Auf zu neuen Ufern (4/4) – Angekommen!

Teil 1 | Teil 2 | Teil 3 | Teil 4

Seit einer knappen Woche sind wir nun vor Ort in den neuen Büros an der Expo Plaza 1. Es stehen noch ein paar Kartons in den Ecken und die Möbel sind auch noch nicht alle aufgebaut, aber grundsätzlich ging der Betrieb schon am Umzugstag nach ein paar Stunden weiter. Im Mitarbeiter-Blog werden Artikel zum Standort der Mülltonnen veröffentlicht und der Speiseplan der Mensa verlinkt, Tux sitzt jetzt bei den Entwicklern und die letzten 10 Jahre Rechnungswesen stehen auch bereits wohlgeordnet im Regal. Im Deutschen Pavillon gibt es viele helle, lichtdurchflutete Räume, die das konzentrierte Arbeiten erleichtern – auch wenn zwischenzeitlich Pferde mit lila Flecken auf der Expo Plaza spazieren geführt werden. Es lässt sich nur vermuten, zu welchem Zweck; viele der benachbarten Institute der Hochschulen hätten möglicherweise Verwendung für ein so dekoriertes Tier, etwa die Theatermenschen und die Fotoklasse, die Studierenden im Studiengang Design für Digitale Medien wohl eher nicht. Im Haus selber teilen wir uns eine Etage mit der Nordmedia, der Filmförderung Bremen/Niedersachsen. In direkter Nachbarschaft befindet sich der Start-up-Büro-Campus CampMedia, die Leibniz FH School of Business und das Institut für Journalismus und Kommunikationsforschung. Besonders interessant finden die Mitarbeiter aber die Mensa „Große Pause“ und die BMW-Kantine. Einmal quer über die Expo-Plaza liegt der Eingang Ost des hannoverschen Messegeländes, was zur nächsten CeBIT mit Sicherheit von Vorteil sein wird.

Deutscher Pavillon, Expo Plaza 1

Deutscher Pavillon

Deutscher Pavillon Expo Plaza

Expo Plaza

Planet M - Expo Plaza

Planet M

 

 

 

 

 

 

Wir freuen uns, in einer so kreativen und innovativen Umgebung unsere neue Büroheimat gefunden zu haben und sind gespannt auf die kommenden Veranstaltungen hier vor Ort. Nachdem in der Umzugswoche – wie bereits erwähnt – das Lumix Fotofestival stattfand, steht mit dem Corporate Media Forum am 17. und 18.7. bereits das nächste interessante Event in der Nachbarschaft an. Zuvor jedoch kommen schon Anfang Juli die neuen Mitarbeiter, die als erste Neuzugänge am Standort Expo Plaza bei Profihost anfangen werden.

Kurt Schwitters Forum und die Nachbarschaft

Kurt Schwitters Forum und die Nachbarschaft

Deutscher Pavillon

Deutscher Pavillon

Lumix Fotofestival

Lumix Fotofestival

Veröffentlicht unter Unternehmen | Verschlagwortet mit |

Auf zu neuen Ufern! (3/4) – Umzugstag!

Teil 1 | Teil 2 | Teil 3 | Teil 4

Leere Regale und ein Werkzeugs-Rollcontainer, UmzugskistenNachdem die Entwicklungsabteilung bereits am Mittwoch in die neuen Büroräume umgezogen war, folgte der ganze Rest etappenweise am Freitagvormittag. Der Support traf um 8:00h am Morgen ein und fand bereits einsatzbereite Arbeitsplätze vor, so dass hier gleich wie gewohnt weitertelefoniert, gechattet und ge-e-mailed werden konnte. Drumherum wurden derweil die übrigen Schreibtische aufgebaut für den Rest der Belegschaft, die zum heute etwas späteren Arbeitsbeginn um 9:30 an der Expo Plaza eintraf und nach und nach die PC-Arbeitsplätze einrichten konnte. Auch der Antrag zum zubuddeln des  Lochs wurde rechtzeitig bewilligt, so dass wir pünktlich am 20.6. in die neuen Räume im Deutschen Pavillon einziehen konnten.

