Rund um die Uhr Fragen stellen!

Screenshot Profihost ForumContent Management Systeme, Office-Lösungen, Shopsoftware, Webserver und noch viel mehr: Für die meisten Internet-Anwendungen gibt es patente Hilfe durch engagierte Entwickler und Nutzer, die sich z.B. in Mailinglisten oder Foren* organisieren.Auch wir betreiben seit langem ein eigenes Forum, dass in letzter Zeit zugegebenermaßen ein wenig vom Support-Radar verschwunden war. Ab sofort werden wir unsere aktive Beteiligung im Forum aber wieder verstärken.

Lust mitzuschreiben oder eine Frage zu stellen? Hier geht es zum Forum!

Forum & FAQ: mehr Wissen!

Unser Support-Team ist ab sofort auch am Wochenende im Forum präsent und achtet auf aktuelle Anfragen. Neben dem von uns zusammengefassten Know How in den FAQ kann die Community zusätzlich weitere Hilfestellung leisten. Dabei handelt es sich in gewisser Weise um so etwas wie ehrenamtliches Engagement, welches von vielen aktiven Foren-Teilnehmenden erbracht wird. Es wird also nicht immer sofort eine passende Antwort geben können. Um den Info-Bestand sinnvoll an einem Ort zu konzentrieren, haben wir den umfangreichen FAQ-Bereich in das Profihost-Forum integriert. Problemlösungen von allgemeinem Interesse werden gefiltert und gelangen dann wiederum in die FAQ-Sammlung, so dass mit der Zeit eine noch umfangreichere Wissens-Datenbank entsteht.

*(Ja, wir wissen, das Usenet gibt es auch noch. Gibt es das noch?)

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , |

Das war die Webwinkel Vakdagen

Der erste Messetermin des Jahres ist nun auch bereits eine Weile her und war eine Premiere für unser Beraterteam: Am 22. und 23. Januar ging es ins westliche Nachbarland zur Webwinkel Vakdagen in Utrecht. Die Fachmesse ist der wichtigeste Branchentreff für den Onlinehandel in den Niederlanden und der Auftakt des Messejahres in der Region. Gemeinsam mit unseren Partnern von Shopware, die u.a. anlässlich einer neuen Partnerschaft auf der Messe vertreten waren, konnten wir viele neue Kontakte zu Agenturen und Dienstleistern aus dem E-Commerce knüpfen.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen |

Clouds statt Abgase – 32 Tonnen CO2 gespart!

Genau genommen nutzen wir Ökostrom aus Wasserkraft für unser Hosting, genau genommen wird dadurch also gar kein CO2 erzeugt. Das ist die erste gute Nachricht. Die zweite gute Nachricht lautet: Würden wir das Rechenzentrum unsinnigerweise mit dem Dieselaggregat betreiben, das für den Fall eines Stromausfalls vor dem Rechenzentrum steht, könnten wir dank Cloud Hosting ca. 10.000 Liter Diesel oder halt ganze 32 Tonnen CO2 einsparen.

Ein Foto von dem Notstrom-Diesel-Aggregat vor dem Rechenzentrum

Nur für Notfälle oder große Pötte: Der Dieselmotor für die Notstromversorgung

Im Vergleich zu herkömmlichen dedizierten Einzelservern können 66% des Stromverbrauchs direkt eingespart werden. Die Plattform benötigt außerdem 80% weniger Raum bei verbesserter Leistung. Auch hier zeigt sich ganz deutlich die Zukunftsfähigkeit der Cloud Technologie, denn der globale Bedarf an Rechenleistung wird mit zunehmender Mediatisierung aller Lebensbereiche in Zukunft bei gleichzeitig geringer werdenden Ressourcen zur Energieversorgung weiter ansteigen.

