#Patch für #Magento Sicherheitslücke verfügbar

magento-dekorationsvorschlag

Wie u.a. Heise Security und Computerwelt.at berichten, hat die IT-Sicherheitsfirma „Check Point“ eine massive Sicherheitslücke im Shopsystem Magento aufgedeckt. Durch die Schwachstelle können umfangreiche Manipulationen an den betroffenen Shops durchgeführt werden. Zu den sensiblen Daten, die ausgelesen werden können, zählen u.a. Kreditkarten-Informationen von Shop-Kunden. „Die von uns entdeckte Schwachstelle stellt eine erhebliche Bedrohung dar, und das nicht nur für einen Store, sondern für alle Handelsmarken, die die Magento-Plattform für ihre Online-Stores nutzen – die ungefähr 30 Prozent des E-Commerce-Markts ausmachen.“, so Shahar Talvon von Check Point Software Technologies. Es wird davon ausgegangen, dass ca. 200.000 Shops betroffen sind und das verfügbare Patch dringend einspielen sollten.

Patch verfügbar — Bezeichnung SUPEE-5344

Shopbetreiber, die Magento nutzen, sollten dringend das Patch mit der Bezeichnung SUPEE-5344 einspielen. Es ist auf der Webseite von Magento erhältlich. Um die betroffenen Shops zu schützen, werden Details zu dem Exploit vorerst noch zurückgehalten — Magento-Nutzer sollten dennoch zeitnah reagieren.

Dieser Beitrag wurde unter Magento abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.