Karton mit Aufschrift "Cloud3"

Die Cloud 3 zieht auch mit um …

Der Donnerstag verlief ein wenig lauter und hektischer als sonst üblich, da jeder neben seiner eigenen Kiste natürlich noch dies und das und jenes verstauen musste. Außerdem wurden ein paar Möbel, die sonst in den Müll gewandert wären, unter allen Interessenten verlost, was zusätzlich für ein wenig mehr Betrieb sorgte.

 

foto-a2Beladen in WülfelAuf dem alten Expo-Gelände, in direkter Nachbarschaft zum Eingang Ost des hannoverschen Messegeländes, haben wir nun unsere neuen und größeren und schöneren Büros bezogen. Hier ist ausreichend Platz für die gewachsene Zahl der Mitarbeiter und wir können z.B. zur CeBIT eine für Messebesucher fußläufig erreichbare Abendveranstaltung organisieren. Wir werden uns sicher gut einleben und berichten im letzten Teil der Umzugsserie in der nächsten Woche von der neuen Nachbarschaft und den Gegebenheiten vor Ort… hier passiert so Einiges, zur Zeit findet zum Beispiel das Fotofestival Lumix statt, organisiert von Studierenden der Fotoklasse an der benachbarten Hochschule. Die folgenden Fotos haben da keinerlei Chance, bieten aber trotzdem ein paar schöne Eindrücke vom tatsächlichen Büroumzug!

foto-a3foto-a4       foto-a5

 

 

 

foto-b1foto-a6foto-a7

 

 

 

foto-a8foto-b2foto-b3

Veröffentlicht unter Unternehmen |

Profihost pokert!

Pokerrunde… aber nur zum Spaß. Zum Freitagsspiel trafen sich ein paar Kollegen, um unter professioneller Anleitung eines Spielbank-Croupiers ein wenig zu pokern. Gespielt wurde die Variante Texas Hold’em NoLimit, wobei fünf Karten offen auf dem Tisch liegen, die zu dem eigenen Blatt hinzugezählt werden dürfen. Fünf Stunden lang wurde schön gezockt und Fußball geguckt nebenbei!

PokertischDer ausgelobte Preis, ein Urlaubstag, wurde im Gegensatz zu den 5 niederländischen Toren an diesem Abend eher mit viel Glück gewonnen. Denn auch mit ein wenig Wahrscheinlichkeitsrechnung müssen die Karten beim Poker stimmen zum Gewinnen. Das Glück hatte unser Azubi zum Fachinformatiker, Jan, der sonst eher nicht so oft beim Kartenspiel dabei ist.

Veröffentlicht unter Unternehmen |

Wie werden Webinhalte weitergegeben?

Blogs und Tweets und Facebooks werden geschrieben, Videos gedreht und Podcasts erstellt, alles für eine mehr oder weniger präzise bezeichnete Gruppe, die es interessieren soll. Dies geschieht, je nach Ausrichtung der Publikation, entweder zur Verkaufsförderung und zur Verbreitung von Informationen, oder zu beidem gleichzeitig. Aber wie finden die mit mehr oder weniger Aufwand erstellten Inhalte eine Verbreitung, die über den Tellerrand des eigenen Kunden- und Partnerkreises hinausgeht? Wie werden Sie in den Social Media verbreitet, also auf Facebook und Twitter und so weiter weitergegeben?

Geteilt wird, was Bedeutung hat und mir Bedeutung verleiht

Geteilt wird, unabhängig von einer mutmaßlichen Qualität des Geteilten, was für die individuellen Nutzer Bedeutung hat, in Ihr Bild von der Welt und sich selber passt und auch den Weitergebenden dadurch Bedeutung verleiht.

