Profihost Blogschau September

In der Blogschau versammeln wir Wichtiges und Wissenswertes für Shopbetreiber und Onlinehändler. Im September-Rückblick geht es um Rechtsfragen beim Newsletter-Versand, die neue europäische Widerrufsbelehrung, sowie um das anlaufende Weihnachtsgeschäft im Online-Handel.

Rechtliche Bedingungen für E-Mail Marketing

Firmen, die Werbung per E-Mail verschicken, brauchen dafür die Einwilligung der Empfänger. Für Newsletter hat sich hier das Double-Opt-In-Verfahren bewährt, bei welchem der Abonnent nach der Anmeldung über ein Formular noch eine Mail mit einem Bestätigungslink erhält. Diese Methode ist verpflichtend für Newsletter-Versender, die Bestätigung kann hierbei auch durch das Zurücksenden der E-Mail erfolgen.

Bei bestehenden Kundenbeziehungen sind werbende E-Mails erlaubt, sofern „eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen“ angeboten werden. Der werbende Charakter der Sendung muss jedoch klar erkennbar sein.

Mehr dazu im Shopware-Blog: E-Mail Marketing: Vorsicht Falle!

Einheitliche europäische Widerrufsbelehrung im Sommer 2014

Anfang Juni nächsten Jahres werden sich die Online-Redakteure und Content Manager der Online-Shops kurz vor knapp um das beliebte Thema „Aktualisierung der AGB“ kümmern müssen, denn am 14.6. tritt das neue europäische Widerrufsrecht in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt muss der Vertragswiderruf eindeutig erklärt werden, wozu (Online)-Händler Ihren Kunden ein standardisiertes Widerrufsformular zur Verfügung stellen müssen. Eine kommentarlose Rücksendung der Ware reicht ab diesem Zeitpunkt nicht mehr aus. Wie diese Regelung in der Praxis gehandhabt werden wird, bleibt jedoch abzuwarten, da sich viele Kunden mittlerweile an die großzügigen Rückgabemodalitäten gewöhnt haben.

Mehr dazu im xt:Commerce Blog: Einheitliche Widerrufsbelehrung für Europa

Weihnachten im Dezember 2013

Spekulatius und Dominosteine, Schokofiguren und andere weihnachtliche Süßigkeiten stehen bereits wieder seit einem Monat im Supermarkt und auch in den Online-Shops kommt das Weihnachtsgeschäft langsam aber sicher auf Touren. Shop-Betreiber, die noch nichts in dieser Richtun g unternommen haben, sollten sich jetzt Gedanken machen, ob Ihr Geschäft startklar ist für Weihnachten. Denn 70% der Verbraucher kaufen inzwischen ihre Geschenke (auch) online ein. Templates mit Weihnachtsdekoration versehen, Sonderseiten mit speziellen Geschenkideen einrichten, Gutschein-Aktionen und erweiterte Rückgabe sind neben rechtzeitiger Lieferung und entsprechenden Aufbereitung für Suchmaschinen geeignete Maßnahmen, um Ihre (potentielle) Kundschaft auf die richtige Seite zu holen: nämlich auf Ihre Internetseite!

Mehr dazu steht im Shopware-Blog Praxistipp

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.