Veröffentlicht unter Cloud Hosting | Verschlagwortet mit , |

Mehr Webserver-Sicherheit durch Forward Secrecy

In Zeiten großangelegter Aushorchkampagnen wird die Verschlüsselung der Datenübertragung immer wichtiger und entsprechend komplexer. Denn um verschlüsselt übertragene Daten auf Webseiten effektiv vor Mitlauschern im Netz zu schützen, genügt der Einsatz von SSL alleine nicht mehr.

Um für unsere Kunden hier eine bestmögliche Lösung anbieten zu können, haben wir mit dem Update auf Apache 2.2.26 alle nicht mehr sicheren Verschlüsselungsalgorithmen deaktiviert und weitere Maßnahmen zur Verbesserung der SSL-Sicherheit getroffen.

Konventionelles SSL

Bisher wurde für jede SSL-Webseite jeweils ein fester Schlüssel zur Übertragung verwendet. Dadurch war es in der Vergangenheit theoretisch jemandem, der im Besitz dieses Schlüssels war, möglich, auf dem Weg zum Kunden mitgehörte SSL-Übertragungen im Nachhinein zu entschlüsseln. Diese Übertragungen konnten zum Beispiel auch zunächst gespeichert werden, um dann nach erfolgtem Schlüsseldiebstahl dekodiert zu werden.

Elliptic-Curve-Diffie-Hellman (ECDH) – Verschlüsselung

Ein Schlüsselbund mit sehr vielen Schlüsseln.

Für jede Sitzung wird im Elliptic-Curves-Diffie-Hellman Verfahren ein individueller Schlüssel genutzt.
Foto © creative commons CC BY-SA by plenty r.

Dem wird durch die nun von uns genutzte Forward Secrecy ein Riegel vorgeschoben: Bei jeder Übertragung kommt nun ein zufällig generierter neuer Schlüssel zum Einsatz, der durch das sichere Elliptic-Curve-Diffie-Hellman Schlüsselaustauschverfahren (ECDH) mit dem Webbrowser ausgehandelt wird. Da so für jede Übertragung eine jeweils neue Verschlüsselung genutzt wird, müsste also nun statt einem einzigen Schlüssel sehr viele geknackt werden, was in absehbarer Zeit nicht realistisch möglich ist.

Veröffentlicht unter Webhosting |

Profihost Blogschau Februar

Unser Rückblick auf die Blogs und Artikel des vergangenen Monats, mit Studien zu den Vorlieben weiblicher Online-Shopper, der Smartphone-Nutzung im Ladengeschäft und den Wachstumsprognosen im Cloud Computing.

Shoppen Frauen anders?

In einer groß angelegten Studie wurden 1000 Frauen zu ihrem Online-Kaufverhalten befragt, Buzzword: Female Commerce. Demnach verbringen Frauen laut einem Artikel bei Onlinehändler-News mehr Zeit auf den Shopping-Seiten und geben vergleichsweise mehr Geld aus, wenn Sie einmal ein passendes Geschäft gefunden haben. Obschon 56% ein Vergleichsangebot bei z.B. bei Amazon suchen, ist nicht unbedingt der Preis entscheidend, sondern das Vertrauen und der Kundinnen-Service (Stichwort z.B. Rückgaberecht). Ziel der Studie war es nicht, herauszufinden welche Unterschiede zum statistik-typischen männlichen Online-Käufer bestehen, sondern gezielt die Präferenzen der weiblichen Shopper zu untersuchen.

Mehr im Artikel bei Onlinehändler News.

mCommerce (auch) im Laden

Verbraucher setzen Smartphone und Tablet vermehrt beim Einkaufen ein, insbesondere auch beim Schaufensterbummel oder Stöbern in den Ladengeschäften. Hierbei werden weitere Informationen recherchiert sowie Preise verglichen. 35% der Handy-Shopper haben laut einer Untersuchung sogar schon einmal mit dem Handy an der Kasse bezahlt.

Mehr Infos gibt es im Beitrag bei Silicon.de.