In einer auf der Webseite der Ohio State University veröffentlichten Studie (PDF) wird „Ansteckung“ („Contagion“) als ein Grund für die Verbreitung von Online-VIdeos genannt. Die Inhalte verbreiten sich wie ein Virus im Netz, je enger das Netz ist, desto schneller werden weitere Nutzer „infiziert“. Der Grund, warum diese die Inhalte wiederum weitergeben ist, dass sie beim Ansehen eine Emotion verspürt haben, die Sie gerne teilen möchten:

When people watch Internet video clips, they may experience the same emotions as the people in the clip, and by forwarding that clip, they anticipate that the receiver will experience similar emotions.

Ansteckende Emotionen

Neben der Länge bzw. im Falle von Facebook und Twitter wohl eher Kürze eines Beitrags ist ein wichtiger Grund für die Weitergabe die Emotion, die beim Betrachter oder Leser ausgelöst wird. Je stärker diese Emotion ist, desto eher wird der Inhalt weitergegeben. Einen Vorsprung haben hier postitive Gefühle: Gute Laune ist ansteckend! Wie so etwas aussehen kann, hat z.B: Edeka mit dem „Supergeil-Video“ gezeigt, welches so erfolgreich war, dass es Nachahmer fand, die ihre Views im Kielwasser des Supergeil-Erfolgs einsammelten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit |

Auf zu neuen Ufern! (2/4)

Teil 1 | Teil 2 | Teil 3 | Teil 4

Ein großer Plüsch-Tux am Empfangstresen bei Profihost

Pinguine ziehen natürlich auch mit um!

Fun Fact: Drei Anträge sind notwendig zur Verlegung eines Kabels: Einer zum Loch Buddeln, einer zum Verlegen, einer um das Loch wieder zuzumachen. Wenn der Letzte fehlt, kann mit den beiden Vorherigen auch nichts angefangen werden – soweit zu den neuesten Nachrichten aus dem Amtsschimmel-Stall.

Umzugskartons einpacken

Zwei IT-Fachkräfte packen eine Kiste …

Abgesehen von schnellem Internet brauchen wir in unseren neuen Räumlichkeiten natürlich alles das, was hier auch schon rumsteht und in Benutzung ist. Deshalb war neulich „selber Anpacken“ angesagt und es wurden Kisten gepackt mit großen Nudeltöpfen, Pfannen, diversen Streuartikeln, Papierhandtüchern, Weihnachtsbaumschmuck und allem was sich sonst noch in den Schränken befand.

Ein Transporter mit zwei flachen Rollschränken

Wer in’s neue Büro fährt nimmt manchmal schon was mit …

Neue Büromöbel stehen vor Ort für die vergrösserte Belegschaft schon bereit und alle wissen, wo sie hinsollen. Der Support wird natürlich wie gewohnt auch am Umzugstermin zur Verfügung stehen! Wie wir das genau machen wird hier nicht verraten, von Unterwegs via Smartphone wird aber niemand Kundenbetreuung machen, versprochen. Wir alle sind jedenfalls gespannt und kleben einen Aufkleber auf Schreibtisch, Stuhl und Monitore, packen die letzten 7 Sachen und dann geht’s auch schon bald los. Im dritten Teil der Umzugsserie berichten wir hier vom Umzugstag selber und im vierten machen wir dann vielleicht einen kleinen Gang durch die Nachbarschaft und stellen unsere neuen Büros vor.

Veröffentlicht unter Unternehmen |

Blogschau Mai

Einiges neues hat der Mai gebracht – mit den großen Hausmessen Meet Magento, bei Shopware und schließlich der OXID Commons. Aber auch anderswo, wer hät’s gedacht, dreht sich die Welt immer weiter! Wir wünschen viel Freude beim Lesen der Blog-Rückschau für diesen Monat.

