigenen Daten und können selber entsprechende Sicherheitsvorkehrungen vornehmen. Zusätzlich bietet die Webanwendung einen Editor für Textdateien sowie die Anzeige von Bildern und das Abspielen von mp3s.

Ein Flugzeug in den Wolken

Die eigene Cloud im Cloud-Hosting bietet Ihnen viele Freiheiten! Foto: V. Hanacek / Picjumbo

ownCloud in der Enterprise-Version

Je nach Speicherbedarf und Nutzerzahl kann die Nutzung der Enterprise-Edition von Vorteil sein. „Enterprise“ bietet ab der Version 9.1 auch eine Zwei-Faktor-Authentifizierung und somit eine noch bessere Absicherung der Zugänge. Dateien können in der aktuellen Version mit Kommentaren versehen und über Tags gefiltert werden – sinnvoll für große Dokumentensammlungen oder bspw. Bilddatenbanken. Die Enterprise-Edition erfordert einen eigenen Server, etwa unseren Managed Server FlexServer Starter. Während die Community-Edition nur über einen Texteditor verfügt, lässt sich in der Enterprise-Version mit dem Plugin „Collabora“ die Bearbeitung von Office-Dokumenten direkt auf dem Online-Speicher integrieren. Damit wird die Anwendung zu einer ernstzunehmenden Alternative zu Microsofts Office 365.

Eine Installationsanleitung für die Enterprise-Edition ist hier zu finden.

Was kostet es?

Hier haben wir ein paar ausgewählte Preis-Details zusammengestellt, die ausführliche Preisliste steht auf der ownCloud-Seite zur Verfügung.

Version Lizenz Preis je 50 Nutzer (pro Jahr) Support
Nur ownCloud Server AGPLv3 kostenlos
Standard Subscription AGPLv3 3.000 € E-Mail
Enterprise Subscription ownCloud Commercial License 7.200 € E-Mail + Telefon

Die Kosten werden nach der Lizenz berechnet, wobei für die höheren Pakete auch ein besserer Support angeboten wird. Die Non-Enterprise-Version („ownCloud Server“) ist kostenlos.

 

Pro-Tipp: ownCloud + Backup für mehr Datensicherheit

Firmen sollten ihre Daten immer gegen Verlust durch höhere Gewalt absichern. Nur so kann sichergestellt werden, dass im Falle eines Falles zeitnah weitergearbeitet werden kann und keine wichtige Information verlorengeht. Zusätzlich zu einem Cloudspeicher bietet ein Backup das Plus an Sicherheit. Hier wird der Datenbestand täglich gesichert und ggf. an einem entfernten Ort gespeichert. Bei einer defekten oder korrumpierten Installation oder sonstigem Datenverlust kann der Status Quo mit einem Backup schnell wieder hergestellt werden.

Veröffentlicht unter Cloud Hosting | Verschlagwortet mit , , , , , |

Wieder „Shop-Hoster des Jahres“!

Alljährlich richtet das unabhängige Vergleichsportal Hosttest.de die Wahl zum „Webhoster des Jahres“ aus. Wie bereits im letzten Jahr sind wir in der Kategorie „Shop-Hosting“ angetreten und haben gewonnen!

Vielen Dank an alle, die für uns gestimmt haben!

platz1_shop-hosting-des-jahres-2016_profihost-agProfihost bietet Shop-Hosting, das optimal für die unterschiedlichen Onlineshops eingerichtet ist. Mit den speziellen Hosting-Paketen für Magento, Shopware, Gambio, OXID, und xt:Commerce hatten wir die besten Vorraussetzungen, um den Titel verteidigen zu können. Mit über 11.000 abgegebenen Stimmen hat die Wahlbeteiligung einen neuen Rekord erreicht und sich im Vergleich zum Vorjahr sogar verdoppelt. Die Auszeichnung ist ein Grund zur Freude und Ansporn, auch in Zukunft das beste Hosting für den E-Commerce zu bieten.

 

Veröffentlicht unter Auszeichnungen | Verschlagwortet mit , , |

Die 6 besten Weihnachtstipps für Euren Online-Shop!

Ja, jetzt ist es soweit, die dunkle Jahreszeit hat begonnen und bald schon steht Weihnachten vor der Tür. Genau genommen: Jetzt, jedenfalls wenn Ihr einen Online-Shop betreibt. Denn dann ist es höchste Zeit, den Laden fit zu machen für den großen Besucheransturm vor dem Fest. Hier sind sechs Tipps, die bei den Vorbereitungen helfen!

E-Commerce unter dem Weihnachtsbaum

Weihnachtsgeschenke sind ein emotionales Thema – auch im Online-Handel!

1. Individualität statt Masse!

Gerade zu Weihnachten soll es etwas besonderes sein. Vielleicht ist es möglich, individualisierte Produkte anzubieten oder eine schöne Geschenkverpackung? Auch dies ist eine Chance, Einzigartigkeit zu zeigen und sich von der Masse abzuheben. Hier gibt es 1.000 Möglichkeiten, selber kreativ zu werden – Eure Kunden werden es Euch danken!

2. Rettungsgeschenke anbieten …

Für alle, die es im Vorweihnachtsstress nicht rechtzeitig geschafft haben: Bietet Gutscheine als Rettungsgeschenk an! Gutscheine können direkt ausgedruckt oder sogar per E-Mail verschickt werden. Wenn sie durch den Shop verschickt werden, genügt die Briefpost. Die ist schneller als der Paketdienst.

3. Kommunikation ist wichtig!

Bietet den Kunden ein vielfältiges Angebot an, um Fragen zu den Produkten, Lieferzeiten und Umtauschfristen zu stellen. Neben den klassischen Wegen Telefon und E-Mail könnt Ihr z.B. mittels Chat oder via Twitter kommunizieren. Bietet am besten großzügige Umtauschfristen an. Macht deutlich, bis wann die Geschenke bestellt werden müssen, damit sie rechtzeitig ankommen. Das sorgt für zufriedene Kunden auch im neuen Jahr!

48 Prozent der Konsumenten kaufen ihre Weihnachtsgeschenke online.

4. Marketing und Technik abstimmen

Wenn spezielle Aktionen geplant sind, sollte die Technik darauf vorbereitet sein. Passiert etwas besonderes auf der Webseite, gibt es z.B. einen Adventskalender? Das muss natürlich berücksichtigt werden! Aber auch Aktionen in den Social Media, die neue Besucher auf die Seiten spülen, erfordern eine performante, schöne Seite.

5. Ist die Technik vorbereitet?

Ein Blick in die Statistiken des Vorjahres zeigt ungefähr, mit welchen Besucherströmen zu rechnen ist. Wenn dann noch das Wachstum der vergangenen 10 Monate berücksichtigt wird, erhaltet Ihr eine recht belastbare Kennzahl. Damit am besten gleich beim Provider anrufen und Infos einholen, ob das Shopsystem ausreichend Performance bietet. Bei Profihost kennen wir diese Frage und freuen uns auf Euern Anruf!

6. Nicht nur zur Weihnachtszeit: Shop absichern!

Sensible Daten erfordern einen umsichtigen Umgang. Wenn Kreditkarten oder Bankeinzug genutzt werden, sollte die Übertragung immer verschlüsselt erfolgen. Aber auch bei allen anderen Aktionen sorgt z.B. ein SSL-Zertifikat für mehr Vertrauen bei Euren Seitenbesuchern.

Weitere Technik-Tipps gibt es in diesem Artikel von unserem Vorstand Sebastian Bluhm und der Redaktion der Internet World Business!

Veröffentlicht unter E-Commerce | Verschlagwortet mit , , , , , |