Nutzung von Cloud Computing in Unternehmen wächst

Es ist nicht weiter verwunderlich und die Zuwachsraten zu unserer Cloud 2 bestätigen die Zahlen: Laut einer Studie des Branchenverbandes BITKOM wächst die Nutzung der Cloud in den Unternehmen. Demnach setzten bereits 40% aller Firmen in Deutschland Cloud-Services ein. Die von KPMG durchgeführte Studie zeigt einen eindeutigen Wachstumstrend, wonach weitere 29% die Nutzung der Technologie erwägen.

Mehr dazu im Artikel bei BITKOM.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , |

Goldeier, Orangenköpfe und das eCommerce-Camp

Orangene Styroporköpfe und golden angesprühte Styropor-Eier

„Lehrmaterialien“ für den Vortrag zu Apache und nginx.

Vertrieb und Entwicklung sind auf dem eCommerce Camp in Jena eingetroffen wo sich ab heute abend Akteure aus der E-Commerce Branche im Barcamp-Style zum Informations- und Erfahrungsaustausch treffen. Neben dem Profihost-Sponsoring ist unsere Entwicklungsabteilung mit einem Vortrag zum Thema Goldeier und Orangenköpfe Apache vs. nginx vertreten.

Unser Foto zeigt notwendige Utensilien, die den Vortrag illustrieren werden. Hier wird es sich um die Frage drehen, zu welchen Anlässen welches Serversystem geeignet ist. Vorab sei verraten: einen Königsweg gibt es sicher nicht, sondern die jeweiligen individuellen Anforderungen legen die Nutzung des einen oder auch des anderen Systems nahe. Durch geschickte, maßgefertigte Konfiguration kann ein Apache-Server auch so konfiguriert werden, dass der Server nahezu genau so schnell ist wie das nginx-System.

Styroporeier werden mit Goldfarbe angesprüht

Individuelle Lösungen sind bei Profihost auch in der Vortragsvorbereitung an der Tagesordnung!

www.ecommerce-camp.de

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , |

Up in the Cloud – Profihost auf der CeBIT treffen!

Profihost auf der CeBITSichern Sie sich heute Ihr Gratis-Ticket für die CeBIT und besuchen Sie uns am Stand 17 in Halle 6! Für die weltgrößte IT-Fachmesse haben wir 200 Fachbesucher-Tickets reserviert. Klicken Sie einfach auf den Mail-Link und schreiben Sie eine E-Mail an unser Berater-Team: vertrieb@profihost.com, wir schicken Ihnen dann den Ticket-Code für Ihren Messebesuch via E-Mail zu (solange der Vorrat reicht).

Wir würden uns freuen, Sie an unserem Stand begrüßen zu dürfen! Auf der CeBIT präsentieren wir unsere Managed Server Cloud Hosting Serie „FlexServer“ Ausfallsicheres Profihost Cloud Hosting bedeutet Enterprise-Technologie zum Start-up-Preis und ist jederzeit auch im Livebetrieb skalierbar. Mit dem FlexServer kombinieren wir die klassischen und zuverlässigen Managed Server mit den Vorteilen des Cloud Hosting: Jederzeit sind schnellere CPUs, mehr RAM und Rechenleistung zuschaltbar. Cloud Hosting ist dabei ressourcenschonend und wächst ganzheitlich mit den Kundenprojekten mit.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , |

Shopware 4.2 jetzt kostenlos testen

Shopware LogoMit dem Major Release von Shopware 4.1 auf Shopware 4.2 wurden in der Shopsoftware aus Ahaus wichtige Aktualisierungen und praktische Neuerungen für Shopentwickler integriert. So wurde die Einbindung des PHP-Frameworks Symphony 2 ausgeweitet und die Komponenten auf den neuesten Stand gebracht. Auch an der Benutzerfreundlichkeit wurde für zwei Anwendertypen gefeilt: Frontend-Entwickler profitieren von einer neuen Helper-Funktion zur Erstellung der profitablen Einkaufswelten, hierfür ist auch ein neues Tutorial vorhanden. Sysadmins werden sich über eine Shell-Einbindung freuen, die auch die Erstellung benutzerdefinierter Befehle ermöglicht.