Googles Tipps für mobiles Webdesign

Eine der beliebten X-Regeln-für-Listen kam im Mai direkt von Google. Hier hat man sich dem Nutzerverhalten in Bezug auf mobile Webseiten angenommen und daraus 25 Regeln für mobiles Seitendesign generiert. Hier eingedampft das Wichtigste in Kürze:

  • Call-to-Action zentral positionieren
  • Kurze, übersichtliche Menüs
  • Gut erreichbare, filterbare Suche zu relevanten Ergebnissen
  • Regen Sie Nutzer zum Stöbern an!
  • Bezahlmöglichkeit ohne Anmeldung
  • Kontaktmöglichkeit (Telefon usw.) integrieren
  • Gerätewechsel: Nutzer können sich selbst einen Link schicken!
  • Optmieren Sie die ganze Seite
  • Nutzer sollten nicht zoomen müssen

Viele der Tipps sind eigentlich selbstverständlich, in der Zusammenfassung ist das Whitepaper jedoch insbesondere dann nützlich, wenn ein neues Projekt geplant wird. Auch deshalb, weil Google solche Verlautbarungen in zwei Richtungen nutzt. So ist anzunehmen, dass Webseiten, die nach diesen Regeln gestaltet werden, auch bei der Bewertung ein wenig besser beurteilt werden.

Shopware optimieren

Selbes Thema, andere Baustelle: Im Shop Freelancer Blog widmet sich ein Beitrag der Geschwindigkeits-Optimierung im Shopware-System. Neben einem unserer Lieblingsthemen, der Optimierung für das Shop Hosting, werden hier einige Kniffe gezeigt, mit denen auch im Shopsystem selber noch ein wenig an der Geschwindigkeitsschraube gedreht werden kann.

Arbeitsalltag, anderswo

Was wir mit unserer kleinen Serie zum Büroumzug auch gerade machen, wird ebenfalls an anderer Stelle praktiziert: Im O’Reilly-Blog schreibt die Verlags-Redaktion an einer kleinen Serie über den Alltag im IT-Verlagswesen. Inklusive Verlags-Hund-beim-Mittagsschlaf-Foto. So gemütlich geht’s bei den Kölnern wohl aber nicht jeden Montag zu… Wir sind gespannt, wie’s weitergeht!

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , |

Ein Kleinlaster voller Insider …

Ein geöffneter Kofferraum eines Kleintransporters mit BriefsendungenWir schreiben gerne E-Mail: Im Kundenservice, im Vertrieb oder bei Rechnungen und Server-Updates. So kommt es selten vor, dass wir einmal richtig viel Post verschicken. Gestern war es mal wieder soweit, als 2.500 Kundenmagazine „profihost insider“ auf die Reise zu unseren Kunden gingen.

Mit dem Kundenmagazin berichten wir über langfristige Projekte, Innovationen im Hosting und über Interessantes aus dem E-Commerce. Zwei mal pro Jahr bekommen unsere Kunden so ein Update auf Papier; auch gedacht als kleine Aufmerksamkeit und Dankeschön für die oft langjährige, gute Zusammenarbeit.

Veröffentlicht unter Unternehmen | Verschlagwortet mit , , |

Auf zu neuen Ufern! (1/4)

Teil 1 | Teil 2 | Teil 3 | Teil 4

Bei einer Mitarbeiterbefragung gegen Ende 2013 wurde es deutlich: In den jetzigen Profihost-Büros fehlt vor allem eins: Platz! Profihost ist in den letzten Jahren noch einmal um einige Köpfe größer geworden, die Raum zum konzentrierten Arbeiten benötigen. So wurden viele Verbesserungswünsche, die in der Umfrage angebracht wurden, schließlich in einem großen Paket zusammengefasst, und dieses Paket ist ein Umzugskarton.

Das allererste Profihost-Büro 2003

Das allererste Profihost-Büro 2003

Unser zweites Büro war in der Lindener Straße in Wolfenbüttel.

Unser zweites Büro war in der Lindener Straße in Wolfenbüttel.

