Wie Firmen ownCloud als Dokumentenserver nutzen können

ownCloud ist eine Webanwendung, die das Ablegen und Verwalten von Dateien auf einem Webserver erheblich vereinfacht. Mit der Anwendung lassen sich Nutzer einrichten und unterschiedliche Freigaben erstellen. Mit Desktop-Clients z.B. für Windows kann die „eigene Cloud“ mit stationären Rechnern synchronisiert werden.

Insbesondere für private Anwender, aber auch für kleine Firmen und KMU bietet ownCloud eine gute Alternative zu aus Datenschutzsicht fragwürdigen Lösungen wie der Dropbox und Google Drive. Die Software wird auf dem eigenen Speicherplatz gehostet und von der Nürnberger ownCloud GmbH entwickelt.

In den FAQ haben wir in einer Installationsanleitung beschrieben, wie die ownCloud auf einem Webhosting-Account installiert werden kann. Bei Profihost ist das ab dem Medium-Paket mit PHP und MySQL möglich. Damit haben die Nutzer administrativen Zugriff auf die eigenen Daten und können selber entsprechende Sicherheitsvorkehrungen vornehmen. Zusätzlich bietet die Webanwendung einen Editor für Textdateien sowie die Anzeige von Bildern und das Abspielen von mp3s.

Ein Flugzeug in den Wolken

Die eigene Cloud im Cloud-Hosting bietet Ihnen viele Freiheiten! Foto: V. Hanacek / Picjumbo

ownCloud in der Enterprise-Version

Je nach Speicherbedarf und Nutzerzahl kann die Nutzung der Enterprise-Edition von Vorteil sein. „Enterprise“ bietet ab der Version 9.1 auch eine Zwei-Faktor-Authentifizierung und somit eine noch bessere Absicherung der Zugänge. Dateien können in der aktuellen Version mit Kommentaren versehen und über Tags gefiltert werden – sinnvoll für große Dokumentensammlungen oder bspw. Bilddatenbanken. Die Enterprise-Edition erfordert einen eigenen Server, etwa unseren Managed Server FlexServer Starter. Während die Community-Edition nur über einen Texteditor verfügt, lässt sich in der Enterprise-Version mit dem Plugin „Collabora“ die Bearbeitung von Office-Dokumenten direkt auf dem Online-Speicher integrieren. Damit wird die Anwendung zu einer ernstzunehmenden Alternative zu Microsofts Office 365.

Eine Installationsanleitung für die Enterprise-Edition ist hier zu finden.

Was kostet es?

Hier haben wir ein paar ausgewählte Preis-Details zusammengestellt, die ausführliche Preisliste steht auf der ownCloud-Seite zur Verfügung.

Version Lizenz Preis je 50 Nutzer (pro Jahr) Support
Nur ownCloud Server AGPLv3 kostenlos
Standard Subscription AGPLv3 3.000 € E-Mail
Enterprise Subscription ownCloud Commercial License 7.200 € E-Mail + Telefon

Die Kosten werden nach der Lizenz berechnet, wobei für die höheren Pakete auch ein besserer Support angeboten wird. Die Non-Enterprise-Version („ownCloud Server“) ist kostenlos.

 

Pro-Tipp: ownCloud + Backup für mehr Datensicherheit

Firmen sollten ihre Daten immer gegen Verlust durch höhere Gewalt absichern. Nur so kann sichergestellt werden, dass im Falle eines Falles zeitnah weitergearbeitet werden kann und keine wichtige Information verlorengeht. Zusätzlich zu einem Cloudspeicher bietet ein Backup das Plus an Sicherheit. Hier wird der Datenbestand täglich gesichert und ggf. an einem entfernten Ort gespeichert. Bei einer defekten oder korrumpierten Installation oder sonstigem Datenverlust kann der Status Quo mit einem Backup schnell wieder hergestellt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Cloud Hosting abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.