Sieht oldschool aus, ist aber praktisch: Die  Shell basiert auf der Symfony 2 Console Component.

Sieht oldschool aus, ist aber sehr praktisch: Die Shell basiert auf der Symfony 2 Console Component.

Auch die internationalisierung von Online-Shops wird mit V 4.2 vereinfacht. So wurde die englishe Übersetzung des Backends optimiert, das Backend kann für internationale Entwicklerteams ab sofort problemlos in andere Sprachen übersetzt werden.

In unseren Shopware Testinstallationen, mit denen wir Interessenten eine vollwertige Shopware-Installation auf einem Shophosting-Paket für den Zeitraum von 30 Tage zum kostenlosen testen zur Verfügung stellen, wird ab sofort die neue Shopware Version 4.2 genutzt. So sind Shopentwickler auf dem neuesten Stand und können bei Gefallen sofort und problemlos mit dem Shopsystem weiterarbeiten.

Links:

Zur Shopware Demo-Installation.
Alle Neuerungen der Version 4.2 im Shopware Wiki.

Veröffentlicht unter Shopware | Verschlagwortet mit , , |

profihost insider 1/2014 als Online-ePaper

Wie bereits bei der letzten Ausgabe gibt es auch die Nr. 1 / 2014 unseres Kundenmagazins „profihost insider“ zum Online-Lesen. Themen dieser Ausgabe u.a.: News: E-Mail Marketing und Recht – Innovation: Cloud Hosting – Qualität & Vision: E-Commerce Förderung.

Veröffentlicht unter Unternehmen | Verschlagwortet mit , , |

Cloud Hosting – die „Ability“ in „Datability“

Profihost auf der CeBIT Mit dem Wort „Datability“ hat die CeBIT ein griffiges Kunstwort geschaffen, in welchem drei wichtige Branchentrends zusammengefasst werden: Die Verarbeitung von großen Datenmengen („Big Data“) in der Cloud zum nachhaltigen Vorteil für Unternehmen und Organisationen sowie ihren Kunden oder Nutzern. Bei „Big Data“ handelt es sich um ein besonders sensibles Thema, da es im Normalfall die „Data“ der Verbraucher sind, die hier in großen Mengen verarbeitet werden sollen. Denn auf der einen Seite müssen die erhobenen Daten in angemessener Weise geschützt werden, auf der anderen Seite erwarten die Verbraucher in immer größerem Umfang den Zugang zu individualisierten Services, wo auch immer sie sich aufhalten. Dieses von der Unternehmensberatung Forrester als „mobile mind shift“ beschriebene Phänomen umfasst z.B. personalisierte Informationen zu Abflugzeiten, die direkt von der Fluggesellschaft an die Passagiere eines bestimmten Fluges geschickt werden: „Durch eine intelligente Analyse von bereits vorhandenen Daten ergeben sich auf der einen Seite für Unternehmen neue Geschäftspotenziale, die eigenen Prozesse effizienter zu organisieren und den Einsatz von Ressourcen zu optimieren. Auf der anderen Seite kann jedermann von Datability profitieren, sei es als Patient im Gesundheitswesen, als Reisender im Luft- oder Straßenverkehr oder als Kunde beim Online-Shopping.“, so CeBIT Vorstand Oliver Frese.

Datenschutz vs. „Big Data“?

