E-Commerce ohne Grenzen

Bei rund 74 Prozent der deutschen Onlinehändler sind auch Kunden aus Österreich willkommen, 56 Prozent versenden ihre Waren auch in die Schweiz, so eine Umfrage der T3N. In beiden Ländern wächst der E-Commerce in rasantem Tempo: In der Schweiz im vergangenen Jahr um 11,4 Prozent, in Österreich um 11,6 Prozent. Damit wächst der Online-Handel in den Alpenländern schneller als in Deutschland (9%). Für Marktteilnehmer in allen Ländern ein guter Grund, den Horizont zu erweitern und sich im gesamten deutschsprachigen Raum zu engagieren.

Online-Handel im gesamten DACH-Raum

Besonders bei Produktnamen aufpassen … Dinge heißen nicht überall gleich!

Um mit einem eigenen Shop auf dem jeweiligen Markt erfolgreich zu sein, müssen regionale Besonderheiten beachtet werden. In Österreich gibt es z.B. ein beliebtes Payment-System, die Eps-Überweisung. In der Schweiz ist das Bezahlsystem der Post Finance populär. Hier, wie auch in Deutschland, zahlen Online-Shopper aber auch weiterhin gerne auf Rechnung. Händler dürfen in Österreich keine Aufschläge auf Zahlungsmittel (wie z.B. Kreditkarten) erheben. Durch die EU-Verbraucherschutzrichtlinie, die seit 2014 in Kraft ist, wurde das Rückgaberecht vereinheitlicht. So haben auch Kunden in Österreich nun regulär 14 Tage Zeit, die Ware zu retournieren.

Auf sprachliche Eigenheiten achten …

Selbstverständlich sollten auch sprachliche Eigenheiten Beachtung finden, insbesondere im B2C-Bereich. Nicht nur die Besucher kaufen lieber in einem Shop ein, der „ihre Sprache“ spricht. Auch das Suchmaschinen-Ranking für die länderspezifischen Suchergebnisse hängt stark von der Nutzung sprachlicher Eigenarten ab. Nicht zuletzt die Adresse im Impressum und die Telefonnummer des Kundendienstes sind starke SEO-Signale. Eine Länder-Endung, wie etwa .ch oder .at, wird allerdings im Normalfall nur im nationalen Suchmarkt gerankt. Ein internationaler Shop, z.B. für den gesamten DACH-Raum, greift hier besser auf eine generische Domain wie .com oder .info zurück. Die Umleitung der Kundschaft aus den verschiedenen Ländern sollte dann beim ersten Besuch per Wahlschalter erfolgen. Ein Cookie „merkt“ sich die Entscheidung und leitet die Besucher bei allen folgenden Besuchen entsprechend um.

Profihost ist vor Ort: A-Commerce Day Wien am 20.10.

acom_day_logoWir bieten unsere Hosting-Dienstleistungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz an. Ob lokal oder global: Auf dem A-Commerce-Day in Wien können Sie sich zu den vielfältigen Möglichkeiten beraten lassen, die unsere Hosting-Pakete vom Shop-Hosting bis zum Managed Server bieten.

Dieser Beitrag wurde unter E-Commerce abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.