Es wurden viele Locations besichtigt, die die gewünschten Eigenschaften mehr oder weniger mitbrachten. So war es besonders im letzten Sommer sehr warm im alten Fabrikgemäuer am Eisenwerk, so dass eine Klimaanlage in den neuen Räumen weit oben auf der Liste stand. Die Räumlichkeiten sollen +700m2 aufweisen, viele Mitarbeiter hatten sich auch eine eigene Küche gewünscht. Nach dem Umzug von Wolfenbüttel nach Hannover im Jahr 2007 steht nun also der 3. Umzug in der 15-jährigen Firmengeschichte an. Am neuen Standort gibt es mehrere Kantinen in Laufweite, die von uns mitgenutzt werden können. Es ist mehr Platz für alle vorhanden und die benachbarten Unternehmen sind größtenteils in der IT- und Medienbranche zu Hause.

 

Am Eisenwerk 29, Hannover-Wülfel: Profihost-Zentrale bis 2014

Am Eisenwerk 29, Hannover-Wülfel:
Profihost-Zentrale bis 2014

Momentan werden die hellen und freundlichen neuen Büroräume noch mit einer schnellen 1 Gbit Internetanbindung ausgestattet… Wo die Reise hingeht und wie der Umzug im Detail aussieht, darüber werden wir Euch in den nächsten Teilen der kleinen Umzugs-Artikelserie berichten!

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit |

Das war die OXID Commons 2014

Mit der OXID Commons fand am letzten Wochenende die dritte große E-Commerce Hausmesse in diesem Jahr statt. Auf der Messe Freiburg traf sich die Branche bei schönstem baden-würtembergischen Maiwetter. Rund 60 Aussteller präsentierten ihre aktuellen Produkte, Branchenkenner trafen sich zu Diskussionsrunden über aktuelle Trends und Zukunftsvisionen im E-Commerce. Ebenfalls vor Ort waren viele Profihost-Kooperationspartner wie Econda, plentymarkets, heidelpay, Fact-Finder, Skrill und JTL-Software. Als etwas unglücklich hat sich die Trennung des Vortragsbereiches von der Ausstellerfläche erwiesen: So war während der gut besuchten Präsentationen in der Messehalle eher wenig Betrieb. Schön war die originelle Network-Party am Abend mit Selbergrill-BBQ, Wettschießen und benachbartem Kirmes-Riesenrad.

OXID CommonsOXID CommonsFreiburg im Mai

 

 

 

 

In der Eröffnungsrede durch OXID eSales CEO Roland Fesenmayr wurden einige Neuerungen in der Shopsoftware zum Major Update im Herbst angekündigt. Für PHP-Entwickler dürfte die Integration des Symfony-Frameworks interessant werden, welches Step-by-step eingebunden werden soll. Das Shop-Backend soll dann auch als Standalone-Modul zur Verfügung stehen. Bereits jetzt wurde ein Auto-Check für Shop-Erweiterungen veröffentlicht, welches der Qualitätssicherung bei Shop-Erweiterungen dienen soll. Dieser wird in Kürze durch Code-Guidelines ergänzt, um Neuentwicklungen zu verbessern und zu vereinfachen. Spannend auch die Neuentwicklung FOXX, einer Shop-Beschleunigung, die Elasticsearch und Symfony2 nutzt und einen Full Page Cache angeblich überflüssig machen soll. Mit dem Thema Shop-Beschleunigung befasste sich auch der Kurzvortrag von Profihost-Entwickler Philipp Herz, der praktikable und smarte Lösungen für die Beschleunigung von Onlineshops thematisierte. Die Geschwindigkeit von Shops hat großen Einfluss auf Conversion Rate und Warenkorbabbrüche und sollte bei ganzheitlich konzipierten E-Commerce Projekten immer mit eingeplant werden.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , |

Shopware Community Days 2014

shopware_community_days-2014Shopware hatte geladen und ziemlich viele waren gekommen zu den diesjährigen Shopware Community Days im idyllischen Ahaus, mitten im Münsterland. Im weitläufigen Tobit Atrium hatten 40 Aussteller ihre Stände aufgebaut. Mit dabei auch die Profihost-Partner Eliomedia, plentymarkets, pixi*, econda und janolaw. Auf der großen Hauptbühne und in drei weiteren Räumen wurden diverse Vorträge gehalten, in denen Branchen-Insider Einblicke in ihre Arbeit und neueste Trends im E-Commerce gaben.