Auch wenn ein gemeinsames europäisches Datenschutzrecht, wie es derzeit vom EU-Parlament und dem Europa-Rat beraten wird, nicht vor Mitte 2014 zu erwarten ist, steht bereits jetzt fest, was mit der neuen Bestimmung insbesondere angestrebt wird. Mit dem neuen Gesetz soll der Datenschutz für Unternehmen europaweit einfacher gehandhabt werden können und für Verbraucher soll es verbesserte Schutzmechanismen geben, gerade auch im Hinblick auf Netzwerke wie Facebook, die zu diesem Thema immer wieder in der Kritik stehen. In Bezug auf die Verarbeitung großer Datenmengen unter dem Aspekt der „Datability“ müssen sich Unternehmen, die über den Geschäftstag hinausdenken, bereits jetzt auf die neuen Rahmenbedingungen einstellen. Dies gilt insbesondere auch für global agierende IT-Konzerne, die Social Media und große Marktplätze des E-Commerce, die auf der international ausgerichteten CeBIT zahlreich vertreten sind. „Die fortschreitende Digitalisierung führt zur Entstehung riesiger Datenmengen, die sinnvoll genutzt und verantwortungsvoll geschützt werden müssen“, so der Präsident des Branchenverbandes BITKOM, Prof. Dieter Kempf, in einer Pressemitteilung anlässlich des Mega-Branchenevents in Hannover.

 

Datability und Online-Shopping

Für den Bereich Online Shopping gibt es neben der „Big Data“, die in der Summe ihrer einzelnen Teile Rückschlüsse auf die Vorlieben der Shopbesucher zulässt, außerdem die großen Datenmengen, die die Nutzer auf den jeweiligen E-Commerce-Plattformen erzeugen. Unser Cloud Hosting befähigt Unternehmen, beispielsweise im Bereich Online Handel, dazu, beides in einer Lösung zusammenzufassen. Denn neben dem Besucheransturm zum Saisongeschäft, wie jetzt im Frühjahr für den Blumenhandel zum Valentinstag, zu Ostern und zum Muttertag, gibt es für jeden Online-Shop charakteristische Visitor Peaks. Zum Beispiel werden diese – bei starker crossmedialer Ausrichtung – u.a. von Fernsehauftritten beeinflusst. Daneben sind aber noch viele weitere Einflussfaktoren denkbar, die für jedes Projekt unterschiedlich sind.

Das Schlüsselwort für den Austausch von Informationen im Internet heißt Konnektivität. Durch eine gute Konnektivität werden rückkopplungsstarke, multidirektional angelegte Webapplikationen ermöglicht, u.a. wichtigstes Merkmal der Social Media, die inzwischen in fast alle „konventionellen“ Internetseiten integriert sind. Je dichter und gleichzeitig umfangreicher die Netzwerkstruktur ist, desto besser muss die Verbindung innerhalb der einzelnen Netzwerkpunkte und nach „außen“, also zu den gekoppelten Netzwerken, sein. Zu denken wäre dabei z.B. an Plattformen wie Facebook, aber auch – abseits von Social Media – an in ein Shopsystem integrierte Payment-Module, CRM-Tools wie plentymarkets und und und.

Konnektivität als Voraussetzung für performanten Datenaustausch

Je besser die Verbindungsqualität, insbesondere auch auf der technischen Seite, gewährleistet werden kann, je besser also u.a. die technische Infrastruktur wie die Rechnerkapazität und die Geschwindigkeit der Datenübertragung ist, desto besser sind die Voraussetzungen für einen gelingenden Daten- und Informationsaustausch. Durch Messung der Besucherströme – unter Berücksichtigung der Faktoren, die sie beeinflussen – können präzise Einschätzungen über zu erwartende Serverlasten und Traffic getätigt werden. Auch hier werden, anhand von Stichproben, Prognosen zum vermuteten Nutzerverhalten erstellt. Sollte es zu unvorhergesehenen Aktivitäten kommen, so können die Cloud Hosting FlexServer im Livebetrieb in ihrer Leistung angepasst werden. Für den E-Commerce bedeutet das, dass auch anspruchsvollste Projekte, die den veränderten Erwartungen der Nutzer an Service und Indivdualisierbarkeit entsprechen, kostengünstig umgesetzt werden können. Denn mit dem flexiblen Cloud Hosting wird nur die Serverleistung gebucht, die zur Zeit benötigt wird. Die Nutzer des Cloud Hosting werden so befähigt, ganzheitliche Webanwendungen zu entwickeln, zu optimieren und performant zu betreiben.

Veröffentlicht unter Cloud Hosting | Verschlagwortet mit , , , |