Neues von Bepado

In der auch in diesem Jahr ein wenig pompös geratenen Keynote wurde der Release des B2B Marktplatz-Netzwerks Bepado gefeiert und das neueste Shopware-Update vorgestellt. Bepado ist eine Plattform, auf welcher Händler unabhängig von großen Seiten wie Amazon oder Ebay ihre Produkte anbieten können. Im Vordergrund steht hierbei der Gedanke, auf einem gemeinsamen Marktplatz von Mitnahmeeffekten profitieren zu können. Zum Start sind rund 1.000 Händler an dem Netzwerk beteiligt, darunter auch die Buchhändler-Vereinigung Libri. Dies macht sich auch zur Zeit noch in den Suchergebnissen bemerkbar. Eine Suche nach „Schuhe“, ein großer Posten im E-Commerce, resultierte in einer Auswahl von Literatur zu diesem Thema. Für den Suchbegriff „Mode“ wird zur Zeit ein Sortiment von Gewürzen angeboten – mit den anvisierten 6.000 Händlern und der Öffnung für weitere Shopsysteme werden sich diese anfänglichen Engpässe mit Sicherheit aber bald ereldigt haben.

Shopware Update

Im Anschluss an das Bepado-Release wurden die Neuerungen in Shopware 4.3 vcrgestellt. Die Software wartet mit einem neuen Widget-System im Backend und anpassbaren SEO-URLs auf. Außerdem neu ist die Auto-Update-Funktion, mit der das Update auf neue Releases wesentlich vereinfacht wurde. An dieser Stelle sei aber darauf hingewisen: Bei jedem Update kann etwas schieflaufen, auch bei den halb-automatisierten! Deshalb besser vorher ein Backup anlegen, damit, falls nichts mehr geht, zumindest die Seite von vor dem Update wieder hergestellt werden kann. Viele der Neuerungen in Shopware 4.3 gehen auch bei dieser Aktualisierung wieder auf Vorschläge aus der Entwickler-Community zurück.
 

Profihost Vorträge: Highend Hosting!

Gleich mit zwei Vorträgen war Profihost-Entwickler Philipp Herz im Tobit Atrium vertreten. Während des Ausstellertags am Freitag ging es um eine Case Study zu einem Kundenprojekt. Hier bestand die Aufgabe darin, Besucherspitzen mittels Cloudcaching und CDN aufzufangen.Als Nebeneffekt wurde mit dem CDN die weltweite Auslieferung der Daten beschleunigt. Die Alternative wäre hier gewesen, den Server so aufzurüsten, dass er ständig mit der Leistung läuft die während einer wöchentlichen Fernsehstunde erforderlich ist. Bei der CDN-Lösung greifen wir an dieser Stelle auf ein von Eliomedia erstelltes Plugin zurück, welches die CDN-Anbindung in Shopware ermöglicht. Backend-Nutzer müssen so zum Beispiel beim Bildupload keine anderen Server berücksichtigen, sondern arbeiten wie gewohnt im Shop Content Management. Im Vergleich zur Alternative der Leistungssteigerung beim Serversystem stellt diese smarte Lösung eine innovative Alternative dar.

Fotos von den Shopware Community Days

 

Im Großen und Ganzen hat das E-Commerce Treffen bei bestem Maiwetter viel Spaß gemacht und war eine sehr gelungene Veranstaltung. Mit der Öffnung auch für andere Shopsysteme ist Bepado auf dem besten Wege, die Marktplätze um eine frische Alternative zu bereichern und auch die Neuerungen in der Shopsoftware sind gut geeignet, den Shopbetreibern das Leben noch ein wenig einfacher zu machen.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , |